Auswahl des richtigen Züchters


Wichtige Infos und Links für Anfänger und Profis

Thema eröffnet:
love_little_chi

Re: Auswahl des richtigen Züchters

Beitrag von love_little_chi » 14. September 2013 22:53

also ich hab meinen Diego auch aus einer Zucht, die ich für seriös hielt - keine teacups/minis - alle verpaarungen aufgelistet, alles kann besichtigt werden, ist ordentlich und sauber, angemeldet sind sie, steuern zahlen sie.
Sie züchten zwar nicht beim FCI - haben aber einige Hunde mit FCI Stammbaum dabei (vermutlich zugekauft zur Zucht). Alle Hunde haben Gen Tests und sind nachgewiesen PL frei.

Ich war sehr zufrieden als ich Diego dort geholt hab.

Vor ca 8 Monaten habe ich über FB erfahren, dass die Züchterin, also die Mutter der Familie die das hauptsächlich betrieben hat leider an Krebs verstorben ist.

Ich dachte dann naja Zucht wird aufgelöst
Jedenfalls schaute ich vor kurzem ob es die Homepage nicht gibt und JA und leider war ich auch etwas enttäuscht!

Scheinbar macht der Ehemann und/oder die Kinder weiter mit der Zucht und plötzlich steht bei jedem Welpen dabei "bleibt sehr klein" :(
(Was soll das? Verkaufsstrategie? Schade! Auf der seite steht zwar immer noch "no teacup" aber offensichtlich wollen sie auch mit kleinen Hunden Umsatz machen)

Die Preise sind um 250 - 500€ pro Welpe gestiegen, je nach Farbe und ob kurz oder Langhaar - find ich schade - das macht den Eindruck als wären manche Hunde "zweitklassig"

Und plötzlich gibt es "Designer Dogs" die zb aus Yorkies (mit FCI Papieren) und Chis (auch FCI ) verpaarungen hervorkamen.
Süße Hunde keine Frage - die haben auch Gentests und sind PL Frei und Gesundheitsgarantie - aber 1200€ verlangen um einen "Designer-Dog" zu verkaufen find ich trotzdem ziemlich abgebrüht!

Usw.
Trotz dass sie natürlich noch gewisse Auflagen erfüllen und gesunde Tiere verkaufen finde ich diesen "Werte Verlust" sehr sehr schade - und das macht sie für mich leider auch unsympathisch!
Als die Frau noch lebte hat es dort sowas nicht gegeben.
Wirklich schade!


Thema eröffnet:
NadineUndChico

Re: Auswahl des richtigen Züchters

Beitrag von NadineUndChico » 30. Dezember 2014 17:58

Hallo...
Mein Chico stammt auch von dieser Hundemafia...
Warte nun schon seit 9 Monaten auf die Ahnentafel. Habe auch andere kennengelernt, die ebenfalls auf dieses falsche Spiel reingefallen sind. Die Papiere, die sie bekommen haben waren alles andere als gültig!!
Sobald wir diese gefälschten Exemplare zugeschickt bekommen geht unser Weg zum Anwalt!
Ich würde es so gerne schaffen, dass diese Bande nicht weiter vermehren darf! Und dann noch so gesalzene Preise für ihre Produktion!
Das wird aber leider nie passieren... die werden bestimmt ewig so weitermachen und Hundeleben zur Hölle machen...
Das ist traurig!
Ich hoffe, dass die Nachfrage wenigstens mal aufhört bei denen.. In der Öffentlichkeit darf man da aber leider keine Namen nennen...

Irgendwann bekommen die aber, was ihnen zusteht!

GLG Chico + Mami


Thema eröffnet:
NadineUndChico

Re: Auswahl des richtigen Züchters

Beitrag von NadineUndChico » 31. Dezember 2014 15:41

Conrad1488 hat geschrieben:Uns ärgert es einfach auch nur, dass wir so dumm waren und solche Verbrecher finanziert haben. Und es war ja auch alles andere als ein Billighund. Ich hoffe das diese Züchter irgentwann ihre gerechte Strafe bekommen und genauso leiden wie diese armen Tiere.
Kannst du mir vlt sagen was jetzt bei dem ganzen rausgekommen ist? Wir sind 5 Leute, die auch auf diese "Zucht" reingefallen ist... Stehen zwar erst am Anfang, aber wir könnten dich/euch sehr gut brauchen!!

Antworten