Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Antworten

Thema eröffnet:
zoki

Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon zoki » 14. Februar 2015 00:36

Beitrag von zoki » 14. Februar 2015 00:36

Grüezi ^^

Habe einen Junghund geschenkt bekommen und muss mich natürlich auch um diesen sorgen. Ich habe aber einige Probleme wenn es um das Futter geht, von vielen habe ich gehört dass Belcando sehr gutes Trockenfutter produziert und ich will mich hier dann auch über dieses informieren. Der kleine soll ja auch was gutes zu essen bekommen und auch immer satt sein. Paar Fragen habe ich:

→Welche Inhaltsstoffe hat es ?
→Gibt es unterschiedliche Sorten ?
→Kann man es auch im Supermarkt kaufen ?

Das wären auch meine Fragen an euch und wenn ihr Ahnung habt dann her damit ;) Welche Erfahrungen habt ihr ?


Alika
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2291
Mitglieds-Vorname: Alika

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon Alika » 14. Februar 2015 09:30

Beitrag von Alika » 14. Februar 2015 09:30

Ich würde es einfach mal googeln, würde aber von Trockenfutter generell abraten.
Gutes Getreidefreies Nassfutter oder Barfen wäre Artgerechter :ja:
Oben Rechts in der Suchleiste kannst du auch schauen... :ergeben:


Gabi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5062
Mitglieds-Vorname: Gabi

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon Gabi » 14. Februar 2015 10:37

Beitrag von Gabi » 14. Februar 2015 10:37

Tockenfutter ist grundsätzlich ein ziemlich unnatürliches Futter. Es strapaziert häufig die Nieren, da die Hunde nicht genug trinken.
Wenn du deinen Hund gesund und möglichst natürlich ernähren möchtest, kann ich dir auch BARF (Biologisch Artgerechte RohFütterung) empfehlen. Man kann es selber herstellen oder auch fertig (gefroren) kaufen.
Wie "Alika" schon schrieb: Schau mal hier in der Suche danach. Sehr viele Chi-Besitzer hier füttern BARF und sind sehr zufrieden damit.

Als Alternative kannst du vielleicht auch ein gutes getreidefreies Nassfutter (Dose) nehmen.

Belcando Trockenfutter kenne ich persönlich nicht, aber das würde ich vielleicht höchstens mal als "Leckerlie" geben, bis die Packung leer ist.


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35482
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon eumeline » 14. Februar 2015 10:44

Beitrag von eumeline » 14. Februar 2015 10:44

Das Belcando Trockenfutter, oder TF allgemein gut ist, das erzählt nur die Werbung.

Durch TF wird der Zahnbelag extrem gefördert und die Nieren leiden sehr darunter.

Also schau das Du ein gutes, getreidefreies Nassfuter fütterst, damit tust Du Deinem Hund den größten Gefallen :ja:


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5729
Mitglieds-Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon Käferchen » 14. Februar 2015 10:47

Beitrag von Käferchen » 14. Februar 2015 10:47

Es gibt verschiedene Belcando - Sorten und auch Nass - und Trockenfutter ! Bei belcando.de kannst Du Dir jedes Futter einzeln aufrufen und unter dem Button Zusatzinformationen, die Zusammensetzung ansehen !
Trockenfutter belastet die Nieren stark, denn ein Hund müsste Unmengen trinken, um seinen Tages- Flüssigkeitsbedarf zu decken .............. denn das Trockenfutter entzieht dem Körper große Mengen Flüssigkeit, da es vom Verdauungstrakt erst aufgeweicht werden muss, um überhaupt verdaut werden zu können !

Du solltest Dich zum Wohle Deines Hundes für ein gutes, getreidefreies Nassfutter ohne Farb- und Konservierungsstoffe entscheiden, dass den Anforderungen eines sich noch entwickelnden Junghundes, gerecht wird ! Frei von diesen Komponenten deshalb, weil sie dem Hund nicht nutzen, sondern gesundheitlich schaden ! Ein gutes Nassfutter enthält diese Zusatzstoffe eben nicht und hat einen Fleischanteil von mindestens 65 % ! (z.B. Terra Canis, Granata Pet )


Thema eröffnet:
kobila

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon kobila » 15. Februar 2015 00:06

Beitrag von kobila » 15. Februar 2015 00:06

Gruß

Wenn es um das Belcando Trockenfutter geht dann muss ich sagen hast du einen guten Rat bekommen weil dieses Futter ist nahrhaft und bietet alles was der Hund braucht. Es ist was anderes als die anderen Futter aber wenn der Hund sich dann auch dran gewöhnt hat dann läuft es ^^
Man muss es immer ausprobieren und sich dann eine Meinung bilden.

Warum hast du dich denn nicht einfach mal alleine ins Netz begeben und dann dort geschaut was du über dieses Futter finden kannst ? So hatte ich es auch gemacht und mich dann auf http://www.haustier-news.de/belcando-tr ... bewertung/ informiert und auch Erfahrungen der anderen gelesen und zu Herzen genommen. Kann helfen aber wenn du dir das auch nicht anschaust dann denke ich ist es sinnlos dass hier alles.


Xalli
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3943
Mitglieds-Vorname: Anita

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon Xalli » 15. Februar 2015 00:18

Beitrag von Xalli » 15. Februar 2015 00:18

Und Kobila, hast du auch hier alle Beiträge gelesen, die alle negativ von Belcando TF sprechen? Viele Leute, die Futter, das vermeintlich gut ist, aus der Werbung kaufen, sind natürlich davon überzeugt. Das heisst aber noch lange nicht, dass es gut ist!
Fakt ist, dass TF (egal welcher Marke) nicht gesund ist! Es entzieht dem Körper Wasser, was langfristig die Nieren schädigt!
Oft fressen kleine Hunde TF auch gar nicht so gern, die Brocken sind halt auch einfach nicht lecker ubd doof zu kauen.
Ich empfehle euch beiden, mindestens ein getreidefreies NF zu füttern, oder wenn ihr es euch zutraut, es mit Barf zu probieren!


Xalli
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3943
Mitglieds-Vorname: Anita

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon Xalli » 15. Februar 2015 00:26

Beitrag von Xalli » 15. Februar 2015 00:26

So, ich noch mal. Das Fleisch kommt nur von Fleischmehl, beim ersten vorgestellten Futter vom Geflügel. Unter Fleischmehl kann alles, wirklich ALLES vom Geflügel fallen: Krallen, Schnäbel und auch Federn! Also wirklich richtiger Abfall, der so nicht mehr verwendet werden kann für den Menschen als Nahrung, wird halt eingestampft und dann ins Hundefutter gemischt und als Fleisch deklariert. Igitt! Oder?


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5482
Mitglieds-Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon Mina » 16. Februar 2015 17:17

Beitrag von Mina » 16. Februar 2015 17:17

@Winnipooh17
die beiden haben viel, zu viel gemeinsam. Ähnliche Beiträge, zur gleichen Zeit online, zur gleichen Zeit angemeldet, gleiche fehlerhafte Plz., usw. Mehr als Trollig die beiden


eumel
Administrator
Beiträge: 6204
Mitglieds-Vorname: Rolf
Kontaktdaten:

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon eumel » 16. Februar 2015 17:22

Beitrag von eumel » 16. Februar 2015 17:22

Ich habe die Beiden angeschrieben und wenn bis morgen keine erklärende Antwort kommt werden beide (oder ist es nur einer?) gelöscht.


Cookie2008
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3778
Mitglieds-Vorname: Raissa

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon Cookie2008 » 16. Februar 2015 17:25

Beitrag von Cookie2008 » 16. Februar 2015 17:25

Mina hat geschrieben:@Winnipooh17
die beiden haben viel, zu viel gemeinsam. Ähnliche Beiträge, zur gleichen Zeit online, zur gleichen Zeit angemeldet, gleiche fehlerhafte Plz., usw. Mehr als Trollig die beiden
Das dachte ich schon von Anfang an :pfeifen:


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5482
Mitglieds-Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon Mina » 16. Februar 2015 17:26

Beitrag von Mina » 16. Februar 2015 17:26

eumel hat geschrieben:Ich habe die Beiden angeschrieben und wenn bis morgen keine erklärende Antwort kommt werden beide (oder ist es nur einer?) gelöscht.
:ja:


TrevorPresler
Chiwelpe
Chiwelpe
Beiträge: 1
Mitglieds-Vorname: Trevor Presler
Kontaktdaten:

Re: Belcando Trockenfutter, ja oder nein ?

Beitragvon TrevorPresler » 1. Dezember 2017 11:25

Beitrag von TrevorPresler » 1. Dezember 2017 11:25

The little one should also get something good to eat and always be full. So, make sure your pet is not hungry!

Antworten