Würmer beim Hund

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Antworten
Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 3. Mai 2017 15:11

Das Thema Entwurmen kommt ja immer wieder auf und auch ich mach mir regelmäßig Gedanken drüber vor allem weil Shiva schon ein mal Würmer hatte, da war sie noch sehr jung und hat draußen alles mögliche gefressen so schnell konnte man gar nicht gucken. Das macht sie inzwischen zum Glück nicht mehr bzw. nur noch sehr sehr selten und wenn man schnell genug "pfui!!!" brüllt lässt sie es auch direkt fallen :vogel:

Klar ist, eine regelmäßige "blinde" Entwurmung ist bei unseren Zwergen nix. Chemisches Gift und dann auch noch in so einem kleinen Organismus... Außerdem wirkt eine Wurmtablette nur, wenn auch Würmer vorhanden sind ansonsten komplett sinnlos und weder vorbeugend noch sonst was. Die regelmäßige Kotuntersuchung ist deshalb sinnvoll und unumgänglich. Aber das macht man ja auch nicht jede Woche.

Vorbeugung?
Meine Kleine bekommt täglich ein Löffelchen Hüttenkäse mit ins (getreidefreie) Futter und ca. alle 2 Tage Kokosöl, damit der Darm schön geschmeidig bleibt.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Merkt man, wenn der Hund Würmer hat bzw. welche Symptome gibt es bei Wurmbefall?
Außerdem: Wenn der Kot einwandfrei ist so wie er sein soll und der Hund auch sonst topfit ist ohne Auffälligkeiten, kann es trotzdem sein dass der Hund unbemerkt Würmer hat?
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 10847
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Birgit657 » 3. Mai 2017 16:08

Kokosöl gebe ich auch, zusätzlich noch rohe Möhren da sie Barf bekommen, 2 mal die Woche ein paar Tropfen Scharzkümmelöl.
Verschiedene Pflanzen werden von Naturheilkundlern gegen Würmer empfohlen. Dazu zählen unter anderem Petersilie, Thymian, Gewürznelke, das Schlittenfahren ist schon ein kleiner Hinweis, allerdings putzt meine Hündin so auch ihre Mumu :vogel: und hat definitiv keine Würmer, blutiger Durchfall, häufiges Erbrechen, Reizungen der Haut und Ekzeme sollten da schon ernst genommen werden
Bild
***In den Augen meiner Hunde liegt mein ganzes Glück,
all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in ihrem Blick***

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 4. Mai 2017 10:55

Birgit657 hat geschrieben:blutiger Durchfall, häufiges Erbrechen, Reizungen der Haut und Ekzeme sollten da schon ernst genommen werden
Shiva hatte damals gar nichts davon, keine Symptome und super Kot und trotzdem starken Wurmbefall :angst:

Das mit den Symptomen ist glaub echt schwer zu sagen, oder?
Wahrscheinlich mach ich mir deshalb zu oft nen Kopf drüber...
Naja, haben gerade frisch Kot von 3 Tagen gesammelt und ist schon auf dem Weg ins Labor.

Wie oft macht ihr das? wo? und welche Kotuntersuchungen?
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5592
Mitglieds-Vorname: Inka

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Udina » 4. Mai 2017 13:51

Ich hatte es auch nicht bemerkt- das meine verstorbene Sweety einen ganz fiesen Hakenwurm in sich hatte- der ist so fies das er die inneren Organe angreift und wenn man da nichts unternimmt kann so ein kleiner Hund daran sterben. Ich entwurme deshalb Udina zwei mal im Jahr- da bin ich dann wohl auf der sicherern Seite das sie sich keine Würmer oder sonstiges fieses einfangen wird. Am 9.5.17 habe ich einen Termin bei meiner TÄ und lasse Udina mal durch checken....
Bild
Sprich nie ein hartes Wort, womit Du jemanden kränkst.
Du triffst vielleicht ein Herz, viel tiefer als Du denkst!

Benutzeravatar

eumel
Administrator
Beiträge: 6003
Mitglieds-Vorname: Rolf
Kontaktdaten:

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von eumel » 4. Mai 2017 13:58

Udina hat geschrieben:Ich entwurme deshalb Udina zwei mal im Jahr- da bin ich dann wohl auf der sicherern Seite das sie sich keine Würmer oder sonstiges fieses einfangen wird.
Ich hatte so gehofft das es jetzt wirklich der/die Letzte/r verstanden hat das so etwas keinen Sinn macht. Schade.
Nur das Konto des Tierarztes wird dabei immer "gesünder".
LG Rolf (eumel)
Man sollte alles auf dieser Welt ernst nehmen - außer sich selbst!
Übrigens: "Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
info: anzeigen
Hallo liebe Chifreunde,
wenn Ihr Hilfe benötigt, meine
Mailadresse lautet: eumel@chiforum.de
:ja:

Benutzeravatar

JasminHN
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 3903
Mitglieds-Vorname: Jasmin

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von JasminHN » 4. Mai 2017 14:07

Es wir nie wirklich richtig ankommen Rolf :( und naja ob der TA an 10e was verdient? Mir sagte mal eine TÄ oftmals ist den Leuten die Proben untersuchen zu teuer und sie nehmen lieber die günstigeren Tabletten :weissnicht: Yvonne (die TÄ) würde lieber immer Proben untersuchen und auch unser Doc. Aber wenn man nicht redet kann auch nicht geholfen werden "eine Wurmtablette bitte" geht wohl leichter über die Lippen als "Hier unsere Probe bitte einmal ins Labor" und nicht zu vergessen wenn man es selbst einschickt muss man ja noch zur Post oder so :weissnicht:
Bild

Benutzeravatar

eumel
Administrator
Beiträge: 6003
Mitglieds-Vorname: Rolf
Kontaktdaten:

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von eumel » 4. Mai 2017 14:27

JasminHN hat geschrieben:naja ob der TA an 10e was verdient?
Naja, z.B. 4 mal pro Jahr und das bei z.B. 100 Hunden sind auch 400 x Entwurmung, ist doch ein schönes Zubrot fürs Nichtstun. :kicher:
LG Rolf (eumel)
Man sollte alles auf dieser Welt ernst nehmen - außer sich selbst!
Übrigens: "Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
info: anzeigen
Hallo liebe Chifreunde,
wenn Ihr Hilfe benötigt, meine
Mailadresse lautet: eumel@chiforum.de
:ja:

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 4. Mai 2017 14:48

Denke es geht Inka eher darum, dass sich Würmer auch unbemerkt im Hund "aufhalten" können ganz ohne Symptome und man ja auch nicht ständig den Kot untersuchen lässt.

Und wie man auch immer wieder liest können selbst bei der Kotuntersuchung nicht alle gemeinen Würmer ausgeschlossen werden? :weissnicht:

Aber klar ihr habt Recht, anstatt 2 mal im Jahr entwurmen lieber 2 mal im Jahr den Kot untersuchen lassen.

Wie oft macht ihr das?
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

eumel
Administrator
Beiträge: 6003
Mitglieds-Vorname: Rolf
Kontaktdaten:

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von eumel » 4. Mai 2017 14:57

Samy hat geschrieben:Denke es geht Inka eher darum, dass sich Würmer auch unbemerkt im Hund "aufhalten" können ganz ohne Symptome
Das ist doch das Problem, die Entwurmung ist doch nicht für alle Würmer sondern nur gegen bestimmte Würmer und dann auch nur wenn im Moment dann auch Würmer da sind.
Wenn ich also nicht weiß ob Würmer da sind und auch nicht weiß welche Würmer da sind, dann dürfte es für jeden logisch denkenden Mensch klar sein das die Wahrscheinlichkeit mehr als gering ist zum richtigen Zeitpunkt das richtige Mittel für die richtigen Würmer zu erwischen.

Wem das gelingt der sollte auch Lotto spielen, auf jeden Fall ist es ein Glückskind.

Jetzt würde ich mich freuen wenn endlich diese unsinnigen profilaktischen Entwurmungs-Themen aufhören würden.
Warum wird so viel Zeit mit Unsinn verplempert?
LG Rolf (eumel)
Man sollte alles auf dieser Welt ernst nehmen - außer sich selbst!
Übrigens: "Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
info: anzeigen
Hallo liebe Chifreunde,
wenn Ihr Hilfe benötigt, meine
Mailadresse lautet: eumel@chiforum.de
:ja:

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 4. Mai 2017 15:10

Das sollte jedem klar sein, ja.
Allerdings ist das ja nicht Thema dieses Beitrags, meine Fragen sind ganz andere :ergeben:
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

eumel
Administrator
Beiträge: 6003
Mitglieds-Vorname: Rolf
Kontaktdaten:

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von eumel » 4. Mai 2017 15:13

Da hast Du recht, Samantha, leider ist auch hier das unsinnige "vorsorglich entwurmen" reingekommen, deshalb sah ich mich gezwungen den OffTopc-Beitrag mit einem OffTopic-Beitrag zu beantworten.
Entschuldige bitte und ich hoffe das Du Deine Fragen zu Deiner Zufriedenheit beantwortet bekommst. :ergeben:
LG Rolf (eumel)
Man sollte alles auf dieser Welt ernst nehmen - außer sich selbst!
Übrigens: "Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
info: anzeigen
Hallo liebe Chifreunde,
wenn Ihr Hilfe benötigt, meine
Mailadresse lautet: eumel@chiforum.de
:ja:

Benutzeravatar

Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11160
Mitglieds-Vorname: Yvonne

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Yvonne » 4. Mai 2017 22:59

Kotuntersuchung lasse ich 2-3 mal im Jahr machen. Ich sammeln selber und schicke es an die LMU München.
Flotation und Elisha lasse ich testen.
Bild
Gismo, Snoopy, Balou, Yoyo, Rolex, Keno ♥Any woman can be a mother,
but it takes someone special to be a Chihuahua Mom♥

Benutzeravatar

Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13276
Mitglieds-Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Chrissy » 4. Mai 2017 23:19

Ich bin zwar kein Arzt aber ich denke das man sehr wohl bemerkt wenn ein Hund Würmer hat,

vor allem schaut man sich ja auch hier und da den Kot seines Hundes an, dort könnte man Würmer

auf jeden Fall erkennen, aber um Gewissheit zu bekommen könnte man seinen TA fragen.

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 5. Mai 2017 07:41

Chrissy hat geschrieben:Ich bin zwar kein Arzt aber ich denke das man sehr wohl bemerkt wenn ein Hund Würmer hat,

vor allem schaut man sich ja auch hier und da den Kot seines Hundes an, dort könnte man Würmer

auf jeden Fall erkennen, aber um Gewissheit zu bekommen könnte man seinen TA fragen.
Gucke mir den Kot auch immer an aber damals hat man gar nichts gesehen, keine Würmer, sah wunderbar aus.

Und ihr ging es sonst ja auch super, hatten es nur per Zufall entdeckt weil eine Zahn OP anstand :weissnicht:

Deshalb habe ich da ein kleines "Trauma".
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Gabi
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4776
Mitglieds-Vorname: Gabi

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Gabi » 5. Mai 2017 15:45

Ich glaube nicht, dass man es immer bemerkt, wenn der Hund Würmer hat.

Von einer Bekannten der Dackel hatte mal einen Wurmbefall und sie hat das genau im Kot gesehen. Besonders nach der Entwurmung konnte man wohl die abgestorbenen Würmer sehr gut sehen :kotz1:

Henry hatte vor etwa 2,5 Jahren mal einen positiven Test. Das Ergebnis zeigte sogar einen "mittelstarken" Wurmbefall. Ich war von dem Testergebnis total überrascht. Hatte überhaupt nicht damit gerechnet. Ich schaue mir den Kot immer an und hatte keinerlei Hinweis auf Wurmbefall. Auch nach der Entwurmungstablette habe ich ganz genau hingeschaut und konnte nichts Ungewöhnliches entdecken.

Es scheint da also schon Unterschiede zu geben.
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Cinderella
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3235
Mitglieds-Vorname: nicole

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Cinderella » 5. Mai 2017 21:17

Meine hatten auch schon Würmer bis jetzt aber immer nur als Welpe.Erwachsene Hunde sollen nicht so empfänglich sein da soll des Immunsystem schon stärker sein.Meine hatten immer öfter Durchfall und oft gebrochen dann kam bei der Kotprobe raus das sie Würmer haben.Bei uns waren sie dann tot im Kot drin.Seit dem graut es mich dermaßen von den Virchern das ich ca alle vier Monate auf Würmer testen lasse.

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 8. Mai 2017 20:35

Was, wenn man gerade frisch Kot untersuchen hat lassen und dann danach möglicherweise was ekliges gefressen wurde? Bei uns im Vorgarten im Gebüsch ein kleiner Haufen der aussieht wie Durchfall von was auch immer für nem Tier :kotz3:

Shiva hat maximal dran geleckt als ich ne halbe Sekunde abgelenkt war.

Meint ihr sowas kann schon riskant sein und ich sollte noch mal untersuchen lassen? :angst:
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 10847
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Birgit657 » 8. Mai 2017 21:08

ich würde da jetzt nicht gleich Panik schieben :nono: solange nix gefressen wurde, du hast deine Augen nicht immer überall,
ich beobachte meine auch aber die eine läuft nach links der andere nach rechts und zack könnte es passieren, GsD ekelt sich Piccolino vor Kot und der Gleichen, schnüffelt angewidert und dreht sich um, bei Ashanty lege ich meine Hand lieber nicht ins Feuer
Bild
***In den Augen meiner Hunde liegt mein ganzes Glück,
all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in ihrem Blick***

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 8. Mai 2017 21:34

Ja beim Thema Würmer neige ich echt zur Panikmache :ergeben:

Sie ist kerngesund und ihr Darm wird dauerhaft mit Hüttenkäse und Kokosöl in "Schwung" gehalten. Da fangen sie sich nicht sofort Würmer ein oder?

Soeben kam der Befund:
Bild

Aber das war halt vor der ekligen Sache heute...
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 28152
Mitglieds-Vorname: Melli

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Chibuty » 8. Mai 2017 21:48

Mach dich nicht verrückt Samy :bussi:

Wenn man nur in Panik lebt, dann ist das Leben nicht mehr lebenswert.

Ich habe hier auch "Schei*efresser" dabei und wir entwurmen nicht, immer wieder normale Routinetest von Parasiten und das wars. Und wenn der Kot anfängt zu laufen, dann muss gehandelt werden.

Wir lassen uns selber ja auch nie testen, obwohl wir auf öffentlichen WCs waren ;)
Bild

Benutzeravatar

Sonja B.
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3250
Mitglieds-Vorname: Sonja
Kontaktdaten:

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Sonja B. » 8. Mai 2017 22:06

Leider merkt man es nicht unbedingt, wenn ein Hund Würmer hat. Unsere Pia hatte mal Spulwürmer und Kokzidien. Und sie hat nichts gehabt, auch ihr Kot war total normal.

Erfahren haben wir es durch die Kotuntersuchung. Ich war schon erschrocken.

Ich mache seither etwa alle drei Monate eine Wurmkur mit Kräutern - also auf natürlicher Basis. Das sorgt für ein wurmwidriges Darmmilieu - neben Kokosfett, Karotten etc.

Kontrollieren lasse ich aber trotzdem regelmäßig.

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 8. Mai 2017 22:22

Danke, da bin ich doch direkt etwas beruhigter :bussi:

Untersuchen lassen wir ja auch regelmäßig, so kann nix schief gehen. Und hab dann heute gleich *pfui* gerufen, sie hat sich auch nicht beleckt also vermutlich wirklich nix davon gefressen, die Nuss :vogel:
Im eingezäunten Vorgarten rechne ich mit sowas halt auch nicht...

Ja Sonja, so ging es uns damals auch. Gar nix gemerkt, super Kot und trotzdem Spulwürmer. Deshalb auch meine zu dolle Angst davor.
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 11. September 2017 16:13

Altes Thema, beunruhigt mich aber immer mal wieder :ergeben:

Zum Beispiel nach dem Lesen von diesem Bericht:
http://www.tierarztpraxis-neuwulmstorf.de/wurm.html

Da frag ich mich, wie verlässlich ist die Laboruntersuchung des Kots wirklich?
Jedenfalls nicht zu 100 % :weissnicht:

Können sich die Hunde und wir Menschen uns wirklich so schnell und leicht anstecken?
(Hunde zb allein durch schnuppern an einem anderen Haufen?)

Was ist mit den gefährlichen und oft unbemerkten Herz-/Hakenwürmern?

Shiva ist kerngesund, topfit und die letzte Kotuntersuchung war einwandfrei.
Vielleicht habt ihr trotzdem ein paar beruhigende Erklärungen zu dem Thema parat ;)
Liebe Grüße
Bild


Golis-Frauchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 103
Mitglieds-Vorname: Golis-Frauchen

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Golis-Frauchen » 11. September 2017 22:02

Hallöchen!

Hoffe, dieser " Link" beruhigt Dich...............

http://kritische-tiermedizin.de/2012/Di ... rmkur.html

Beste Grüße

Benutzeravatar

Cinderella
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3235
Mitglieds-Vorname: nicole

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Cinderella » 11. September 2017 23:08

Also ich Hab auch wirklich Panik vor Würmen.Und auch immer angst mich anszustecken .Aber meine Eltern hatten schon einen Hund als ich noch ganz klein war.Und meine Großeltern hatten auch einen Schäferhund.Und Hab mich in der ganzen Zeit bis jetzt noch nicht angesteckt.Ich bleib bei meinen Kotuntersuchungen denk schon das es zuverlässig ist.

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 12. September 2017 09:17

Danke für den Link, das liest sich schon ganz anders :ja:

Werde auch bei den Kotuntersuchungen bleiben und es regelmäßig nach München schicken.
Was genau kreuzt man an, wenn man auf alle Wurmarten und Parasiten also auch Lungenwurm, Herzwurm und Hakenwurm überprüfen lassen möchte?
Flotation reicht da nicht, oder?
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Polchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 158
Mitglieds-Vorname: Franziska

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Polchen » 12. September 2017 17:25

Gestern habe ich soeben den "positiven" Bescheid von meiner Tierärztin erhalten, dass Morelkas Kotprobe "negativ" war (Labor), also keine unmittelbar festzustellenden Würmer vorhanden sind.

Ich habe Morelka seit 3 Jahren, nämlich seitdem sie bei mir ist, nicht mehr entwurmt. Letzten Sommer gab ich ihr einige Wochen lang "Wurmwidrig" von Lantanis, welches ein "wurmwidriges" Klima im Darm schaffen soll.

Bitte bei den Kotproben immer dran denken, dass man diese nicht einmal nimmt, sondern mind. 3 Tage lang den Kot sammelt, damit eine höhere Treffer-Quote erreicht wird, falls tatsächlich Eier oder Larven festzustellen wären.
Nicht bei jeder Kotabgabe werden auch Eier ausgeschieden, deshalb reicht eine Kot-Probe von nur einem einzigen "Würstli" nicht.
Liebe Grüessli us dr Nordwest-Schwiz,
Fränzi, Morelka und die Saubande

Benutzeravatar

Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2740
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Sandra » 12. September 2017 18:51

Ich lasse den Kot mal in Berlin, mal in München und mal in der Tierhochschule Hannover untersuchen abwechselnd. 2-3 im Jahr und es wurde zum Glück noch nie etwas gefunden.

Menschen können sich nicht nur auf öffentlichen WC etwas holen, sondern auch wenn man auswärts essen geht und die in der Küche sich nach den WC nicht die Hände waschen :kotz2:

Auch wenn die Lebensmittel z.B. Salat nicht gewaschen werden :kotz2:

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 13. September 2017 13:06

Auf die Frage, was ich ankreuzen muss damit auf alle Wurmarten und Parasiten überprüft wird habe ich vom Labor München folgende Antwort erhalten:
Auf dem Untersuchungsantrag Auswanderung (Lungenwürmer), Flotation und Giardia-ELISA ankreuzen.
Für die Untersuchung auf Herzwürmer wird EDTA- Blut benötigt.

Lasst ihr regelmäßig auch auf Herzwürmer testen?
Bzw. wann sollte man das überprüfen lassen?
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1165
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Würmer beim Hund

Beitrag von Samy » 20. September 2017 14:52

Samy hat geschrieben:Lasst ihr regelmäßig auch auf Herzwürmer testen?
Bzw. wann sollte man das überprüfen lassen?
Frage ich mich nach wie vor :idee:

Bei Reisen in den Süden sorge ich immer vor wegen der gefährlichen Sandmücke.
Liebe Grüße
Bild

Antworten