Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

" Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Gesperrt

Thema eröffnet:
Nupsi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6929
Mitglieds-Vorname: Gabi

" Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Nupsi » 30. Januar 2014 17:38

Beitrag von Nupsi » 30. Januar 2014 17:38

Hallo,

ich muß jetzt endlich mal meinen Senf zu dem Thema dazu geben.

Leider muß immer wieder drauf hingewiesen werden, daß wenn ein Chi aus -welchen Gründen auch immer- nichts frißt und trinkt- "Zwangsernährt" werden muß. Sowohl mit Nahrung als auch mit Flüssigkeit. Das ist ja Alles gut und schön- doch möchte ich auf die Risiken hinweisen.

Wenn man nicht geübt ist oder der Hund sich gegen die Nahrungsaufnahme wehrt- was leider meist der Fall ist- ist die Gefahr der Aspirationspneumonie sehr hoch.

Niemals!!! Flüssigkeit mit einer Spritze eingeben. Man kann unbeabsichtigt den Kolben in einem Rutsch runter drücken und spritzt so mehrere ml mit Schwung in den Rachen. Der Hund weiß in dem Moment nicht, daß er Schlucken muß!!! und es geht ohne Umwege direkt in die Luftröhre.

Das heißt:
Unter einer Aspirationspneumonie versteht man eine Form der Lungenentzündung, die durch Fremdkörpern oder Flüssigkeiten / Nahrung, die in die Lunge gelangen, ausgelöst wird.

Auch kann der Hund erbrechen und dann das Erbrochene in die Lunge gelangen.

Es kann auch erst Stunden nach einer Aspiration zu Symptomen von Husten, Röcheln, Fieber bishin zur Luftnot kommen- was eine absolute Lebensgefahr bedeutet.

Was ich Euch damit sagen möchte:

Bitte seid Euch der Risiken bewußt!!! Wenn ihr Euch nicht in der Lage seht sucht einen Tierarzt auf.
Bitte beobachtet den Hund genau und lasst ihn nach einer Zwangsnahrungsaufnahme nicht alleine.!!!

Danke


Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13650
Mitglieds-Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Chrissy » 30. Januar 2014 17:46

Beitrag von Chrissy » 30. Januar 2014 17:46

Danke für den wertvollen Hinweis :ja: :ja:


Hexi
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12775
Mitglieds-Vorname: Chris
Kontaktdaten:

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Hexi » 30. Januar 2014 17:52

Beitrag von Hexi » 30. Januar 2014 17:52

Bedanke mich auch für den Hinweis. :ja:


Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11620
Mitglieds-Vorname: Yvonne

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Yvonne » 30. Januar 2014 18:32

Beitrag von Yvonne » 30. Januar 2014 18:32

Das man sowas sehr vorsichtig machen muß damit der Hund sich nicht verschluckt und es in die
Lunge geht wusste ich aber das auch noch Stunden danach Husten ect. auftreten kann nicht.

Danke Gabi für diesen Hinweis.


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35706
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon eumeline » 30. Januar 2014 18:47

Beitrag von eumeline » 30. Januar 2014 18:47

Danke Gabi für diesen tollen Beitrag :bussi: so genau wusste ich das auch nicht.


Nuggets
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6156
Mitglieds-Vorname: Jürgen

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Nuggets » 30. Januar 2014 19:13

Beitrag von Nuggets » 30. Januar 2014 19:13

Ein toller Beitrag, Danke. :ja:


Pfötchen-Fan
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11113
Mitglieds-Vorname: Uta
Kontaktdaten:

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Pfötchen-Fan » 30. Januar 2014 20:15

Beitrag von Pfötchen-Fan » 30. Januar 2014 20:15

wie gut , dass das mal erwähnt wird - Gabi :beifall: :beifall: :beifall:

ich hab das auch schon 2-3 Mal bei Züchtern erlebt, die die Babys quasi zu Tode gefüttert haben ......mit Spritze ...bis zur Lungenentzündung ...

wenn Spritze , dann seitlich in s Maul, damit die Flüssigkeit seitlich zunächst ins Maul läuft und nicht gleich in den Rachen......., so hat der Hund ne Chance zu schlucken


Jacky0809
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11736
Mitglieds-Vorname: Kerstin

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Jacky0809 » 30. Januar 2014 20:22

Beitrag von Jacky0809 » 30. Januar 2014 20:22

Heißt das jetzt, gar nicht mit Spritze Flüssigkeit zuführen?
Ich gebe nämlich JJ seine Tabletten gemörsert und in etwas Wasser aufgelöst aus der Spritze. Anders würde er sie nicht nehmen. Habe aber schon immer die Spritze seitlich ans Mäulchen geführt.


Pfötchen-Fan
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11113
Mitglieds-Vorname: Uta
Kontaktdaten:

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Pfötchen-Fan » 31. Januar 2014 08:58

Beitrag von Pfötchen-Fan » 31. Januar 2014 08:58

Doch Kerstin - wenn du das seitlich und langsam gibst , so dass er die Flüssigkeit Schlucken kann , ist alles gut .


Jacky0809
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11736
Mitglieds-Vorname: Kerstin

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Jacky0809 » 31. Januar 2014 11:14

Beitrag von Jacky0809 » 31. Januar 2014 11:14

Danke, Uta. Dann bin ich beruhigt.


Pirri
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2754
Mitglieds-Vorname: Rosina

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Pirri » 31. Januar 2014 11:38

Beitrag von Pirri » 31. Januar 2014 11:38

Jacky0809 hat geschrieben:Heißt das jetzt, gar nicht mit Spritze Flüssigkeit zuführen?
Ich gebe nämlich JJ seine Tabletten gemörsert und in etwas Wasser aufgelöst aus der Spritze. Anders würde er sie nicht nehmen. Habe aber schon immer die Spritze seitlich ans Mäulchen geführt.
Pfötchen-Fan hat geschrieben:Doch Kerstin - wenn du das seitlich und langsam gibst , so dass er die Flüssigkeit Schlucken kann , ist alles gut .
So mache ich das bei meiner Katze auch seit fast 13 Jahren 2mal am Tag


schnecke
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2665
Mitglieds-Vorname: kathrin

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon schnecke » 31. Januar 2014 20:34

Beitrag von schnecke » 31. Januar 2014 20:34

Super Gabi :ja: guter Beitrag


Glueckskind

Re: " Zwangsernährung" / Aspirationspneumonie

Beitragvon Glueckskind » 10. Februar 2014 08:47

Beitrag von Glueckskind » 10. Februar 2014 08:47

Hallo,
also ich hab früher verweiste Babypapageien mit der Hand und der Spritze aufgezogen. Da war die Richtung sehr wichtig. Also wenn ich den Vogel vor mir hatte von Rechts nach links
spritzen. Auf der anderen Seite ist die Luftröhre. Ist das anatomisch beim Hund auch auf dieser Seite? Ich würde vielleicht mit einem Schwämmchen versuchen einem Hündchen Flüssigkeit
zu geben. Da kommt auch wenig auf einmal ins Mäulchen.
Besser wäre wohl Tierarzt und einen Tropf legen lassen oder sich dort mal zeigen lassen.
Ich hätte da auch zu große Sorge, es könnte in der Luftröhre landen.

Gesperrt