Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team


Thema eröffnet:
Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29434
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Chibuty » 6. März 2015 18:43

Beitrag von Chibuty » 6. März 2015 18:43

Beauty bekommt nun seit Mittwoch Metacam und seit Donnerstag dazu das Antra Mups (Magenschoner) - nun habe ich seit zwei Tagen das Problem das sie immer spucken muss :(

Von Mittwoch auf Donnerstag war die Nacht ok, aber donnerstag mittags erbrach sie gelben Schleim. Ok, ich dachte das wär einmal. Heute Nacht war sie total unruhig und morgens erbrach sie sogar noch unverdautes Futter von gestern Abend, als ich von der Arbeit kam war auch wieder ein Kotzfleck da. Kurz vor 18 Uhr habe ich gefüttert, eben hat sie nun wieder alles erbrochen ....

Nun lese ich mir die Nebenwirkungen bei beiden Medikamenten durch und bei Metacam erbrechen 1-10 Hunde von 1000 also gelegentliche Nebenwirkungen und bei dem Antra Mups ist es als häufige Nebenwirkung angegeben 1-10 von 100.

Und nun? Die Klinik erreiche ich erst morgen früh wieder, bin jetzt ja kein Notfall, morgen früh wäre erst die Gabe der beiden Sachen dran. Also ok, dann Tele ich morgen mit denen.

Ich könnte auch brechen - echt blöd, denn Metacam ohne den Magenschoner ist wohl über 2-3 Wochen nicht so ohne - da sie aber auch ohne den Magenschoner gebrochen hat, gehe ich fast davon aus dass sie beides nicht verträgt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Oder kann mir ggf Tipps geben von medis die verträglicher sind die ich dann beim TA ansprechen kann?

Ach Manno, sonst geht's Beauty zum Glück gut, eine Veränderung konnte ich bisher noch nicht feststellen.

Ich habe gestern noch mal mit meiner normalen TAin gesprochen und sie wollte sich nun mal schlau machen wie wir ggf homöopathisch unterstützen können wenn die Metacam Geschichte nicht anschlägt.


Kajo
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 14877
Vorname: Rolf und Heike
Vorname: Rolf und Heike

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Kajo » 6. März 2015 18:49

Beitrag von Kajo » 6. März 2015 18:49

Leider nein. :streicheln: :wink:


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35927
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon eumeline » 6. März 2015 18:53

Beitrag von eumeline » 6. März 2015 18:53

Ich kann da leider auch nicht helfen, nur für Butschi gute Besserung wünschen :bussi: :streicheln:


Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11685
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Yvonne » 6. März 2015 19:01

Beitrag von Yvonne » 6. März 2015 19:01

Ach menno, kann dir da leider auch nicht helfen. Gismo und Yoyo haben schon mal Metacam bekommen über mehrere Tage aber wir hatten da auch ohne Magenschoner keine Probleme.
Nimmt sie den verdünnten Fencheltee? Damit sich der Magen bissi beruhigt.
:bussi:


Nuggets
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6296
Vorname: Jürgen
Vorname: Jürgen

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Nuggets » 6. März 2015 19:20

Beitrag von Nuggets » 6. März 2015 19:20

Kannst Du keinen anderen Magenschoner für sie nehmen z. B. Ulcogant.
Gegen die Magenschmerzen und das Erbrechen, könnte man auch noch Nux vomica versuchen.
Gute Besserung für die kleine Maus. :streicheln:


Thema eröffnet:
Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29434
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Chibuty » 6. März 2015 19:24

Beitrag von Chibuty » 6. März 2015 19:24

Hmm, schade - hatte vorher auch noch nie Probleme damit. Das gespritzte Metacam hatte Beauty damals vertragen. Aber das legt sich wahrscheinlich auch nicht auf den Magen.

Ich rufe morgen in der Klinik an und frage mal was ich machen soll.

@Nugget, ich spreche es morgen mal bei der Ärztin an mit Nux Vomica (das ist ja immer gut im Haus zu haben oder nicht?), möchte auch ungern "herumdoktern" und noch mehr Medikamente kaufen. Es waren schon die kleinsten Verpackungsgrößen die ich genommen habe und obwohl das Antra Mups ein Menschen Medikament ist war es sauteuer .... Nachher habe ich den ganzen Schrank noch voller.

Volker fängt schon wieder an und sagt die ist gesund ich soll es einfach absetzten .... Arghhhhhh ich Dreh noch durch.


Cookies Fortune

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Cookies Fortune » 6. März 2015 19:30

Beitrag von Cookies Fortune » 6. März 2015 19:30

Also von Metacam, das was man Hause gibt, habe ich schon oft gehört, das es schlecht vertragen wird.

Maja bekommt ja auch einige Tabletten und seit einigen Wochen bekommt sie gemahlene amerikanische Ulmenrinde. Das weicht man etwas ein und wird dann richtig glibberig. Das soll dann die Magenwände etwas schützen.
Allerdings sollte man nach der Gabe ca. 1/2 bis 1 Std. warten, bis man die Medizin gibt, da sie sonst ihre Wirkung nicht richtig entfalten kann.

Kann der TA es Beauty nicht spritzen?


Nuggets
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6296
Vorname: Jürgen
Vorname: Jürgen

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Nuggets » 6. März 2015 19:32

Beitrag von Nuggets » 6. März 2015 19:32

Ulcogant füllt der TA auch in 10 ml Fläschchen ab. Nur darauf achten, das es vorher gut geschüttelt wird.
Unser TA sagte mal, gut das sie einen Chi haben, da kostet das Fläschchen fast nichts. :grins:
Nux vomica haben wir immer im Haus. Das nehmen wir auch wenn wir es denn mal brauchen.


petra06
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3749
Vorname: petra
Vorname: petra
Kontaktdaten:

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon petra06 » 6. März 2015 19:34

Beitrag von petra06 » 6. März 2015 19:34

Ochje, ich wünsche deiner Süßen gute Besserung :bussi:


mausbein
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5745
Vorname: Mandy
Vorname: Mandy

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon mausbein » 6. März 2015 19:35

Beitrag von mausbein » 6. März 2015 19:35

Ich würde beides erst mal weglassen und mit dem Tierarzt abklären wie es weitergeht. Nicht jeder Hund verträgt jedes Medikament. Wir haben auch hier x Sachen stehen die nicht vertragen werden.


Thema eröffnet:
Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29434
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Chibuty » 6. März 2015 19:39

Beitrag von Chibuty » 6. März 2015 19:39

Martina du meinst als Langzeitdepot? Wäre ne Idee ... ich frage es morgen nach.

Jürgen, das ist auch eine Idee - ich frage auch da morgen direkt nach. Meist ist es ja auch so die Sachen halten nur 6 Monate offen und dann darf man es entsorgen. Und das tut mir echt weh wenn ich denke dass da so viel Geld in den Müll geht, nur weil man nicht noch kleinere Einheiten bekommen kann :wut:

Mandy genau das ist das Thema - man kauft und kauft und es steht nur rum oder geht dann in die Tonne :(


gandalf

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon gandalf » 6. März 2015 19:42

Beitrag von gandalf » 6. März 2015 19:42

Kessi hat über einen längeren Zeitraum Metacam ohne Magenschoner bekommen,das hat sie vertragen.Der TA sagte damals,wenn sie es ü.Monate bekommt,zeigen sich erst d.Nebenwirkungen.
Das ist ja wirklich blöd,dass es nun auch noch so bei Beauty ausartet.Wenn sie aber ständig erbricht,würde ich es stoppen,das kann ja nun nicht gut sein,zumindest für eine Zeit,bis sie sich erholt hat und ihr Futter drin behält.
:bussi:


BerrysFrauchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2049
Vorname: Daniela
Vorname: Daniela
Kontaktdaten:

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon BerrysFrauchen » 6. März 2015 19:54

Beitrag von BerrysFrauchen » 6. März 2015 19:54

Ach Mensch Melli, das ist ja echt grässlich. :weinen3:
Ich kann Dir leider auch nicht helfen, da Berry Metacam bisher immer vertragen hat. Ich drücke Beauty und Dir auf jeden Fall die Daumen, dass der Arzt morgen weiterhelfen kann. :bussi:


Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11629
Vorname: Birgit
Vorname: Birgit

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Birgit657 » 6. März 2015 19:59

Beitrag von Birgit657 » 6. März 2015 19:59

wir hatten das Rheumocam in Tropfenform von Nicole W. bekommen, habe nun mal verglichen, der Wirkstoff ( Meloxicam ) ist bei beiden gleich, wir hatten keine Magen/Darm
Beschwerden es wurde aber mit dem Futter vermischt, steht auch so in der Anwendung


Coco
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1637
Vorname: Melanie
Vorname: Melanie
Kontaktdaten:

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Coco » 6. März 2015 20:27

Beitrag von Coco » 6. März 2015 20:27

Pinju hatte bei Metacam auch keine Probleme mit dem Magen...hm wielange hast du denn Pause gelassen zwischen beidem ?
Der Magenschoner braucht ja ne Weile um zu wirken...

Nux Vomica haben wir auch immer da und ich hab es auch schon genommen


Xalli
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3958
Vorname: Anita
Vorname: Anita

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Xalli » 6. März 2015 20:29

Beitrag von Xalli » 6. März 2015 20:29

Auch Xalli musste schon mal über 2 Wochen Metacam nehmen, damals zur Überprüfung, ob die PL Schmerzen verursacht und sie hatte keinerlei Probleme! Man hat mir nicht mal gesagt, dass es Magenprobleme verursacht?! Selbst Nicole hat uns das nach der BeinOP dann mitgegeben und sie hat nicht gesagt, dass es so schlimm ist und bei ihr bin ich mir sicher, dass sie das sonst angesprochen hätte.

Es gibt noch ein Schmerzmittel, das heißt Rheumacam und wirkt wie Metacam. Das hatten wir von Nicole bekommen. Vielleicht ist das besser? Ansonsten gibt es ja noch Traumeel, was homöopathisch ist... Vllt hilft das sonst täglich?

Wir haben das Schmerzmittel mit Perritostreifen gefüttert. Xalli hat das sogar freiwillig abgeschleckt bevor sie das Leckerli gefressen hat!

Ich hätte dir spontan empfohlen, den Magenschoner wegzulassen, wenn der solche Nebenwirkungen hat. Das klingt doch auch irgendwie paradox: Magenschoner, der Erbrechen verursacht? Hmm.


Xalli
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3958
Vorname: Anita
Vorname: Anita

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Xalli » 6. März 2015 20:29

Beitrag von Xalli » 6. März 2015 20:29

Nux Vomica hilft bei uns auch super, übrigens!


Cookie2008
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3878
Vorname: Raissa
Vorname: Raissa

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Cookie2008 » 6. März 2015 20:35

Beitrag von Cookie2008 » 6. März 2015 20:35

Eine Freundin musste beiden Hunden zum Teil über Mehrere Tage Metacam geben , sie hat nie etwas von Nebenwirkungen berichtet ...


Nicky
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1555
Vorname: Nicole
Vorname: Nicole

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Nicky » 6. März 2015 20:44

Beitrag von Nicky » 6. März 2015 20:44

Bebi bekommt den selben Magenschoner & hat auch gestern das brechen angefangen... Darauf wäre ich so jetzt gar nicht gekommen.... Ich glaube ich ruf dann morgen auch mal beim Tierarzt an.... :o


Thema eröffnet:
Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29434
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Chibuty » 6. März 2015 21:40

Beitrag von Chibuty » 6. März 2015 21:40

Ich habe Magenschoner und Metacam zusammen gegeben :staunen: wusste nicht das man es mit Zeitverzögerung geben muss, das hat mir die Ärztin nicht gesagt (oder ich habe es nicht gehört?). Ist logisch wenn ich es jetzt gehört und gelesen habe - aber ich hatte damit vorher nie zu tun ...

Nach den Nebenwirkungen hatte ich gefragt und sie hatte mich aufgeklärt. Und als es dann nun mit der kotzerei los ging habe ich die beiden Beipackzettel gelesen.

Ich denke auch das es vom Magenschoner kommt - 1-10 von 100 ist ja schon ne recht hohe Quote und wenn Bebi von Nicky es auch hat und nun solche Probleme - das ist ja schon mehr als komisch.

Bin gespannt und werde morgen berichten wenn ich die Ärztin an der Strippe hatte.

Beauty hat eben den Tipp von Birgit und Yvonne super umgesetzt. Hat Fencheltee getrunken - aber aus der Spritze :D und sie war richtig gierig drauf.


Thema eröffnet:
Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29434
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Chibuty » 6. März 2015 21:49

Beitrag von Chibuty » 6. März 2015 21:49

Ach ja, Butschi hatte um kurz nach 20 Uhr noch mal gespuckt - nun ist sie leer und hat nur etwas trockne Bubeck Leckerli ohne Getreide bekommen, damit die Magensäure aufgesogen wird.

Waren eben noch im Garten. Pipi macht sie ganz normal und auch Kacki war hart, geformt, also perfekt.

Ich hoffe diese Nacht wird ruhiger und wir können alle schlafen. Bin selber auch ko und gehe nun ins Bett ;)


Okki
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 7531
Vorname: Steffi
Vorname: Steffi

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Okki » 6. März 2015 21:51

Beitrag von Okki » 6. März 2015 21:51

Okki musste auch mal zwei Wochen Metacam nehmen, hat er gut vertragen.
Dass der Magenschoner zeitlich versetzt genommen werden soll, kenn ich aber auch so.

Ansonsten wäre mein Tipp auch auf jd Fall Nux Vomica gewesen.
Das nehmen wir Zwei- und Vierbeiner hier bei jeglichen Magen-Darm-Beschwerden und sind sehr zufrieden damit.
Gute Besserung :bussi:


Thema eröffnet:
Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29434
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Chibuty » 6. März 2015 21:55

Beitrag von Chibuty » 6. März 2015 21:55

Wie dosiert Ihr Nux Vomica?

Ich werde es uns dann auch mal für die Hausapotheke hier besorgen.

Cocculus d6 würde mir noch empfohlen. Das habe ich hier, aber noch nicht gegeben. Nachdem Butschi nun leer ist und die kleinen Kekse gefuttert hat ist sie wieder richtig gut drauf. Ich hoffe das bleibt auch so.


Nicky
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1555
Vorname: Nicole
Vorname: Nicole

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Nicky » 6. März 2015 22:55

Beitrag von Nicky » 6. März 2015 22:55

Ich habe heute auch erst erfahren, das der Magenschutz 30 Minuten vor der ersten Mahlzeit also nüchtern gegeben werden soll.

Ich gebe nux vomica 5globuli 3-6 mal am Tag, je nach Besserung, meistens hilft es aber schon bei der ersten Gabe


Nuggets
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6296
Vorname: Jürgen
Vorname: Jürgen

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Nuggets » 6. März 2015 23:45

Beitrag von Nuggets » 6. März 2015 23:45

Wir sollten bei der AB Gabe den Magenschutz 1 x täglich geben. Er sollte im Abstand von 2 Stunden zu der Medikamentengabe gegeben werden.
Laut unserem TA sollte man den Magenschutz nicht mit dem Medikamenten geben, sonst wirken die Medis nicht.
Die Nux vomica geben wir so, wie Nicky es beschrieben hat.


gandalf

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon gandalf » 7. März 2015 07:12

Beitrag von gandalf » 7. März 2015 07:12

Coccolus ist mehr für brechen bei Autofahrten...nux vomica b.Magen/Darm.Ich gebe das auch so wie Nicky und hat bei Gandalf immer geholfen.
Wie war die Nacht? :streicheln:


Coco
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1637
Vorname: Melanie
Vorname: Melanie
Kontaktdaten:

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Coco » 7. März 2015 07:38

Beitrag von Coco » 7. März 2015 07:38

Ich hoffe es geht Beauty gut?
Der Magenschutz wird beim Menschen 30-60min vor Essen genommen..und Metacam gibt man ja zur Mahlzeit..seltsam das die Ärztin das nicht gesagt hat..

Ich drück die Daumen das die Spuckerei aufhört :bussi:


JasminHN
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4070
Vorname: Jasmin
Vorname: Jasmin

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon JasminHN » 7. März 2015 07:56

Beitrag von JasminHN » 7. März 2015 07:56

Ach je viel kann ich da nicht helfen, metacam vertrug kimmy gut.

globuli geb ich 3*3 nach Empfehlung meiner thp, Cocolus hab ich jetzt empfohlen bekommen gegen ihre brecherei beim Autofahren. Nux hab ich immer da


Thema eröffnet:
Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29434
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Chibuty » 7. März 2015 09:14

Beitrag von Chibuty » 7. März 2015 09:14

Die Nacht war echt anstrengend und mit wenig Schlaf :(
Danke für eure lieben Nachfragen :bussi:

Gestern waren wir kurz nach 10 im Bett, ich bin gerade erst eingeschlafen, da hörte ich es wieder, das Würgen kurz nach halb elf war es ... Licht an, da hatte sie wieder zwei große Kotzflecken produziert. Also wieder alles aufwischen, sauber machen und wieder ins Bett. Um kurz vor zwölf wieder.... Dann habe ich ihr einfach Cocculus gegeben mit etwas leberwurst und siehe da, wir konnten bis halb fünf schlafen. Dann starke magengeräusche und Butschi wollte raus - Gras fressen - na super ... Leckerli wollte sie nicht, aber etwas leberwurst. Danach wieder ab ins Bett und Beauty ging's besser. Nun haben wir bis eben geschlafen und waren noch mal kurz im Garten. Pipi macht sie, tobte sogar durch den Garten und animierte Leo zum rennen und auch Fencheltee hat sie schon getrunken. Nahm sogar einen kleinen Perritostreifen.

Die Klinik macht erst "Sprechstunde" ab 10 Uhr ... dann bin ich gleich die erste die da Telefonterror macht.

Hmmm, mit Magenschoner und Co ist ja alles schön und gut - bloß wenn ich das morgens machen soll, dann wird's echt eng - ne halbe bis Std ist ja ok mit dem warten bis zum Metacam. Zwei Std wird schwer, da muss ich mir den Wecker stellen :D
Magenschoner nüchtern geben macht Sinn für mich. Metacam dann mit Leberwurst und nem Rintistreifen wäre dann das Frühstück. Nassfutter gibt es nur abends bei uns.

Jetzt kuschelt sie bei Volker unter der Decke und ist völlig normal. Ich verstehe den Hund nicht.

Bin sehr gespannt was die Ärztin gleich sagt. Melde mich dann wieder.


Thema eröffnet:
Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29434
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Nebenwirkungen Metacam und Antra Mups - Bitte Hilfe

Beitragvon Chibuty » 7. März 2015 09:19

Beitrag von Chibuty » 7. März 2015 09:19

Achso ich bin ganz ehrlich, ich weiß es nicht ob die Ärztin es gesagt hat mit dem warten zwischen Magenschoner und Metacam - bei mir war es so nicht angekommen und stand auch nicht auf dem Therapieplan drauf.

Koche Butschi nun gleich noch mal Möhrchen tot und die gebe ich ihr dann mit etwas gekochtem Huhn. Schonkost und dann bleibt sie heute ohne Medis hoffentlich brechfrei. Und die Therapie beginne ich dann ggf noch mal wenn ihr Magen wieder richtig fit ist, je nachdem was die Ärztin dazu sagt.

Mit symbio pet Dog kann ich sicherlich jetzt schon anfangen oder würdet Ihr warten?

Antworten