das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Benutzeravatar

Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11082
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Birgit657 » 1. Januar 2018 17:18

schau mal bitte hier http://allergie-bei-hunden.de/wie-barfe ... rankungen/
evtl hilft es ein klein wenig
Bild
***In den Augen meiner Hunde liegt mein ganzes Glück,
all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in ihrem Blick***

Benutzeravatar

Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5586
Mitglieds-Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Käferchen » 1. Januar 2018 17:51

Bei einer Pankreasinsuffizienz muss ein Hund zeitlebens Enzyme und ein spezielle Diät mit ganz wenig Fett und speziellen Vitaminen
und Spurenelementen bekommen. Gerade bei so einen Mini- Zwerg wie Campino, solltest Du Dich bei der Fütterung von einem Spezialisten
beraten lassen (z.B. Institut für Tierernährung in Berlin). Hier kann man sich einen individuellen Futterplan erstellen lassen.
Barfen in Campinos Fall, davon würde ich auf alle die Finger lassen.
Liebe Grüße
Bild


Thema eröffnet:
Crazy Sixpack
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 916
Mitglieds-Vorname: Claudia und Katrin

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Crazy Sixpack » 1. Januar 2018 18:29

Der TA sagte auch das wir bei ihm das barfen an den Nagel hängen können. Das Spezialfutter rührte er nicht an. Das Dosenfutter mit Möhre pur und blanker hühnerbrühe vom bruststück (kein fett dran ) angereichert wurde gefressen. Wir Googlen nach dem Futter. Rinderhack fällt au seinem speisplan raus.- roh ist nicht mehr. Mit dem Spezialisten in Berlin werden wir uns mal schlau machen.

Benutzeravatar

Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11082
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Birgit657 » 1. Januar 2018 19:07

:staunen: da kann man mal sehen wie die Meinungen auseinander gehen,
in eurem Fall würde ich dann doch lieber auf euren TA hören :ja:
ich werde es mir für alle Fälle mal merken, man weiß ja nie.
Hoffentlich findet ihr bald ein geeignetes Futter welches auch gern genommen wir :ja:
Crazy Sixpack hat geschrieben:
1. Januar 2018 18:29
Das Dosenfutter mit Möhre pur und blanker hühnerbrühe vom bruststück (kein fett dran ) angereichert wurde gefressen. Wir Googlen nach dem Futter.
von welcher Firma ist das denn ???
Bild
***In den Augen meiner Hunde liegt mein ganzes Glück,
all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in ihrem Blick***


Thema eröffnet:
Crazy Sixpack
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 916
Mitglieds-Vorname: Claudia und Katrin

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Crazy Sixpack » 1. Januar 2018 20:20

Bild

Benutzeravatar

Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11082
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Birgit657 » 1. Januar 2018 21:14

oh vielen Dank, da mach ich ich mal schlau :idee:
Bild
***In den Augen meiner Hunde liegt mein ganzes Glück,
all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in ihrem Blick***


Thema eröffnet:
Crazy Sixpack
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 916
Mitglieds-Vorname: Claudia und Katrin

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Crazy Sixpack » 4. Januar 2018 22:11

Unserem Pinchen geht es inzwischen wieder gut. Gott sei Dank- Der Appetit ist wieder da und wir haben ein Nassfutter gefunden was er frisst. Es wird natürlich noch mit gekochtem Gemüse verfeinert, da es sonst zu trocken ist. Wir sind so froh dass er es überstanden hat und nun wieder etwas aufgepäppelt wird. Der Appetit und Hunger ist natürlich sehr groß. Wir hoffen nie wieder mit keinem so etwas durchmachen zu müssen. Nächste Woche wird nochmal Blut abgenommen um genauer zu schauen. Wird bestimmt lustig, da er wieder alle anknurrt und sogar die Katzen jagt. Die schlaflosen Nächte haben sich gelohnt, dass unser Flaschenkind über den Berg und wieder der alte ist. Es ist natürlich für alle eine Umstellung so aufzupassen, dass er nichts frisst was er nicht darf. Aber es klappt sehr gut. Und wenn die Diagnose feststeht klappt das barfen auch mit den entsprechenden Medikamenten natürlich wieder.

Benutzeravatar

Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11082
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Birgit657 » 5. Januar 2018 21:12

das liest sich ja hier schon mal gut :ja: weiterhin toi toi toi, genug Sorgen und schlaflose Nächte hattet ihr ja :bussi:
Bild
***In den Augen meiner Hunde liegt mein ganzes Glück,
all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in ihrem Blick***

Benutzeravatar

eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35126
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von eumeline » 6. Januar 2018 16:19

Klingt gut, weiterhin gute Besserung :streicheln:
Liebe Grüße von
Bild

Benutzeravatar

Peggy
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6500
Mitglieds-Vorname: Peggy
Kontaktdaten:

Re: das Dicke Ende kommt zum Schluß...

Beitrag von Peggy » 8. Januar 2018 11:43

Hallöchen,
Ich habe das gleiche mit meinem Kater :(
Inzwischen helfe ich mir grösstenteils selbst um nicht zu verarmen. Wenn er Durchfall hat bekommt er einfach imodium akut die sich auf der Zunge auflöst und der Durchfall ist Geschichte. Genauso seine Herztabletten 70 Euronen Wassertabletten 28 Euro. Schreibt mir mein Hausarzt auf und gut.
Ich Frage natürlich immer erst die TÄ oder lese im Netzt nach.
LG Peggy
Bild

Antworten