Bauchgeräusche nach giardien

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Mimiehops
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 56
Mitglieds-Vorname: Julia

Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Mimiehops » 9. Januar 2018 19:54

Hallo
Mein kleiner hatte giardien. Waren gleich im neuen Jahr zur Kontrolle. Alles überstanden!
Aber seit dem gluckert sein Bauch ständig. Hat aber kein Durchfall, frisst u wohl auch keine Bauchschmerzen.
Kennt das jemand?


Thema eröffnet:
Mimiehops
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 56
Mitglieds-Vorname: Julia

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Mimiehops » 9. Januar 2018 20:06

METROBACTIN 250 mg hat er bekommen

Benutzeravatar

Nuggets
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5839
Mitglieds-Vorname: Jürgen

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Nuggets » 9. Januar 2018 22:50

Ich würde eine 3 monatige Kur mit Symbiopet Dog machen. Das baut die Darmflora wieder auf, die jetzt sicherlich stark angegriffen ist nach der Medikamenteneinnahme.
Gute Besserung für den kleinen Mann. :streicheln:
LG Jürgen


Thema eröffnet:
Mimiehops
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 56
Mitglieds-Vorname: Julia

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Mimiehops » 10. Januar 2018 03:28

Ja da bin ich seit 2 Tagen mit dabei. Es tut mir selber so weh hoffe es hört bald auf

Benutzeravatar

Pfötchen-Fan
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11090
Mitglieds-Vorname: Uta
Kontaktdaten:

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Pfötchen-Fan » 10. Januar 2018 21:16

Nuggets hat geschrieben:
9. Januar 2018 22:50
Ich würde eine 3 monatige Kur mit Symbiopet Dog machen. Das baut die Darmflora wieder auf, die jetzt sicherlich stark angegriffen ist nach der Medikamenteneinnahme.
Gute Besserung für den kleinen Mann. :streicheln:
Total guter Rat und dazu im Nachgang nach dem schweren Medikamenten (Giardien sterben nicht von Pfefferminztee und die Leber ist schwer belastet ) einen guten Leberschutz zb Sily Marien

Gegen das Bauchgrummeln hilft die Kinderdosis SAAB Simplex oder Lefax und das Bauchgrummeln hört sich harmlos an ...tut den Hunden aber meist richtig weh ....
Ich gebe 4 tropfen Novalgin in 2 ml Wasser direkt ins Maul (oder Novaminsulfon )das ist Metamizol im Endeffekt und ist das , was die TÄ dem Hund bei Krämpfen spritzen .

LG Uta


Thema eröffnet:
Mimiehops
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 56
Mitglieds-Vorname: Julia

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Mimiehops » 13. Januar 2018 16:55

Glaub mir , mir geht es genau so schlecht wenn Chicos Bauch grummelt. Er bekommt auch etwas heilerde. Bloß wie lange kann das mit dem bauchgrummeln anhalten? Sab symplex habe ich ihm auch schon gegeben. Finde es hilft aber nicht wirklich. Nux vomica habe ich auch noch. Und die Tropfen kann man so nicht kaufen


Thema eröffnet:
Mimiehops
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 56
Mitglieds-Vorname: Julia

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Mimiehops » 13. Januar 2018 17:01

Wie viel von dem Lefax gibst du?

Benutzeravatar

eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35131
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von eumeline » 14. Januar 2018 16:30

Weiterhin gute Besserung :bussi: :streicheln:
Liebe Grüße von
Bild

Benutzeravatar

Pfötchen-Fan
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11090
Mitglieds-Vorname: Uta
Kontaktdaten:

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Pfötchen-Fan » 14. Januar 2018 17:28

Mimiehops hat geschrieben:
13. Januar 2018 17:01
Wie viel von dem Lefax gibst du?


Einen Pumpstoss -entspricht 0.5 ml = Säuglingsdosis

In meine Hand - und dann mit eine Einmal -Plastik Pipette aufnehmen und direkt ins Mäulchen

Ich würde aber dennoch den TA konsultieren wenn das so lange geht


Thema eröffnet:
Mimiehops
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 56
Mitglieds-Vorname: Julia

Re: Bauchgeräusche nach giardien

Beitrag von Mimiehops » 14. Januar 2018 19:01

Ja das hatte ich auch vor

Antworten