Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 12. Januar 2018 15:44

Lena hatte diese Struvitsteine im Urin bzw. der Blase und Blut im Urin.

Am 22.12.2017 wurde festgestellt, das Lena diese Steine hat. Bis dahin hatte sie kein Blut im Urin und der Stick Test war i.O.
Also ohne Blut auf Grund der Steine gab es von da an gab es Antibiotikum und Futterumstellung.
Am 29.12.2017 waren die Steine zum Glück weg aber es war Blut im Urin.

Deshalb gab es zu dem Antibiotika ein zweites Antbiotika.

Antibiotika wurde wie folgt gegeben:
22.12.2017 – 01.01.2018 = Kesium (Amocicillin) 62,5 mg / 2x tägl. eine Tablette
22.12-2017 – 11.01.2018 = Efex (Marbofloxacin) 10 mg / 1 x tägl. eine Tablette

Am 05.01.2018 wieder eine Urinuntersuchung leider immer noch etwas Blut im Urin, aber deutliche Besserung. Also weiterhin dieses Efex gegeben und Lena hat es nicht gerne genommen. Heute dann wieder eine Urinuntersuchung und es war leider wieder etwas mehr Blut im Urin bzw. der Wert war schlechter als am 05.01.2017.

Deshalb soll jetzt ein Ultraschall der Blase, des Magen gemacht werden und die Punktion der Blase um Sterilen Urin zu bekommen um diesen dann ins Labor zu schicken, damit man weiß welche Bakterien in der Blase für das Blut verantwortlich sind.

Eine andere Alternative wäre gewesen noch ein drittes Antibiotikum. :( und wenn dann immer noch Blut drin wäre, dann muss man eben diesen Urin bekommen. Ziel ist es eine Urinkultur anzulegen damit man dann genau das richtige Antibiotikum geben kann.

Heute überlegte ich, ob es nicht normal war, dass am 29.12.2017 nachdem die Steine abgegangen sind But im Urin zu finden ist.
Struvitsteine sind scharfkantig und können die Blase reizen. Wäre es da nicht besser gewesen das erste Antibiotika weiter zu geben?

Ich habe mit der TAìn besprochen, dass ich die Untersuchung mit dem Ultraschall und der Punktion in einer anderen Praxis machen werden, weil sie dort noch etwas bessere Geräte haben und die Tierärztin in der Praxis sehr erfahren ist. Die Tieräztin in der jetztigen Praxis (eine Angestellte) ist noch jünger und mein Bauchgefühl sagte mir, dass ich nicht möchte dass sie die Punktion macht. Bei dem Gedanken bekam ich einen Schweisausbruch. :angst: Es arbeiten dort zwei die Chefin und die Angestellte. Die Chefin hat bisher immer alles mit Lena gemacht.
Allerings macht dort in der Praxis nur die Angestellt die Punktion. Ich kenne sie noch nicht und daher lasse ich das dann nicht von ihr machen.

Ich schaue immer wo ich was am besten mache und welcher TA den Hunden aus meiner Sicht am besten helfen kann. Deshalb habe ich mehrere TA.
Dafür lasse ich mir immer alle Auswertungen (Blut und Urin) aushändigen, damit ich jeden Tierarzt auf den aktuellen Stand bringen kann, falls es nötig ist. Davon ist kein Tierarzt begeistert aber ich spreche das offen an und dann.

Am Dienstag ist der Termin in der anderen Praxis..... ich habe echt bammel vor der Punktion. Sowas tut echt weh und Lena bekommt keine Narkose :weinen1:

Jetzt werde ich mir jetzt noch die Test Stick holen, die vom TA auch genutzt werden Combur Test HC.
Also bis Dienstag Urin abfangen und selber den Test machen.

Dann überlege ich Lena Cranbeery zu geben......ich bin echt etwas verzweifelt weil die kleine Maus schon soviel mitgemacht hat.

Lena macht trotzdem einen sehr guten Eindruck und ist munter.... also kein ständiger Harndrang keine Probleme beim Pipi machen. Nur eben dieses blöde Testergebnis.

Benutzeravatar

Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11084
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Birgit657 » 12. Januar 2018 18:02

Liebe Sandra, dann verlass dich auf dein Bauchgefühl ;) ich bin nicht so der Freund von irgendwo einfach mal rein piken :nono:
untersuch oder lass den Urin weiter untersuchen, es dauert ja auch bis sich die Blase und Harnwege beruhigen, wenn keine weiteren Symptome zu beobachten sind würde ich es gaaaaanz weit nach hinten schieben
Bild
***In den Augen meiner Hunde liegt mein ganzes Glück,
all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in ihrem Blick***

Benutzeravatar

Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13417
Mitglieds-Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Chrissy » 12. Januar 2018 18:13

Das ist eine sehr schwere Entscheidung und ich kann verstehen das du hin und her

gerissen bist.Dann noch ohne Narkose in die Blase :staunen:

Ich hoffe du findest kein Blut mehr bei dem Test und die Kleine braucht diesen

Eingriff nicht :bussi: Drücke die Däumchen :bussi:

Benutzeravatar

Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 28480
Mitglieds-Vorname: Melli

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Chibuty » 12. Januar 2018 18:25

Wirklich eine schwere Entscheidung und ich kann keinen Rat geben. Wünsche deiner Maus nur das Beste :bussi:
Bild

Benutzeravatar

Gabi
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4869
Mitglieds-Vorname: Gabi

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Gabi » 12. Januar 2018 18:47

Hmmm - ich kann gut verstehen, dass du dir Sorgen um die Kleine machst, habe aber gerade mal nachgelesen, wie das mit einer Blasenpunktion mit Ultraschall funktioniert. Einige Hundebesitzer schreiben, dass es für den Hund anscheinend gar nicht schmerzhaft sein soll. Nach der Untersuchung des Urins kann vermutlich ein genau passendes Antibiotikum gegeben werden, was deiner Maus dann auch wirklich helfen wird.
Dass du dir je nach Lage einen kompetenten Arzt suchst, zu dem du Vertrauen hast, finde ich gut und du liegst da mit deinem Bauchgefühl auch bestimmt richtig.

Denke dran, nach der ganzen Antibiose die Darmflora wieder aufzubauen!
Wünsche euch gutes Gelingen bei der Untersuchung und anschließend schnelles Gesundwerden :bussi:
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Heike
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 485
Mitglieds-Vorname: Heike

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Heike » 12. Januar 2018 20:17

Wir haben bei beiden Hunden in der Tierhochschule Hannover eine Punktion im Rahmen einer Lebershunt - Untersuchung hinter uns
bringen müssen. Es ist sicherlich keine angenehme Untersuchung, geht aber relativ schnell. Ich habe Beide damals mit festhalten
müssen und mir war auch nicht wohl dabei. Nach meinen Erfahrungen halten sich die Schmerzen aber in Grenzen.
Vor der Untersuchung in Hannover hatte unsere Tierklinik auch bei unseren Hunden Harnstein/ Harngries diagnostiziert.
Unsere Mädels bekamen Urocid Paste und Antibiotika. Allerdings war es nur wenig was sich in der Blase gebildet hatte. Ich drücke euch
die Daumen... vielleicht kommt ihr noch um die Punktion drum zu.

Benutzeravatar

eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35131
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von eumeline » 12. Januar 2018 20:27

Egal wie Du entscheidest, wir drücken die Daumen und wünschen alles Gute :bussi: :streicheln:
Liebe Grüße von
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 12. Januar 2018 21:13

Ich habe mir den ganzen Tag Gedanken gemacht und ich meine damit wirklich Gedanken. Meine Arbeit ist liegen geblieben ich habe nichts gegessen, sondern nur an Lena gedacht und wie ich ihr helfen kann.

Dann habe ich meine Homöopathischen Bücher extra für Hunde rausgesucht und dort zwei Mittel raus gesucht und gleich in der Apotheke bestellt.
Im Anschluss habe ich noch mit der lieben Andrea telefoniert, sie sagte mir das ich es auch noch mit Kolloidalem Silber KS versuche könnte.
Das KS soll gegen viele Bakterien wirken und macht nicht die Darmflora kaputt.

Lena hat jetzt 19 Tage Antibiotika bekommen und es wurde ja nach 7 Tagen bereits gewechselt und zeitweilig hat sie zwei verschiedene am Tag bekommen.

Ich möchte Lena jetzt den Magen wieder in Ordnung bringen und gebe ihr dazu Probiotic (ähnlich wie Symbio Pet oder Bactisel) nur dieses nimmt sie gerne.

Lena ist wirklich gut drauf. Man merkt richtig, dass sie die Steine los ist. Sie fordert zum spielen und kucheln auf. Bevor die Steine abgegangen sind hat sie in ihrem Körbchen leise vor sich hingewimmert... wirklich ganz leise. Da wusste ich sie hat irgendwas und habe alles gemacht und bin zu jeder Untersuchung wie Ultraschall, Blut usw. Alleine durch meine Aufmerksamkeit wurde der Urintest überhaubt gemacht, also ich war viel beim TA sogar in zwei Praxen aber auf die Idee noch den Urin zu untersuchen ist niemand gekommen. Es gab auch keine typischen Anzeichen für eine Blasengeschichte.

Das Blut im Urin war als die Steine abgegangen sind, ist fast verständlich denn diese Steine sind scharfkantig ich hatte selber schon zwei mal kleine Nierensteine und wenn die normal abgehen, dann geschieht das nicht ohne die Blase oder Harnröhre zu verletzen. Da war es evlt. gar nicht angebracht gleich noch ein Antbiotika drauf zu setzen. Ich weiß es nicht, hinter ist man vielleicht immer schlauer.

Ich habe wirklich das Gefühl, dass es ihr jetzt viel besser geht und natürlich höhre ich das Wimmern nicht mehr.

Heute Abend denke ich, dass ich der Sache mit der Homöopathie und dem KS gerne eine Chance geben möchte.

Mal sehen wie es weiter geht... ich bleiben natürlich am Ball.

Danke für eure lieben Antworten :bussi:

Benutzeravatar

Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11084
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Birgit657 » 12. Januar 2018 21:54

Sandra, so würde ich es auch machen und berichte bitte mal, ich werde hier weiter lesen :bussi:
wir drücken die Daumen und Pfötchen BildBild
Bild
***In den Augen meiner Hunde liegt mein ganzes Glück,
all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in ihrem Blick***

Benutzeravatar

Heike
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 485
Mitglieds-Vorname: Heike

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Heike » 12. Januar 2018 22:20

Homöopathie ist immer ein Versuch wert. ( Solange es sich nicht verschlechtert). Unsere Hunde bekommen tägl. ihre Mittel. Und sie werden von einer Tierheilpraktikerin betreut. Sie hat uns schon sehr geholfen. Gute Besserung weiterhin. :bussi:

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 8329
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von callie » 12. Januar 2018 22:46

Als ich heute Nachmittag nur die Überschrift gelesen hab lief es mir schon eiskalt über den Rücken :angst: seit dem musste ich immer an Lenchen denken und wollte dir sagen wenn es mein Hund wäre würde ich niemals die Punktion machen lassen und ohne Narkose sowieso nicht!!!
Jetzt fällt mir echt ein stein vom Herzen weil Du es nun mit Homöopathie und dem KS versuchst :ja:
Wir drücken mega feste Daumen und Pfötchen für deine süße Maus :streicheln: :bussi:
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 12. Januar 2018 22:49

Ihr seit so lieb :bussi:

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 13. Januar 2018 10:39

Heute habe ich den Termin für Dienstag zu Punktion der Blase abgesagt.

Als Kind wurde bei mir auch mal dir Blase im Krankenhaus punktiert und es war ein schreckliches Erlebnis...ich hatte noch jahrelang beim Wasserlassen am der Einstichstelle Schmerzen. Ich war viel im Krankenhaus aber das war mit einer meiner schlimmsten Erlebnisse und es war noch dazu völlig unnötig, denn man hat dabei nicht einen Tropfen Urin bekommen und es dann einfach auf den normalen Weg beim Wasserlassen gefangen und das hatte dann auch gereicht.

Am 27.12.17 wurde ein großes Blutbild gemacht und der Leberwert von Lena war jenseits von gut und böse und eine lange Antibiotikagabe macht das nicht besser.
Auch kann Antibiotika zu Blut im Urin führen.


Die einzige Begründung für die Blasenpunktion war das Blut im Urin. Leukozyten usw. was auf eine Entzündung hindeutet war normal.

Naja wie schon erwähnt wenn Steine abgehen, dann ist das eben sehr häufig der Fall das Blut drin ist.

Ich möchte mir nicht meinen Hund kaputt machen lassen.

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 8329
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von callie » 13. Januar 2018 10:46

Absolut richtig und vernünftig Sandra :beifall: :ja: genau dass gleiche hab ich mir nämlich auch gedacht die machen mit den vielen unnötigen Untersuchungen deine süße Maus nur kaputt :ergeben:
Bild

Benutzeravatar

Deena
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 98
Mitglieds-Vorname: Sarah

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Deena » 13. Januar 2018 11:11

Erst mal gute Besserung bzw dass die Steine nicht wieder kommen.
Ich würde auch erst mal abwarten. Mir hat eine Tierärztin erzählt, 60% von dem, was sie macht ist reine Geldmacherei und nicht notwendig.
Aber ich bekomme regelmäßig die Blase punktiert (zum Urin entnehmen) und eine Spritze in die Blase mit einem Medikament und das finde ich gar nicht schlimm. Ich spüre das gar nicht und habe keine Nachwirkungen. Vielleicht wurde bei dir was falsch gemacht damals. Nur zur Beruhigung wenn es doch noch gemacht werden muss.
Liebe Grüße von Sarah mit dem Zoo: Deena, Donna Lou , Karl-Heinz, Bodobert, Manfred, Henry und Afia-Henryette!

Benutzeravatar

Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5740
Mitglieds-Vorname: Inka

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Udina » 13. Januar 2018 12:53

Oh Mann das ist wirklich eine schwere Entscheidung- kann Dir leider keinen Rat geben, aber für Deine süße Maus wünsche ich alles erdenklich Gute vorallem aber recht gute Besserrung :bussi:
Bild
Sprich nie ein hartes Wort, womit Du jemanden kränkst.
Du triffst vielleicht ein Herz, viel tiefer als Du denkst!

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 13. Januar 2018 13:29

Danke Deena.. das beruhigt mich etwas.

Gerade könnte ich in die Luft gehen..... :wut:

Ich hatte doch diese homöopathischen Mittel gestern bestellt. Man sagte mir, kommen Sie um 12 Uhr da haben wir die Mittel.
Da ich davon ausging, dass die Apotheke bis 16 Uhr geöffnet hat, bin ich um 12.40 Uhr dort gewesen. Tja, leider Pech gehabt die haben schon um 12.30 Uhr geschlossen. Das hätte man mir doch auch mal sagen können, da ich auch gesagt habe wie dringend ich die Mittel benötige.
Ich ärger mich jetzt total über mich selbst. An alles muss man denken. Auch daran, dass die gleich 30 Minuten später schließen.

Diese Mittel kann man auch nicht beim Notdienst bestellen habe es probiert und da sie so speziel sind.......

Jezt kann ich am WE gar nichts mehr für Lena tun :weinen1:

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 8329
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von callie » 13. Januar 2018 14:05

Das ist ja wirklich ärgerlich Sandra weil die Apotheke am Samstag schon so bald schließt :( aber ärger dich nicht :bussi: ich denke am Montag reicht's auch noch ;)
Bild

Benutzeravatar

Gabi
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4869
Mitglieds-Vorname: Gabi

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Gabi » 13. Januar 2018 15:07

Das ist doch auf jeden Fall einen Versuch wert, Sandra.
Ich hatte es so verstanden, als wären auf jeden Fall Bakterien im Urin.
Mit Homöopathie habe ich auch schon sehr sehr gute Erfahrungen gemacht, ebenso mit Bachblüten. Berichte mal, wie es ihr weiterhin geht. Ich drücke die Daumen :ja:
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 13. Januar 2018 20:29

Ich hatte noch etwas in Haus Cranbeery für Hunde gegen Blasenentzündung und zusätzlich gebe ich Lena etwas leichten Blasen und Nierentee nur 20 ml am Tag.

https://www.medpets.de/puur+cranberry/

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 8329
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von callie » 13. Januar 2018 21:14

Vielen Dank für den Link Sandra :bussi: die Kapseln und der Tee tun Lenchen bestimmt sehr gut :ja:
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 14. Januar 2018 00:27

Danke Gaby :bussi:

@Heike wir war das Ergebnis nach der Leberuntersuchung in der Tierhochschule Hannover?

@Deena du bist tapfer....

Lena geht es gut....sie läuft gerne....futtert, nimmt freiwillig das Cranbeerypulver, kein Durchfall und mag sogar toben. Draußen geht sie zügig. Ich gehe aber nur kurz wegen der Kälte. Sie braucht es warm.

Nach den letzten zwei Antibiotika Gaben wollte sie schon nicht mehr richtig futtern. Vermutlich hat es ihr schon auf den Magen geschlagen.

Sie bekommt jetzt noch etwas für die Darmflora
https://www.medpets.de/puur+probiotic/

Man muss jetzt ja auch ein wenig Geduld haben die Futterumstellung wegen der Steine war erst am 22.12.17

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 8329
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von callie » 14. Januar 2018 01:19

Bitteschön liebe Sandra :bussi:
Das liest sich prima, Lenchen wird mit deinen hervorragenden Medis bestimmt wieder vollkommen gesund :ja:
Ich wünsche euch weiterhin alles erdenklich liebe und gute :streicheln:
Was ich dir noch sagen möchte :wink:
Bild
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 14. Januar 2018 08:24

Gaby :bussi: :bussi: :bussi:

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 14. Januar 2018 14:44

Not macht erfinderisch


Bild

Damit beim Gassi die Blase warm bleibt, habe ich ihr noch einen Schal umgebunden und Lena hat es nicht gestört.

Benutzeravatar

Xalli
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3928
Mitglieds-Vorname: Anita

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Xalli » 14. Januar 2018 15:03

Bei Xalli wurde mal die Blase punktiert, weil sie blut im Urin hatte und ich nichts auffangen konnte. Völlig überflüssig, sie hatte eine blasenentzündung und dann Antibiotika bekommen. Das hätte man auch anders herausfinden können, aber es schien nicht so schlimm für sie zu sein.

Ich finde es spannend, wie du es jetzt handhabst und lese fleißig mit. Kann man die Sachen für den Darm und die Blase von puur einfach so geben oder sollte man das nur in Absprache mit einem Tierarzt geben? Bin am überlegen eine Kur für beide zu machen und das zu geben. :)
:pompon: Viele Grüße von Anita mit Xalli und Choco! :pompon:

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 8329
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von callie » 14. Januar 2018 15:37

Lenchen sieht so angezogen total süß aus :wolke: :herzen: geniale Idee mit dem Schal liebe Sandra :beifall: die Wärme tut ihr natürlich gut :ja:
Bild

Benutzeravatar

eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35131
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von eumeline » 14. Januar 2018 16:12

Weiter so süßes Lenchen :gassi2:
Liebe Grüße von
Bild

Benutzeravatar

Hexi
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12549
Mitglieds-Vorname: Chris
Kontaktdaten:

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Hexi » 14. Januar 2018 16:14

Weiterhin alles Gute kleine Lena :bussi: :streicheln:

"Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter
Mensch sein." (Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph)

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2850
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Lena soll die Blase punktiert werden :-(

Beitrag von Sandra » 14. Januar 2018 16:40

@Anita du kannst die Sachen so geben. Meine Tierärztin wollte davon gar nichts wissen, weil sie ihre Produkte verkaufen möchten. Hab ich auch gekauft nur mag Lena die nicht. Diese Puur Produkte werden einwandfrei vertragen und genommen.

Es sind Produkte die ich jeder Zeit selber nehmen würde.

Ich kann von Lena sehr gut Urin fangen sie pinkelt die ganze Ladung in den Behälter.

Antworten