Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Agila 24

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Agila 24

Beitragvon Charlchen » 13. Juni 2018 14:58

Beitrag von Charlchen » 13. Juni 2018 14:58

Hallo :wink: ,

ich will eine Kranken und OP Vollversicherung für Charlie abschließen und zwar die Agila 24.

Monatlich kostet diese :
23,90Euro
OP bis
2500 Euro im Jahr
Check Up und andere Wehwechen
500 Euro im Jahr
Wenn ich sie nicht nutze, gibt's für's nächste Jahr einen Bonus.

Nun kommt mein Problem.
Bei der Agila 24 hat man keine freie Tierarztwahl , d.h. ich muss bei einem Tierarzt bleiben, was ja OKAY ist.
Aber im Notfall z.B. am Wochenende, übernehmen die , die Kosten nur, wenn es um Leib und Leben geht , wenn ich zu einem Notfall Arzt gehe.

Um zum Problem zu kommen. Ich stehe zwischen zwei Praxen. Das Eine ist eine kleine Tierklinik, sie ist dafür bekannt UTOPISCHE Preise zu nehmen (Freundin hat für Katze Zahnstein entfernen mal kurz 500!!Euro bezahlt).
Die Tierärztin wo ich schon war, ist aber am Wochenende nicht da, was wie jetzt am Wochenende natürlich mist ist, wenn so ein Notfall ist.
Bei der Tierklinik die aber am Wochenende da ist, habe ich den Eindruck, dass die MEHR machen als nötig und wenn die wissen, dass ich eine Versicherung habe erst Recht. Ich will aber nicht, dass Charlie zum Versuch bzw. Werbe Tier wird.
Meine Nachbarin geht mit ihren Hunden dort auch nur im Notfall hin, gerade aus den oben angegeben Gründen. Es wird nicht gesagt, was gemacht wird, was er bekommt, erst später wird einem dann noch dies und das mitgegeben aber vorher besprochen wurde ja auch bei mir nichts.

Ich weiß jetzt einfach nicht, wen ich bei der Versicherung angeben soll. Ich bin dann dort zumindest ein Jahr gebunden.
Tierklinik
Tierärztin....und im Notfall dann halt in die Tierklinik am Wochenende....vielleicht das.....ich weiß es nicht :weissnicht:

Ich finde es echt schwierig.
Was würdet Ihr machen?
Liebe Grüße
Sandra


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9251
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Agila 24

Beitragvon callie » 13. Juni 2018 15:45

Beitrag von callie » 13. Juni 2018 15:45

Ich würde zu einer anderen Versicherung gehen wo man den Tierarzt frei wählen kann. :ergeben:


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Agila 24

Beitragvon Charlchen » 13. Juni 2018 16:23

Beitrag von Charlchen » 13. Juni 2018 16:23

Hallo,

das kann man dort auch aber nicht in dem Tarif.
Der kostet monatlich 12 Euro mehr. Aber bietet kaum mehr an.
Und meine Tierärztin ist ganz gut, halt nicht am Wochenende da....
LG


Lisaemilia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2766
Mitglieds-Vorname: Bianca

Re: Agila 24

Beitragvon Lisaemilia » 14. Juni 2018 11:30

Beitrag von Lisaemilia » 14. Juni 2018 11:30

Wir sind bei der Uelzener
Ich zahle knapp 34€ im Monat für beide Hunde
Freie Tierarztwahl
Sämtliche Kostenübernahme für Op‘s
Nachbehandlung bis zu 10 Tage
Kostenübernahme der Medikamente ( OP)
Kostenübernahme Voruntersuchung OP

Ich bin sehr zufrieden ,die Regulierung erfolgt binnen weniger Tage .


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Agila 24

Beitragvon Charlchen » 14. Juni 2018 12:43

Beitrag von Charlchen » 14. Juni 2018 12:43

Danke :wink:
die Uelzener hatte ich auch schon etwas gelesen, werde gleich mal rein gucken.
Klingt interessant :gassi:

Liebe Grüße


Lisaemilia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2766
Mitglieds-Vorname: Bianca

Re: Agila 24

Beitragvon Lisaemilia » 14. Juni 2018 13:00

Beitrag von Lisaemilia » 14. Juni 2018 13:00

Sandra, sehr gern :wink:


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Agila 24

Beitragvon Charlchen » 14. Juni 2018 13:19

Beitrag von Charlchen » 14. Juni 2018 13:19

Du, alles was ich da finde geht ab 84Euro los.
Hm..... also hast Du auch eine Krankenund Op Versicherung?
Bei der Agila ist halt der dreifache Satz der GOT abgedeckt und für 35Euro hätte ich auch freie Arzt Wahl.
Aber da es von den sonstigen Extras kaum etwas macht, übernehmen nur minimal mehr und 20% Selbstbeteiligung habe ich eh, würde ich dann den günstigeren Tarif nehmen und am Wochenende zur Not in die Tierklinik fahren. Wenn es um Charlies Leben geht, wird das ja sogar übernommen.

Komisch , hatte die Uelzener auch günstiger in Erinnerung .....grübel.

Liiiebe Grüße


Lisaemilia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2766
Mitglieds-Vorname: Bianca

Re: Agila 24

Beitragvon Lisaemilia » 14. Juni 2018 13:26

Beitrag von Lisaemilia » 14. Juni 2018 13:26

Ich habe eine OP Versicherung
Eine Krankenversicherung lohnt nicht


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Agila 24

Beitragvon Charlchen » 14. Juni 2018 13:30

Beitrag von Charlchen » 14. Juni 2018 13:30

Ahhh okay, danke hatte mich schon gewundert.
Ja , bin auch am hadern aber die Vollversicherung für 23,90Euro ist unschlagbar günstig und wie schnell kann es gehen...habe es ja am Wochenende gesehen :staunen: .

Danke Dir trotzdem :flowerhearts:
...vielleicht nehme ich auch nur eine Op Versicherung aber die Kombi kostet NUR 8Euro mehr.

Liebe Grüßeee


Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1831
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Agila 24

Beitragvon Samy » 14. Juni 2018 14:13

Beitrag von Samy » 14. Juni 2018 14:13

Wenn beim Tierarzt was richtig teuer wird, dann sind das eigentlich immer die OPs.
Habe deshalb auch nur eine OP-Versicherung bei der Uelzener für 15,20 € pro Monat.

Bei Shiva mussten damals einige Milchzähne gezogen werden weil die nicht von alleine ausfielen.
Die OP hat knapp 400 € gekostet und ich habe das Geld von der Uelzener komplett zurückbekommen.

Das war bisher zum Glück das einzige mal, dass ich drauf zurückgreifen musste :herzen:


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Agila 24

Beitragvon Charlchen » 14. Juni 2018 14:22

Beitrag von Charlchen » 14. Juni 2018 14:22

Genau das Problem habe ich bei Charlie auch.
Zwei Zähne sind stehen geblieben. Erst waren es 4. Dann sind zwei noch ausgefallen und nun stehen noch zwei und da er 8Monate ist, müssen die raus.

Dachte aber, dass die Milchzähne ziehen nicht übernehmen, weil es Veranlagung bzw. eine Fehlbildung ist.
Mit wie viel Monaten hast Du sie ziehen lassen? Wie lange hat das ganz gedauert? Mache mir so Sorgen wegen der OP .... :(
...aber gerade geht es eh noch nicht....weil er ja erst krank war und bis heute noch Antibiotika bekommt.

Sorry wegen der Fragerei :bussi:
Liebe Grüße


Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1831
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Agila 24

Beitragvon Samy » 14. Juni 2018 14:40

Beitrag von Samy » 14. Juni 2018 14:40

Charlchen hat geschrieben:
14. Juni 2018 14:22
Dachte aber, dass die Milchzähne ziehen nicht übernehmen, weil es Veranlagung bzw. eine Fehlbildung ist.
Mit wie viel Monaten hast Du sie ziehen lassen? Wie lange hat das ganz gedauert? Mache mir so Sorgen wegen der OP .... :(
Haben sie anstandslos übernommen :ja:

Puhh, das ist eine gute Frage... Kann es dir nicht mehr genau sagen weil das mittlerweile schon über 4 Jahre her ist. Habe es jedenfalls zu spät machen lassen, dadurch haben sich die bleibenden Zähne dann schon bisschen verschoben. Aber da ich ja eh nicht züchten will, war mir das egal. Hauptsache meine Maus hat keine Probleme mit dem Gebiss. War damals noch bei einer anderen Tierärztin als heute und da in der Praxis eigentlich nicht so zufrieden. Die OP dauerte eine gute halbe Stunde bis Stunde, weil es doch ein paar Zähne waren. Die Narkose hatte Shiva nicht gut vertragen, sie musste danach die ganze Zeit spucken :kotz2: Sind dann noch mal hin und sie hat eine Spritze bekommen, dann hörte das mit dem Spucken auf. Ansonsten hat sie das gut weg gesteckt. Bei einem jungen gesunden Hund sollte so ein "Standard-Eingriff" normalerweise kein Problem sein. Schon gar nicht, wenn du einen Tierarzt deines Vertrauens hast.


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Agila 24

Beitragvon Charlchen » 14. Juni 2018 14:47

Beitrag von Charlchen » 14. Juni 2018 14:47

Danke für Deine Zeilen.
Ich werde mal berichten , wenn es soweit ist.

Liebe Grüße :flower2:


SabineE
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3658
Mitglieds-Vorname: Sabine

Re: Agila 24

Beitragvon SabineE » 14. Juni 2018 15:14

Beitrag von SabineE » 14. Juni 2018 15:14

Wir haben uns gegen eine Versicherung entschieden. Wir haben solange jeden 5 Euro Schein beiseite gelegt bis wir einen Betrag von 1500 € zusammen hatten. Ging relativ fix. Das Geld liegt in einer Spardose.
Unsere TÄ würde auch Teilzahlung akzeptieren.
( Die fünf Euro Scheine sparen wir immer weiter, haben schon einige Dinge dafür angeschafft.)


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Agila 24

Beitragvon Charlchen » 14. Juni 2018 15:39

Beitrag von Charlchen » 14. Juni 2018 15:39

Hallo Sabine,

ja das ist auch eine gute Idee.
Ich habe VOR Anschaffung vom Hund gesagt, dass ich 100% eine Vollversicherung abschließe.
Das war meine Bedingung an mich und meinen kleinen, treuen Begleiter, sonst hätte ich ihn nicht aufgenommen. Ich will ja dass es ihm GUT geht. Ich lebe alleine und spare zwar auch aber ich habe halt immer “nur“ so 500-1000 Euro da. Daher gehe ich in den Vollschutz.

Wenn ich anders dastehen würde oder zu zweit wäre, würde ich es auch nicht machen, ganz klar.

Liebe Grüße


SabineE
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3658
Mitglieds-Vorname: Sabine

Re: Agila 24

Beitragvon SabineE » 15. Juni 2018 15:56

Beitrag von SabineE » 15. Juni 2018 15:56

Da hast du völlig Recht. :ja:
Liebe Grüße


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 162
Mitglieds-Vorname: Sandra

Re: Agila 24

Beitragvon Charlchen » 15. Juni 2018 17:59

Beitrag von Charlchen » 15. Juni 2018 17:59

Danke Sabine :flower3:
...ich würde es mir nie verzeihen, wenn ich plötzlich finaziell Probleme bekomme und Charlie dadurch nicht optimal versorgt würde.
Daher ist es “für mich“ die Beste Entscheidung.
Klar, habe ich auch erst über NUR OP Versicherung nachgedacht aber dann gebe ich lieber monatlich 8Euro mehr aus als plötzlich das dicke Ende zu haben.
Noch mehr bewusst ist es mir letztes Wochenende geworden. Zack 85Euro weg OHNE Blutuntersuchung, Röntgen oder Infusion oder Klinik Aufenthalt. Dann hätte ich locker 500-1000 Euro da gelassen.

Ich möchte das Beste für ihn und das war von Anfang an meine Bedingung :bussi:

Liebe Grüße
Sandra

Antworten