Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Zecken

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Cinderella
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3283
Vorname: nicole
Vorname: nicole

Zecken

Beitragvon Cinderella » 24. Juni 2018 09:25

Beitrag von Cinderella » 24. Juni 2018 09:25

Benutze wie letztes Jahr bei meinen Hunden Kokosöl und Bernsteinkette.Bloß haben sie dieses Jahr fast täglich Zecken letztes Jahr hatten sie fast keine.Mein jüngster hatte gestern eine am Bauch die sich richtig reingeborht hat.Jetzt ist da alles rot und entzündet hab schon mit Wundcreme eingeschmiert .Hoffe das es besser wird sonst müssen wir zum Tierarzt gehen.Weiß schon gar nicht mehr was ich gegen diese Zecken machen soll.So giftiges Chemie zeug will ich nicht benutzen .Wisst ihr vielleicht pflanzliche Mittel? Also keine so Chemiebomben wo ich noch probieren könnte?


Tinkerbell
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 3089
Vorname: Anna
Vorname: Anna
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitragvon Tinkerbell » 24. Juni 2018 10:21

Beitrag von Tinkerbell » 24. Juni 2018 10:21

Bierhefe beim Futter untermischen soll noch helfen :wink: jedoch reagieren einige Hunde mit Durchfall auf die Bierhefe :wink:

Chemie würde ich auch nicht geben, Tinkerbell hatte als Welpe einen allergischen Schock von besagten SpontOns bekommen - seither kommt mir keine Chemie mehr ins Haus :ja:


LolaPetra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 278
Vorname: Petra
Vorname: Petra

Re: Zecken

Beitragvon LolaPetra » 24. Juni 2018 10:24

Beitrag von LolaPetra » 24. Juni 2018 10:24

Lola ist auch allergisch gegen die Chemie Bomben. Ich benutze Akafree.


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5533
Vorname: Lisa
Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitragvon Mina » 24. Juni 2018 10:37

Beitrag von Mina » 24. Juni 2018 10:37

Bei Mina hat Bierhefe super geholfen. Hatte ohne Bierhefe 2-6 Zecken täglich. Mit Bierhefe keine. Mina hat 2x täglich 1/4 Teelöffel gebraucht und gut vertragen. Zu viel kann zu Durchfall führen. Sobald ich Bierhefe vergessen hatte, hatte sie sofort wieder Zecken gehabt.

Im ersten Jahr hat Mina nur eine Messerspitze gebraucht, später dan 2x täglich eine Messerspitze und dann musste ich jedes Jahr etwas steigern.
Aber Flöhe hat sie trotzdem bekommen. Deshalb bekommt Mina jetzt jedes Jahr einmal Bravecto, seit dem auch keine Bierhefe mehr.

Hab das Bierhefepulver von Lunderland genommen.


Bärbel
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3832
Vorname: Bärbel
Vorname: Bärbel
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitragvon Bärbel » 24. Juni 2018 11:47

Beitrag von Bärbel » 24. Juni 2018 11:47

ein ganz einfaches Mittel ist Lavendel, den findest du jetzt überall....
Einen kräftigen Aufguss machen über Nacht im Kühlschrank stehen lassen, abgießen in eine Spühflasche füllen
und Hund kräftig einsprühen. Meine Hunde werden einmal die Woche eingesprüht, richtig schön nass. In Dänemark dann zweimal, sicher ist sicher....
Trotzdem wird Hund jedes mal nach dem Spaziergang abgesucht, bis jetzt haben wir nur bei Desy zwei Zecken gefunden in diesem Jahr.
---------------------------------
Ich wusste gar nicht das Bierhefe als Insektizid eingesetzt wird :pfeifen: ich benutze es für gesundes Fell und gute Verdauung, Aminosäuren, hochwertigem, tierischen Eiweiß, Selen, bindet freie Radikale und ist gut zur Bildung der Homone der Schilddrüse. Meine bekommen es seid sie bei mir sind täglich ins Futter. Und ich freu mich immer wie begeistert der Tierart ist über das Blutbild.
Er ist nämlich kein Freund von Barf ......aber bis jetzt hat er keine Mangelernährung feststellen können :kicher: und immerhin sind meine Hunde jetzt 6 und 7 Jahre (bei Fely wissen wir es ja nicht so genau)


Thema eröffnet:
Cinderella
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3283
Vorname: nicole
Vorname: nicole

Re: Zecken

Beitragvon Cinderella » 24. Juni 2018 16:39

Beitrag von Cinderella » 24. Juni 2018 16:39

Werde dann mal Bierhefe kaufen.Werde es dann unters Futter mischen hoffe sie fressen es dann noch .Sind da schon recht heikel die Jungs :kicher: .Und giftig kann Bierhefe nicht wirken?Knoblauch wird ja auch immer empfohlen aber der soll ja auch in größeren Mengen giftig wirken.


Bärbel
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3832
Vorname: Bärbel
Vorname: Bärbel
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitragvon Bärbel » 24. Juni 2018 19:07

Beitrag von Bärbel » 24. Juni 2018 19:07

mit Knoblauch wäre ich vorsichtig, unsere Hunde sind nun mal sehr klein. Ein Schäferhund verträgt es vielleicht. Meine Mädels haben nur am Bärlauch genascht. Nelly hat sich schnell erholt aber meine Desy war echt böse vergiftet, aber es geht ihr auch schon wieder super, dem Tierarzt sag Dank.


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3237
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Zecken

Beitragvon Sandra » 24. Juni 2018 23:33

Beitrag von Sandra » 24. Juni 2018 23:33

Dimethylsulfoxid - kurz DMSO
Die natürlichen Alternativen zu den hochgiftigen chemischen Mitteln gegen Zecken.

Diesen Tipp habe ich von einem Tierarzt bekommen.


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9705
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Zecken

Beitragvon callie » 25. Juni 2018 00:46

Beitrag von callie » 25. Juni 2018 00:46

Hier im Forum wurde schon öfter geschrieben, dass 2-3 Tropfen Schwarzkümmelöl unters Futter gemischt auch helfen :wink:


Guenther71
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 79
Vorname: Günni
Vorname: Günni

Re: Zecken

Beitragvon Guenther71 » 5. Oktober 2018 14:19

Beitrag von Guenther71 » 5. Oktober 2018 14:19

Guten Morgen,jetzt neigt sich zwar die Zecken und Ungeziefersaison dem Ende zu,aber sie kommt ganz sicher wieder,deshalb hier ein Link zu angeblich toll wirkenden Leckerlies...Ohne Nervengift und krankmachende Chemie ala Bravecto,Spot on etc....https://www.amazon.de/Schutzschild-Snac ... UUIP8?th=1 ist doch allemal nen Versuch wert,oder...lg.Günther


eumel
Administrator
Beiträge: 6480
Vorname: Rolf
Vorname: Rolf
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitragvon eumel » 5. Oktober 2018 14:23

Beitrag von eumel » 5. Oktober 2018 14:23

Hallo Günther,

so wie es aussieht funktioniert bei Dir das Posten wieder, was war denn?
Guenther71 hat geschrieben:
5. Oktober 2018 14:19
Guten Morgen,jetzt neigt sich zwar die Zecken und Ungeziefersaison dem Ende zu,aber sie kommt ganz sicher wieder,deshalb hier ein Link zu angeblich toll wirkenden Leckerlies...Ohne Nervengift und krankmachende Chemie ala Bravecto,Spot on etc....https://www.amazon.de/Schutzschild-Snac ... UUIP8?th=1 ist doch allemal nen Versuch wert,oder...lg.Günther


Guenther71
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 79
Vorname: Günni
Vorname: Günni

Re: Zecken

Beitragvon Guenther71 » 5. Oktober 2018 14:36

Beitrag von Guenther71 » 5. Oktober 2018 14:36

Weiß nicht,dauert sehr lange bis der Banner für Vorschau und absenden erscheint! :staunen:


Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 239
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Zecken

Beitragvon Claudia » 5. Oktober 2018 22:17

Beitrag von Claudia » 5. Oktober 2018 22:17

Danke Günther,

aber irgendwie funktioniert der Link hier nicht. Ich habe ihn aus deinem anderen Beitrag geklaut und versuche ihn hier nochmal einzustellen:

https://www.amazon.de/Schutzschild-Snac ... UUIP8?th=1

:wink:


Guenther71
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 79
Vorname: Günni
Vorname: Günni

Re: Zecken

Beitragvon Guenther71 » 6. Oktober 2018 11:54

Beitrag von Guenther71 » 6. Oktober 2018 11:54

Super Danke!Lg.Günther


Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6419
Vorname: Inka
Vorname: Inka

Re: Zecken

Beitragvon Udina » 6. Oktober 2018 13:14

Beitrag von Udina » 6. Oktober 2018 13:14

Udina hat dieses Jahr keine einzige Zecke gehabt, obwohl wir bei der großen Hitze die ja seit April hier bei uns herrschte wir dann immer in den Wald gefahren sind :huepf:


kirsche
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 679
Vorname: Marlis
Vorname: Marlis
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitragvon kirsche » 7. Oktober 2018 14:30

Beitrag von kirsche » 7. Oktober 2018 14:30

Wir hatten ja am 3.10. wie in jedem Jahr den Wandertag mit Spitzen von der Vereinsgruppe. Diesmal sind wir in der Nähe von Arnstadt gewandert. Einige Hunde hatten sich da auch Zecken eingesammelt, aber von unseren 3 Hunden, die mit waren, hatte keiner eine Zecke. Das kann Zufall sein, aber vielleicht hat auch dieses Mittel geholfen:

Endozeck:
https://www.dasgesundetier.de/EnteroZec ... 17673.html
Wer das probieren möchte, trägt am Ende des Bestellvorgangs, wenn nach einem Rabatt-Code gefragt wird, diesen ein
34212-0218-1130
Dann werden 10% vom Preis abgezogen.

Dann könnte ich noch dieses empfehlen, das hatten wir auch im Sommer getestet und für gut befunden:
https://zahnstein-frei.emmi-ultrasonic. ... e/id/63010
Für Mensch und Tier.
Extrakt aus Kopra Öl, Lavendel und Schwarzkümmel

auch als Roll-on: https://zahnstein-frei.emmi-ultrasonic. ... e/id/63011

zusätzlich mit emmi®-pet Ultraschall-Zecken-Schutz Band: https://zahnstein-frei.emmi-ultrasonic. ... d/60063007

Wir dachten auch, die Zecken würden schon Winterschlaf halten, aber leider doch noch nicht.

Liebe Grüße von Marlis


DogDeLuxe
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2166
Vorname: Alice
Vorname: Alice

Re: Zecken

Beitragvon DogDeLuxe » 8. Oktober 2018 08:26

Beitrag von DogDeLuxe » 8. Oktober 2018 08:26

Ich nehme bei meinen beiden Wauzis immer Felce Azzurra Talco Classico Puder . https://www.amazon.de/PAGLIERI-Azzurra- ... ce+azzurra Sie haben damit weder Zecken noch Flöhe, obwohl wir Igel im Garten haben. Und als Draufgabe riechen sie auch noch sehr gut. :kicher:


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 299
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin

Re: Zecken

Beitragvon Kerstin » 8. Oktober 2018 09:45

Beitrag von Kerstin » 8. Oktober 2018 09:45

Ich nehme das Scalibor. Seit dem nicht eine einzige Zecke. Ist zwar Chemie aber ich denke ich muss da ganz klar abwägen wie hoch das Risiko wäre wenn... Wir wohnen im FSME und Borreliose Gebiet. Mein Neffe sowie meine Mutter hatten selbst schon eine Borreliose mit schwerem Verlauf. Meine Mutter konnte zwei Jahre gar nicht laufen und mein Neffe war wochenlang im Krankenhaus mit gelähmter Gesichtshälfte. Da geh ich auf Nummer sicher.


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3237
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Zecken

Beitragvon Sandra » 8. Oktober 2018 10:03

Beitrag von Sandra » 8. Oktober 2018 10:03

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/borreliose.html

Hier steht einiges über Kokosöl und KS. Es wurde schon mehrmals im Forum erwähnt. Wie gut Kokosöl und KS wirkt.

Daher einfach als Ergänzung. Diese Links.


https://www.zentrum-der-gesundheit.de/n ... se-impfung


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3237
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Zecken

Beitragvon Sandra » 8. Oktober 2018 10:05

Beitrag von Sandra » 8. Oktober 2018 10:05

Kerstin hat geschrieben:
8. Oktober 2018 09:45
Ich nehme das Scalibor. Seit dem nicht eine einzige Zecke. Ist zwar Chemie aber ich denke ich muss da ganz klar abwägen wie hoch das Risiko wäre wenn... Wir wohnen im FSME und Borreliose Gebiet. Mein Neffe sowie meine Mutter hatten selbst schon eine Borreliose mit schwerem Verlauf. Meine Mutter konnte zwei Jahre gar nicht laufen und mein Neffe war wochenlang im Krankenhaus mit gelähmter Gesichtshälfte. Da geh ich auf Nummer sicher.
Das du hier kein Risiko eingehen möchtest ist verständlich. Hast du deine Hunde gegen Borreliose impfen lassen?


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36068
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitragvon eumeline » 8. Oktober 2018 10:54

Beitrag von eumeline » 8. Oktober 2018 10:54

Wir haben in diesem Jahr wieder nur 2 halblebige Zecken gehabt, die könnte ich einfach abpflücken.

Wir schwören weiterhin auf Bernsteinhalsband und Bierhefeflocken, damit fahren wir seit 10 Jahren gut 👍🏼


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 299
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin

Re: Zecken

Beitragvon Kerstin » 8. Oktober 2018 11:30

Beitrag von Kerstin » 8. Oktober 2018 11:30

Sandra hat geschrieben:
8. Oktober 2018 10:05
Kerstin hat geschrieben:
8. Oktober 2018 09:45
Ich nehme das Scalibor. Seit dem nicht eine einzige Zecke. Ist zwar Chemie aber ich denke ich muss da ganz klar abwägen wie hoch das Risiko wäre wenn... Wir wohnen im FSME und Borreliose Gebiet. Mein Neffe sowie meine Mutter hatten selbst schon eine Borreliose mit schwerem Verlauf. Meine Mutter konnte zwei Jahre gar nicht laufen und mein Neffe war wochenlang im Krankenhaus mit gelähmter Gesichtshälfte. Da geh ich auf Nummer sicher.
Das du hier kein Risiko eingehen möchtest ist verständlich. Hast du deine Hunde gegen Borreliose impfen lassen?
Ja, alle geimpft. Aber leider kann man sich als Mensch ja nicht dagegen impfen. Deswegen trotz Impfung das Halsband. Die Zecken benutzen die Tiere ja gern auch mal als Taxi und warten genüsslich auf Couch, Bett etc. :angst:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3237
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Zecken

Beitragvon Sandra » 8. Oktober 2018 20:57

Beitrag von Sandra » 8. Oktober 2018 20:57

Kerstin hat geschrieben:
8. Oktober 2018 11:30

Ja, alle geimpft. Aber leider kann man sich als Mensch ja nicht dagegen impfen. Deswegen trotz Impfung das Halsband. Die Zecken benutzen die Tiere ja gern auch mal als Taxi und warten genüsslich auf Couch, Bett etc. :angst:
Ja, das stimmt leider :( :angst:

Antworten