Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Chihuahua hat Wasser in der Lunge

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Danilinschen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 8
Vorname: daniela
Vorname: daniela

Chihuahua hat Wasser in der Lunge

Beitragvon Danilinschen » 7. September 2018 20:06

Beitrag von Danilinschen » 7. September 2018 20:06

Guten Abend,

meine Güte bin ich froh Euch hier gefunden zu haben in der Hoffnung das ihr mir ein wenig helfen könnt.

Ich fange mal von vorne an.
Im Januar wurde zufällig beim abhören entdeckt das meine Chihuahua 8 Jahre nun Herzgeräusche hat. Wurde dann auch ein Herzultraschall gemacht und gesagt das eine Herzklappe nicht richtig schliesst aber es noch keine Medikamente benötigt. Zumindest würden diese Ihr nicht mehr helfen als ohne.

Gestern Abend als wir dann ins Bett sind fiel mir auf das meine Hündin irgendwie erschwerend atmet was mich sehr unruhig machte.
Heute morgen bin ich dann gleich zum TA.
Sie hörte die Lunge ab und meinte das sie sich verschärft anhört und sie eine aufnahme des Torax machen möchte um zu sehen was los ist.
Gesagt getan....

Raus kam dann das ihr Herzchen stark vergrössert ist und das man auf dem Bild erkennt das ein Lungenödem im Anfang ist sich zu bilden.
Sie gab und und vetmedin 1,25 mg von dem sie 2x 0,5 tab. nehmen soll am tag und dimazon 10mg von denen sie auch 2x 0,5 tab. nehmen soll.
beim arzt selbst gab es eine spritze zum entwässern und die tabletten soll ich heute abend ne halbe wieder geben. nun habe ich aber gelesen das hunden unter 5kg man diese tabletten nicht geben soll?! meine kleine wiegt gerade 2 kg.
was soll ich denn jetzt machen ich muss ihr doch die tabletten zum entwässern geben kann das ja nicht übers we anstehen lassen?!
und wie schnell geht es bis das wasser aus der lunge weg ist denn er atmet immer noch erschwert. aber vermutlich ist das nach nur einer spritze auch nicht anders zu erwarten, oder?

könnt ihr mir da ein wenig helfen?

allerliebste grüße dani und baby


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29790
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Chibuty » 7. September 2018 20:39

Beitrag von Chibuty » 7. September 2018 20:39

Hallo Dani, herzlich willkommen bei uns.

Meine Hündin Leonie bekommt auch die Entwässerung in gleicher Dosis. Sie wiegt 3,4 kg. Im Beipackzettel steht einiges und auch die Höchstdosis drin. Gerade in der Anfangszeit wird diese auch gegeben, gerade wenn schon ein Ödem im Anfangsstadium ist.

Am besten sucht ihr euch noch einen Kardiologen und lasst einen Herzultraschall machen, dort können die Medis dann noch viel besser eingestellt werden.

Meine Hündin hat es seit dem 6. Lebensjahr, seit dem 7. bekommt sie nun Herzmedikamente und seit 1,5 Jahren dauerhaft Entwässerung (Dimazon 10mg oder Furotab 10mg jeweils pro Tag morgens und abends also ne halbe Tablette). Ihr geht es damit sehr gut, seitdem sie durch den Kardiologen eingestellt wurde und sie ist gerade vor einem 1/4 Jahr 10 Jahre alt geworden.

Alles Gute für deine kleine Maus :bussi:


Gabi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5368
Vorname: Gabi
Vorname: Gabi

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Gabi » 7. September 2018 20:44

Beitrag von Gabi » 7. September 2018 20:44

Zunächst mal herzlich Willkommen hier im Forum!

Bei dem Thema kenne ich mich leider nicht aus, aber wenn du unsicher bist, was ich verstehen kann, würde ich direkt mal in einer Tierklinik anrufen, die 24 Stunden geöffnet hat und nachfragen, wie sich das mit dem Medikament verhält. Die werden dir sicher Auskunft geben können, ob die Dosis so angemessen ist.

Viel Erfolg und Gute Besserung für die Kleine :wink:


Gismo
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 336
Vorname: Carmen
Vorname: Carmen

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Gismo » 7. September 2018 21:05

Beitrag von Gismo » 7. September 2018 21:05

Herzlich Willkommen Daniela :wink:


Thema eröffnet:
Danilinschen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 8
Vorname: daniela
Vorname: daniela

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Danilinschen » 7. September 2018 21:21

Beitrag von Danilinschen » 7. September 2018 21:21

erstmal danke für eure antworten. der termin für den herzultraschall findet nach dem wochenende statt. dies sind nur erstmal notdosierungen. der feinschliff genau abgestimmt erfolgt nach dem ultraschall.
habt ihr denn ahnung wie lange es braucht bis das wasser aus der lunge ist?
insgesamt hat sie ja heute eine entwässerungsspritze bekommen undn heute abend die halbe tablette. ihre atmung ist aber immer noch erschwert. ist das normal oder müsste das schneller gehen?
die ärztin meinte ja 1.-2 tage müsste besserung eintreten aber mit dauert das irgendwie alles zu lange.


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Sandra » 7. September 2018 23:58

Beitrag von Sandra » 7. September 2018 23:58

Meine Lena hatte um April 2018 leider auch Wasser in der Lunge. Am 01.06.2017 hat man festgestellt, dass die linke Herzklappe nicht richtig schließt. Bis Dezember 2017 hat sie auch keine Medikamente bekommen.

Lena damals zum Entwässern Upcard 0,75 mg Tablette bekommen. Sie hatte damals zur Nacht auch noch schwer etwas geatmet.

Lena wäre ohne die Entwässerungstabletten gestorben.

Die Entwässerungstabletten würde ich auf jeden Fall geben. Lena bekommt jetzt seit April Entwässerungstabletten. Und Herzttabletten. Ohne geht es nicht mehr.

Wenn du ein ungutes Gefühl hast dann geh lieber zu einem Tierarzt. Ich war damals auch mehrmals die Woche da. Lieber einmal zu viel.

Alles gute für deine Maus.


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Sandra » 8. September 2018 09:39

Beitrag von Sandra » 8. September 2018 09:39

Man hat mir damals gesagt, dass man auf die Atemzüge pro Minute achten soll. Dann auf das Zahnfleisch, welche Farbe. Hechelt der Hund oder hustet er?
Besser man lässt es sich genau von einem Tierarzt erklären.

http://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cgi ... ng-pruefen


Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6510
Vorname: Inka
Vorname: Inka

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Udina » 8. September 2018 12:55

Beitrag von Udina » 8. September 2018 12:55

Daniela erst einmal ,


Bild


Sorry Daniela mit Chi's kenne ich mich nicht so gut aus habe ein Yorkie-Mädchen, aber wie ich hier gelesen habe, haben Dir viele User schon Tipps und Ratschläge gegeben ....


Thema eröffnet:
Danilinschen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 8
Vorname: daniela
Vorname: daniela

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Danilinschen » 8. September 2018 13:22

Beitrag von Danilinschen » 8. September 2018 13:22

Hallo ihr lieben,

mir hat das nun doch alles keine ruhe gelassen und ich bin heute morgen in die tierklinik gefahren. da diese erschwerte atmung immer noch da und vielleicht sogar ein wenig schlimmer.
in der tierklinik angekommen würde erneut die lunge geröngt. mittlerweile war sie trotz entwässerugstabletten bis auf ein kleines stücken voll mit wasser. also der zustand hatte sich nicht wie erhofft verbessert sondern verschlimmert. mich hat es auch gewudert das sie nicht so oft pipi musste.

naja der arzt meinte würde sie gerne behalten und die beste medinzinsche versorgen geben mit sauerstoffbox und entwässerung über den tropf. wenn ich das nicht woltle müsste er mir hochdosiert medikamente mit nach hause geben aber immer mit der angst das sie ersticken könnte. 3. alternative wäre das einschläfern gewesen. wir haben uns natürlch für die klinik entschieden und hoffen das sie mit den infusionen das wasser aus der lunge bekommen.
könnt ihr mir sagen wieso trotz tabletten das wasser weiter gestiegen ist? kann man denn die lunge im allergrössten notfall auch punktieren?


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29790
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Chibuty » 8. September 2018 14:11

Beitrag von Chibuty » 8. September 2018 14:11

Ohhh das sind ja keine tollen Nachrichten - ich drücke ganz doll die Daumen, dass sie in der Klinik nun das Wasser abgebaut bekommen und die kleine Maus es schafft.

Weiß leider nicht wie schnell Wasser abgebaut wird, bzw. warum es bei euch nicht geklappt hat :(

Daumen und Pfoten sind gedrückt :ja:


JasminHN
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4110
Vorname: Jasmin
Vorname: Jasmin

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon JasminHN » 8. September 2018 14:18

Beitrag von JasminHN » 8. September 2018 14:18

Ohje wie schrecklich :weinen2:

Amy bekommt auch 5mg Diamzon am Tag, plus Vetmedin und Cortison. Das Cortison aber wegen ihrer Lunge. Bitte frage mal nach ob evtl Tumore im Röntgen zu sehen sind. Eine punktierung der Lunge ist möglich, aber ob das bei euch richtig ist wird der behnadelnde TA entscheiden. Daumen sind feste gedrückt für euch :herzen:


Gismo
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 336
Vorname: Carmen
Vorname: Carmen

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Gismo » 8. September 2018 14:57

Beitrag von Gismo » 8. September 2018 14:57

Daumen und Pfötchen sind gedrückt sind gedrückt!


Thema eröffnet:
Danilinschen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 8
Vorname: daniela
Vorname: daniela

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Danilinschen » 8. September 2018 16:41

Beitrag von Danilinschen » 8. September 2018 16:41

hallöchen,

ich habe gerade nochmal mit der kinik gesprochen.
sie ist in der sauerstoffbox stabil aber keine verbesserung in der atmung. ich verstehe nicht wieso das wasser nicht aus der lunge geht. er meinte auch das man die lunge nicht punktieren kann. zumindest nicht in die lunge rein stechen sonst hätten sie das schon sofort gemacht.

wir sollen abwarten.
aber ich befürchte, wenn das wasser nicht abgeht das es ihr totesurteil sein wird. :(
wie schrecklich!!!!!!

weil was soll man sonst machen? im übrigen erkennt man noch leicht erhöhte entzündungswerte aber ansonsten wäre alles soweit in ordnung.
nur wieso will das verdammte wasser nicht weg?????? ich verzweifel noch!


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Sandra » 8. September 2018 17:44

Beitrag von Sandra » 8. September 2018 17:44

Hallo,

du hast es richtig gemacht und bist du in die Klinik gefahren, deine Maus bekommt die beste ärztliche Versorgung und ist unter Aufsicht. Alle drücken die Daumen, dass nun endlich das Wasser weggeht :bussi:

Warum das Wasser nicht raus geht weiß ich leider nicht.


Gabi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5368
Vorname: Gabi
Vorname: Gabi

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Gabi » 8. September 2018 21:09

Beitrag von Gabi » 8. September 2018 21:09

Oh je, das ist ja seltsam, dass das Wasser nicht weniger wird.
Ich denke, es war in diesem Fall sicher die richtige Entscheidung, sie in einer Klinik behandeln zu lassen.

Drücke ganz fest die Daumen, dass die Ärzte das in den Griff bekommen und du deiner kleine Maus bald wieder in die Arme schließen kannt :ja:


Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 307
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Claudia » 8. September 2018 21:20

Beitrag von Claudia » 8. September 2018 21:20

Alle Daumen und Pfötchen sind gedrückt ! :bussi: :streicheln:


Nuggets
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6432
Vorname: Jürgen
Vorname: Jürgen

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Nuggets » 9. September 2018 00:50

Beitrag von Nuggets » 9. September 2018 00:50

Wir drücken auch alle Daumen und Pfötchen. :ja: :streicheln:


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36180
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon eumeline » 9. September 2018 10:58

Beitrag von eumeline » 9. September 2018 10:58

Herzlich willkommen im Forum.

Das Krankheitsbild Deiner Maus hört sich schlimm an, ich kenne mich in dieser Richtung leider nicht aus, mir bleibt nur Ihr gute Besserung zu wünschen :streicheln: hier werden alle Daumen und Pfötchen fest gedrückt und wir hoffen mit Dir das es Ihr bald wieder besser geht.


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29790
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Chihuahua hat wasser in der Lunge

Beitragvon Chibuty » 9. September 2018 17:28

Beitrag von Chibuty » 9. September 2018 17:28

Wie geht es der Maus denn mittlerweile? Ich hoffe sehr sie schafft es und wird in der Klinik gut gepäppelt :bussi:

Antworten