Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Zahnstein

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team


astrid71
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 30
Vorname: Astrid
Vorname: Astrid

Re: Zahnstein

Beitragvon astrid71 » 28. November 2018 14:26

Beitrag von astrid71 » 28. November 2018 14:26

Globuli wirken über die Schleimhaut. Wenn sie in Leberwurst, Futter o.ä. "verpackt" werden, kann man sie auch gleich weglassen. Dann wirken sie nicht.
Entweder gibt man die Kügelchen direkt ins Mäulchen (Backentasche/unter die Zunge) oder löst sie in einer Spritze (ohne Kanüle natürlich) in etwas Wasser auf und gibt sie dann ins Mäulchen.


Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 303
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Zahnstein

Beitragvon Claudia » 2. Dezember 2018 20:43

Beitrag von Claudia » 2. Dezember 2018 20:43

astrid71 hat geschrieben:
28. November 2018 14:26
Globuli wirken über die Schleimhaut. Wenn sie in Leberwurst, Futter o.ä. "verpackt" werden, kann man sie auch gleich weglassen. Dann wirken sie nicht.
Habe mit meiner Tierärztin gesprochen. Das stimmt so nicht. Sie wirken sehr wohl, allerdings ist es natürlich optimal, wenn man sie direkt ins Mäulchen geben kann. :daumen:


astrid71
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 30
Vorname: Astrid
Vorname: Astrid

Re: Zahnstein

Beitragvon astrid71 » 2. Dezember 2018 22:12

Beitrag von astrid71 » 2. Dezember 2018 22:12

Claudia hat geschrieben:
2. Dezember 2018 20:43
astrid71 hat geschrieben:
28. November 2018 14:26
Globuli wirken über die Schleimhaut. Wenn sie in Leberwurst, Futter o.ä. "verpackt" werden, kann man sie auch gleich weglassen. Dann wirken sie nicht.
Habe mit meiner Tierärztin gesprochen. Das stimmt so nicht. Sie wirken sehr wohl, allerdings ist es natürlich optimal, wenn man sie direkt ins Mäulchen geben kann. :daumen:

Ich habe es in meiner Homöopathie/THP Ausbildung so gelernt, aber wenn die Globuli auch im Futter u.ä. wirken, ist ja umso besser :ja:
Ich finde es gut, wenn jeder seine eigenen Erfahrungen macht.

Antworten