Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Gewichtsabnahme

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
dani1305
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 50
Vorname: Daniela
Vorname: Daniela

Gewichtsabnahme

Beitragvon dani1305 » 19. November 2018 11:56

Beitrag von dani1305 » 19. November 2018 11:56

Hallo Zusammen,

mein Chihuahua (Rüde, kastriert 6 Jahre). nimmt in letzter Zeit ziemlich an Gewicht ab. Innerhalb von einem Jahr sind es ca. 600 Gramm. Am Essverhalten habe ich nichts verändert. Er bekommt Nassfutter und zwischendurch Leckerli.

Dadurch dass er lfter unter Erbrechen und Durchfall leidet wenn er zu viel bekommen hat, achte ich ziemlich darauf was ich ihm gebe und auch wieviel.

Beim Tierarzt habe ich heute Blutwerte und Kot untersuchen lassen dort war alles im grünen Bereich und keine Parasiten o.ä. vorhanden.

Wisst ihr woran die Gewichtsabnahme noch liegen kann? Klar, ich geben ihm nicht sooo viel wie er vlt bekommen sollte, da er von zu viel im Magen sich immer übergibt.

Dennoch sagte auch der Tierarzt mir, dass diese größere Abnahme nicht davon kommt, dass ich ihm zu wenig geben würde.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps. Vielen Dank


Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11776
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Yvonne » 19. November 2018 12:28

Beitrag von Yvonne » 19. November 2018 12:28

Wurden denn auch die Schilddrüsenwerte beim Blutbild gecheckt. Wäre jetzt das einzige was mir einfällt woran die Gewichtsabnahme liegen kann, wenn die Futtermenge gleich geblieben ist.


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 336
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Kerstin » 19. November 2018 13:18

Beitrag von Kerstin » 19. November 2018 13:18

Bekommt er ein anderes Futter? Setzt er mehr Kot ab? Bewegt er sich vielleicht mehr?

Ansonsten kann ich Yvonne zustimmen. Die Schilddrüse sollte mal gecheckt werden.


Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6495
Vorname: Inka
Vorname: Inka

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Udina » 19. November 2018 13:53

Beitrag von Udina » 19. November 2018 13:53

War auch grad meine Gedanke das die Schilddrüse mal gescheckt werden sollte ....


Deena
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 334
Vorname: Sarah
Vorname: Sarah

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Deena » 19. November 2018 14:41

Beitrag von Deena » 19. November 2018 14:41

Hallo,
kann es vielleicht sein, dass er an Muskelmasse abgenommen hat? Das macht echt viel aus. Als ich mit meiner 9 Kg mit Sport aufgehört habe, hat sich ihr Gewicht bei 2Kg weniger eingependelt.
Hast du Blut&Kot nur beim Tierarzt untersuchen lassen oder wurde es in ein Labor geschickt?
Die Tierarzte können in der Regel nicht alle Werte bestimmen. Sebst große Krankenhäuser müssen manche Werte in einem externen Labor bestimmen lassen. Da glaube ich nicht, dass ein TA das alles in der Praxis hat. Organwerte wären wichtig. Ansonsten würde ich mal röntgen lassen wegen Tumor. Aber ich hoffe, es ist nix schlimmes.


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6035
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Käferchen » 19. November 2018 17:15

Beitrag von Käferchen » 19. November 2018 17:15

Ich kann mich Denna nur anschließen. Alle Blutwerte kann eine normale Tierpraxis nicht alleine bestimmen.
Ein großes Organprofil muss in ein spezielles Labor eingeschickt werden. Ich würde an deiner Stelle mit dem TA mal besprechen,
welche Werte er noch nicht selbst bestimmt hat. Ich denke hier auch an alle Schilddrüsenwerte aber auch daran, ob mit der
Bauchspeicheldrüse alles in Ordnung ist.


Mailo
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 551
Vorname: Antje
Vorname: Antje

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Mailo » 19. November 2018 21:40

Beitrag von Mailo » 19. November 2018 21:40

Ich möchte dir jetzt keine Angst machen, aber würde auch mal röntgen lassen und ein großes Blutbild im Labor!

Bei unserem Mailo war es irgendwie ähnlich!
Er ist kastriert, hatte auch erbrochen, wenn er zu viel gefressen hat und immer mal ein bisschen Durchfall, der Arzt konnte nie Parasiten oder Bakterien feststellen und sein Blutbild war auch immer im grünen Bereich.
Er machte auch immer einen fitten Eindruck aber nahm dann auch ziemlich viel ab und keiner wusste warum!

Dann, bei einem anderen Tierarzt, wurde ein Milztumor festgestellt und er musste notopperiert werden und bei der Gewebeprobe wurde dann noch ein Lymphom festgestellt!
Das war dann der Grund der Gewichtsabnahme!


Muss ja bei deinem Schatz nicht so sein, aber Sicher ist Sicher!!!

Wir drücken die Daumen, dass es nichts schlimmes ist!!!


percy feinbein
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4298
Vorname: susanne
Vorname: susanne

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon percy feinbein » 21. November 2018 20:22

Beitrag von percy feinbein » 21. November 2018 20:22

Mein Giselchen hat abgenommen als sie mit 13 Jahren einen Darmtumor entwickelte. Lass da mal gründlich nachschauen, auch röntgen. Die 600g sind schon viel für so ein kleines Wesen. :bussi:


melly
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1928
Vorname: melly
Vorname: melly

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon melly » 23. November 2018 19:44

Beitrag von melly » 23. November 2018 19:44

Vor 1 1/2 Jahren hat unsere Lucy plötzlich auch stark an Gewicht verloren.
Das Blutbild war unauffällig bis auf einen leicht veränderten Cortisolwert.
Unsere Tierärztin hat ordentlich was zum Nachdenken und lesen gehabt...
Wir haben sie auf Morbus Addison testen lassen, zum Glück hat sie es nicht.
Sie bekommt jetzt zum Abendbrot ein wenig Fohlsäure ins Futter und hält jetzt ihr Gewicht.


Thema eröffnet:
dani1305
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 50
Vorname: Daniela
Vorname: Daniela

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon dani1305 » 27. November 2018 14:33

Beitrag von dani1305 » 27. November 2018 14:33

@Mailo
darf ich kurz fragen, wie genau der Tierarzt dies rausgefunden hat? Ich überlege ob ich noch ein Röngtenbild machen lassen soll.

Die Ernährung habe ich nicht umgestellt ausser ihm Reis und Gemüse beigekocht. Ansonsten bekommt der Nassfutter vom Pferd und für Zwischendruch getrocknete Sachen (Rinderlunge, Pfersehnen etc.). Möhren und Zwieback frisst er auch gerne.

Ich schaue halt dass ich den Magen nicht zu sehr beanspruche.

Bei der Blutabnahme war wohl, laut Tierarzt, alles dabei auch die Schilddrüse. Der Kot wurde allerdings nur auf Giardien und andere Parasiten untersucht.


Mailo
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 551
Vorname: Antje
Vorname: Antje

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Mailo » 27. November 2018 16:51

Beitrag von Mailo » 27. November 2018 16:51

Hab dir ne PN geschickt!


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 336
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Kerstin » 4. Dezember 2018 16:05

Beitrag von Kerstin » 4. Dezember 2018 16:05

Gibts denn was Neues? Ich hoffe er hat nicht noch weiter abgenommen.


Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 629
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Charlchen » 4. Dezember 2018 17:17

Beitrag von Charlchen » 4. Dezember 2018 17:17

:wink: sind die Blut Werte denn sofort da!? Das dauert ja normalerweise.
Das kann so viel sein. Es könnten auch die Nieren sein usw. Vielleicht mal eine zweite Meinung einholen in einer Tierklinik. Die haben ja meistens spezielle Fachleute vor Ort und damit mehr bzw. umfangreicheres Wissen und Erfahrungen.

Drücke Euch die Daumen :bussi:

Antworten