Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Impfen

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Beate
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 15767
Mitglieds-Vorname: Beate

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Beate » 2. April 2013 19:47

Hallo Marlis :wink:

Zuerst einmal, ich finde es super, dass Du alle Seiten durchgeackert hast. Ich weiß, es ist ne ordentliche Portion, aber nun bist Du gerüstet und weißt genau, warum Du etwas NICHT möchtest. Die Gefahr einzuknicken, ist sonst sehr groß.

kirsche hat geschrieben:Eigentlich müssten doch beide Impfungen 3 Jahre gültig sein oder?


Ich habe hier den Beipackzettel zum ausdrucken als PDF für Dich (SHPPi).

Der Hersteller sagt, alle 3 Jahre außer bei hohem Infektionsdruck, aber das wird bei Euch nicht der Fall sein, oder?

Zur Grundimmunisierung hätte eine Impfung gereicht, wenn der Hund 12 Wochen alt ist.

Die Maus hat also schon viel zu viel bekommen.

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... 2k&cad=rja

Nun zur Tollwut.

kirsche hat geschrieben:Nachdem ich den Thread nun endlich mal gelesen habe, weiß ich, dass auch sie die erste Tollwutimpfe zu früh bekommen hat, heul.


Das nächste Mal erst nach dem Zahnwechsel und einzeln. Es gibt die Tollwutimpfung als Einzeldosis.

Hier auch der Beipckzettel als PDF zum ausdrucken. Dor steht ganz klar, alle 3 Jahre.

http://www.pharmazie.com/graphic/A/36/8-20136.pdf

Hier noch die Übersicht über die Immunitätsdauer der TOLLWUTKOMPONENTE der Veterinärimpfstoffe:
Stand: Oktober 2012

http://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/ ... onFile&v=2

kirsche hat geschrieben:Dann habe ich noch ein weiteres Problem. Wir wollen doch gern mit Glory eine Minizucht (max. 1 o. 2 Hündinnen) aufbauen, haben auch schon alle Untersuchungen, Ausstellungen u. Zwingerabnahme hinter uns und warten auf die Bestätigung des Zwingernamens. Es gibt für Spitze nur einen Verein in Deutschland, der dem VDH angegliedert ist, der Verein für Deutsche Spitze e.V. In der Zuchtordnung steht folgendes:

- Die Welpen sind vor der Grundimmunisierung mehrfach, jedoch mindestens dreimal zu entwurmen. Sie müssen gegen Staupe, Hepatitis und Leptospirose (SHL) mit Lebensimpfstoff (aktiv) sowie gegen Parvovirose geimpft worden sein. -

Da wird ja Leptospirose gefordert, was mach ich nun? Muss ich ja wohl doch impfen lassen, sonst bekomme ich ja keine Ahnentafeln. Es gilt dann als Zuchtverstoß.


Ich denke, da musst Du Dich an die Vorgaben des Vereins halten.

Vllt. kannst Du ja da versuchen, aufzuklären.

Was die Änderung im Impfpass betrifft, würde ich den BPZ ausdrucken und vom TA verlangen, dass er das ändert.

Aber nicht einfach drüber schreiben, sondern... geändert durch... dann seinen Namen, Stempel und Unterschrift.

SHPPi und L brauchst Du nicht, aber die T falls Ihr mal ins Ausland wollt oder auf Ausstellungen z.B.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Wenn noch Fragen sind, her damit :wink:
Liebe Grüße von Beate mit
Bild

Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und denkt, es sind ja nur Tiere!
(Theodor W. Adorno)

Benutzeravatar

kirsche
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 670
Mitglieds-Vorname: Marlis
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon kirsche » 2. April 2013 20:14

Hallo liebe Beate!
Ich danke dir für deine ausführliche Antwort!!!
Beim Verein mache ich mir ganz schwache Hoffnung, als Zuchtanfänger ... aber ich kenne einige langjährige Spitz-Züchter, vielleicht können wir gemeinsam etwas bewegen. Gemeinsam sind wir stark!

Ich werde dich, wenn du möchtest, informieren, wie es beim TA abgelaufen ist und ob wir etwas beim Verein erreichen konnten.

Ganz liebe Grüße von Marlis
Liebe Grüße von Marlis und den Zwergen!
Dopelshop: http://www.zahnstein-frei.de

Benutzeravatar

Zoe
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1303
Mitglieds-Vorname: Sabrina
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Zoe » 2. April 2013 21:00

Huhu!

Ich war vor ein paar Jahren auf einem Züchterseminar vom VDH Bayern und da war ein Referent von der Uni in München welche die Impfstoffe prüft und die "Rezepte" dafür zusammenschreibt.
Er sagte dass sie in Studien (Titerbestimmungen) festgestellt haben, dass alle gängigen Impfungen MINDESTENS 3 Jahre halten außer Leptospirose. Da war nach einem Jahr bei den meisten Hunden der Titer unten.
Ich hatte heute auch wieder einen Kunden dessen Hund jedes Jahr die volle Dröhnung vom TA bekommt :weinen1: Auch noch mit 14 Jahren...
Liebe Grüße von Sabrina, Chico, Ashanti und Amiga

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Beate
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 15767
Mitglieds-Vorname: Beate

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Beate » 2. April 2013 21:22

kirsche hat geschrieben:ch werde dich, wenn du möchtest, informieren, wie es beim TA abgelaufen ist und ob wir etwas beim Verein erreichen konnten.


Sehr gerne.

Zoe hat geschrieben:Ich hatte heute auch wieder einen Kunden dessen Hund jedes Jahr die volle Dröhnung vom TA bekommt :weinen1: Auch noch mit 14 Jahren...


Ohje :weinen2: Leider ist das gängige Praxis :weinen3:
Liebe Grüße von Beate mit
Bild

Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und denkt, es sind ja nur Tiere!
(Theodor W. Adorno)


vani_81

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon vani_81 » 3. April 2013 12:13

hallo.

mein welpe zieht auch bald ein und nocht ist sie nicht geimpft.
ich wollte mal die züchterin fragen ob sie meinen zwerg mit 12 wochen erst impfen lasen kann anstatt mit 9.

und reicht denn auch bei den kleinen schon dieses SHP?

und sie soll auch zu usstellungen, da brauch ich ja tollwut. aber dann is sie noch gar nicht mit dem zahnwechsel durch.

heisst das dann ich kann sie nicht ausstellen?

liebe grüße und danke für antworten, vani

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Beate
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 15767
Mitglieds-Vorname: Beate

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Beate » 3. April 2013 12:21

Der Hersteller schreibt bei diesem Impfstoff, dass ab 12 Wochen eine einzige Impfung ausreicht.

vani_81 hat geschrieben:und sie soll auch zu usstellungen, da brauch ich ja tollwut. aber dann is sie noch gar nicht mit dem zahnwechsel durch


Ab welchem Alter willst Du sie denn ausstellen?
Liebe Grüße von Beate mit
Bild

Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und denkt, es sind ja nur Tiere!
(Theodor W. Adorno)


vani_81

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon vani_81 » 3. April 2013 12:25

die züchterin hat gesagt das ich am besten schon als welpen ausstellen soll. die ausstellung is glaube ich im juni, da is sie 4,5 monate alt.

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Beate
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 15767
Mitglieds-Vorname: Beate

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Beate » 3. April 2013 12:29

vani_81 hat geschrieben:die züchterin hat gesagt das ich am besten schon als welpen ausstellen soll. die ausstellung is glaube ich im juni, da is sie 4,5 monate alt.


Das musst Du dann selber entscheiden, was Dir wichtiger ist.

Wenn es mein Hund wäre, würde ich erst nach dem Zahnwechsel Tollwut impfen lassen und eben später mit dem Hund auf eine Ausstellung gehen und das auch nur, wenn ich den Eindruck hätte, mein Hund hat Spaß daran. Es ist nämlich nicht so, dass alle Hunde sich auf Ausstellungne wohl fühlen. Ganz im Gegenteil, für viele ist es purer Stress.

Wieso soll der Hund ausgestellt werden?

Wie alt ist er jetzt?

Ist er denn aus einer besonderen Verpaarung, dass jetzt schon fest steht, dass er ausgestellt werden soll? Normalerweise guckt man doch erst einmal, wie sich die Hunde entwickeln.
Liebe Grüße von Beate mit
Bild

Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und denkt, es sind ja nur Tiere!
(Theodor W. Adorno)


vani_81

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon vani_81 » 3. April 2013 12:33

das weiss ich das nicht alle hunde sich wohl fühlen auf ausstellungen, deshalb sollte sie sich auch früh daran gewöhnen.

es steht ja noch nciht zu 100% fest das ich es mache, ich wollte mich nur vorab gründlich informieren und alles an für und wieder abwägen.
ich möchte ja ncihts falsch machen.

deshalb hab ich der züchterin auch gerade den link von dem beipackzetel geschickt und gefragt ob man sie so impfen kann.

Benutzeravatar

kirsche
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 670
Mitglieds-Vorname: Marlis
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon kirsche » 3. April 2013 12:47

Das ist wieder so eine Gewissensentscheidung.
Auf der einen Seite ist es gut, dass sich Welpen an viele Dinge schon möglichst bald gewöhnen. Dazu gehört auch die Gewöhnung an die Geräusche und fremde Menschen und Hunde bei einer Ausstellung. Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass sie dann im Erwachsenenalter weniger Stress haben. Doch musste ich so früh nicht die Entscheidung treffen, Spitze können erst ab 6 Monaten auf eine Ausstellung.
Aber da war Glory auch noch nicht mit dem Zahnwechsel fertig. Leider hatte ich damals aber noch nicht diesen Thread hier gelesen, sondern auf andere, erfahrene Züchter und den Tierarzt gehört und Glory bekam die T-Impfe mit 12 Wochen. Sie hatte alles auch gut vertragen. Doch mit dem Wissen von heute hätte ich mit der T doch gewartet und wäre mit Glory zu Ausstellungs-Übungszwecken woanders hin gegangen, wo auch rel. viele Menschen sind, aber auch nicht zu viele. In der Puppy- oder Jüngstenklasse bringt es ja doch noch nichts, außer, dass sie das alles schon mal kennenlernen.
Liebe Grüße von Marlis und den Zwergen!
Dopelshop: http://www.zahnstein-frei.de

Benutzeravatar

Zoe
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1303
Mitglieds-Vorname: Sabrina
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Zoe » 3. April 2013 13:18

Beim VDH sind Hunde allgemein erst ab 6 Monaten zur Ausstellung zugelassen. In anderen Vereinen kann man leider die Hündchen schon mit 12 Wochen da hin schleifen...

Ich persönlich würde warten mit der TW Impfung und erst später ausstellen.
Liebe Grüße von Sabrina, Chico, Ashanti und Amiga


vani_81

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon vani_81 » 4. April 2013 13:45

warum sagst du das so abwertend, zoe?

"dahin schleifen"


ich habe mit keinster silbe erwähnt das ich meinen hund zu irgendwas zwingen will!

ich mache mir schon lange gedanken darüber und habe guten und regen kontakt mit der züchterin.
über die impfung hatte bisher nicht nach gedacht, das kam erst als ich das hier gelesen habe.

ich habe jetzt nachgefragt, welpen müssen noch nicht gegen tollwut geimpft sein.
das heisst ich kannes nach dem zahnwechsel machen und trotzdem ausstellen.

Benutzeravatar

eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 34603
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon eumeline » 4. April 2013 14:14

Hallo Vanessa,

hier ist niemand herablassend, es sind einfach nur erfahrene Hundehalter die helfen wollen und Tipps geben, also bitte nichts hineinlesen was da nicht steht :ergeben:
Liebe Grüße von
Bild


vani_81

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon vani_81 » 5. April 2013 14:16

Zoe hat geschrieben:Beim VDH sind Hunde allgemein erst ab 6 Monaten zur Ausstellung zugelassen. In anderen Vereinen kann man leider die Hündchen schon mit 12 Wochen da hin schleifen...



das klingt für mich nich nach einer konstruktiven kritik die aus langer erfahrung resultiert.

:weissnicht:

Benutzeravatar

Okki
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 7531
Mitglieds-Vorname: Steffi

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Okki » 5. April 2013 14:53

Sabrina hat das sicher nicht herablassend oder böse gemeint...das ist halt nur ein sensibles Thema und jeder hat seine eigene Einstellung dazu.
Ich persönlich finde es auch nicht gut, die Hunde soo früh daran teilnehmen zu lassen.

Ist halt immer schwierig mit dem geschriebenen Wort, manches fasst man einfach ganz anders auf, als es gemeint war oder interpretiert einen Unterton hinein. Aber wir wollen hier ja alle nur das Beste für die kleinen Schätze :wink:

Benutzeravatar

kirsche
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 670
Mitglieds-Vorname: Marlis
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon kirsche » 5. April 2013 15:05

Ich habe auch noch eine andere Frage. Es kommt zur Zeit wieder mal das Thema Herpes auf. Das ist ja bei normalen und gesunden Hunden kein Thema. Eher für die Züchter. Testet ihr eure Hündinnen auf Antikörper?


vani_81

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon vani_81 » 5. April 2013 15:20

wieso ist das schlimm mit nem welpen?

er ist gemeinsam mit seiner mama da.
und hat so die möglichkeit sich schon früh an die stimmung auf einer ausstellung zu gewöhnen.

ich finde da nichts verwerfliches dran solange man dem hund trotzdem schutz bietet und ihn nicht einfach so "alleine" lässt.

Benutzeravatar

Okki
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 7531
Mitglieds-Vorname: Steffi

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Okki » 5. April 2013 15:30

Ich hab ja nicht gesagt, dass es schlimm ist..ich persönlich finde es für mich einfach nicht gut.

Benutzeravatar

kirsche
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 670
Mitglieds-Vorname: Marlis
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon kirsche » 10. April 2013 19:39

:huepf: Ich war gerade bei unserem TA. So lange hatte ich es hinausgeschoben aus Angst vor der Reaktion. Aber für morgen hatten sie uns einen Termin zugeschickt, dass Glory wieder mit der Impfe dran ist und so musste ich dann heute hin.
Erst am Tresen bei der Sprechstundenhilfe: "Wir machen das immer so..."
Ich: "Das ist mir egal, wie sie das immer machen, ich möchte das anders." Dann ist sie ins Arztzimmer, kam wieder und sagte, die Ärztin will noch mal mit ihnen sprechen. Ein paar Minuten vergingen, dann wurde ich ins Sprechzimmer gerufen und sie fing an, von Vorgaben zu reden... Ich legte ihr die Beipackzettel hin, die sie ignorierte, ging an den Kühlschrank und holte dort einen Beipackzettel raus und zeigte mir, "hier steht Wiederholung alle 6 bis 12 Monate". Da ich aber dank Beate so super informiert war, sagte ich ihr, das ist bestimmt der Beipackzettel von der Leptospirose, und er war es auch natürlich, grins. :kicher: "Naja, das müssen wir dann trotzdem immer jährlich impfen."
Ich " Nein, das lass ich gar nicht mehr impfen, weil es ja eh nur gegen 2 Stämme von 200 wirkt!"
Dann hat sie noch ein bissel was von Vorgaben und Titer erzählt und wollte es bei der T-Impfe ändern, ich sagte darauf, auch bei der SHP. Da ging das ganze wieder los, ich legte ihr meinen Zettel und zeigte ihr noch mal die Stelle mit den 3 Jahren, schwafel, schwafel, stammel, stammel und sie änderte es auch bei der SHP!!! :jubel: Jetzt bin ich richtig happy, ich habe gewonnen und Glory davor bewahrt, sinnlos geimpft zu werden. Ich habe sie schon darauf vorbereitet, dass ich dann 2015 wieder komme und SHP und T getrennt impfen lasse.
Wie weit auseinander wäre es günstig? Dann müsste ich die SHP ja etwas eher geben lassen, damit der Zyklus der T erhalten bleibt.

Ganz vielen lieben Dank für deine Arbeit Beate!!!
Liebe Grüße von Marlis und den Zwergen!
Dopelshop: http://www.zahnstein-frei.de

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Beate
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 15767
Mitglieds-Vorname: Beate

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Beate » 10. April 2013 19:55

Einfach nur klasse, Marlis :beifall: :beifall: :beifall:
Liebe Grüße von Beate mit
Bild

Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und denkt, es sind ja nur Tiere!
(Theodor W. Adorno)

Benutzeravatar

Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13057
Mitglieds-Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Chrissy » 10. April 2013 20:02

Gratuliere Marlies ....da hast du ja gut gekämpft :ja:

Benutzeravatar

kirsche
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 670
Mitglieds-Vorname: Marlis
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon kirsche » 10. April 2013 20:32

Bin aber jetzt auch richtig happy!
Liebe Grüße von Marlis und den Zwergen!
Dopelshop: http://www.zahnstein-frei.de

Benutzeravatar

Sina
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 691
Mitglieds-Vorname: Pia

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Sina » 11. April 2013 10:54

hui wenn ich das so lese bin ich echt froh dass ich an eine gute TÄ geraten bin.

sie hat mir empfohlen SHP und Tollwut einzeln zu impfen mit abstand, und dann wieder nach 3 jahren

was kann es für nebenwirkungen probleme geben wenn ich vor dem zahnwechsel tollwut impfen lasse?

bei meiner hundeschule wird es verlangt, und ein urlaub in die eu ist auch geplant :ergeben:

sorry wenn es dazu schon ein thema gibt, dann bitte den link.

danke.
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

kirsche
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 670
Mitglieds-Vorname: Marlis
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon kirsche » 11. April 2013 11:07

Hallo Beate!

Da ich oben so viel geschrieben habe, ist es scheinbar untergegangen. Welchen Abstand der Impfungen SHP und T würdest du empfehlen?

Liebe Grüße von Marlis
Liebe Grüße von Marlis und den Zwergen!
Dopelshop: http://www.zahnstein-frei.de

Benutzeravatar

Okki
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 7531
Mitglieds-Vorname: Steffi

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Okki » 11. April 2013 11:53

Hallo Sina,

es gibt ganz unterschiedliche Nebenwirkungen. Bei meinem Okki war es ganz schlimm..er konnte sich ein paar Std nach der Impfung nicht mehr bewegen, pinkelte unter sich und blieb sogar drin liegen. Er war nur noch am Schreien, dieAtmung wurde immer flacher..
Ich persönlich würde nie wieder so früh und viel impfen lassen. Dann würd ich eher auf die Schule und den Urlaub verzichten.

Benutzeravatar

Sina
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 691
Mitglieds-Vorname: Pia

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Sina » 11. April 2013 12:35

huuuh okay :staunen: danke für deine antwort!
oakley ist jetzt 6 monate alt und hat als welpe beim züchter die standart impfung bekommen (weiß jetzt leider nicht genau
was die alles beinhaltet hat, müsste ich zuhause im impfpass nachguggen)
und seitdem hat sie keine impfung mehr bekommen weil sie durch die giardien so geschwächt war.
evtl. fahr ich morgen zur tä lass die zähnchen anschauen zur sicherheit noch einen giardientest machen und SHP impfen?

tollwut dann erst wenn zahnwechsel beendet?
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Okki
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 7531
Mitglieds-Vorname: Steffi

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Okki » 11. April 2013 12:56

Ja genau so würde ich es machen :wink:

Benutzeravatar

eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 34603
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon eumeline » 11. April 2013 15:51

Wir haben den Tipp bekommen morgens vor dem Impfen und nochmal am nächsten Tag 5 Kügelchen Globulies Thuja D12 zu verabreichen, dann wird die Impfe besser vertragen.

Klein Neele hat Alles locker weggesteckt :huepf: :huepf:
Liebe Grüße von
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
Beate
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 15767
Mitglieds-Vorname: Beate

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon Beate » 11. April 2013 20:02

kirsche hat geschrieben:Hallo Beate!

Da ich oben so viel geschrieben habe, ist es scheinbar untergegangen. Welchen Abstand der Impfungen SHP und T würdest du empfehlen?

Liebe Grüße von Marlis


Hallo Marlis :wink:

Ich würde 6-8 Wochen warten.
Liebe Grüße von Beate mit
Bild

Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und denkt, es sind ja nur Tiere!
(Theodor W. Adorno)

Benutzeravatar

kirsche
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 670
Mitglieds-Vorname: Marlis
Kontaktdaten:

Re: Impfschäden und Nebenwirkungen und Interessantes zum Imp

Beitragvon kirsche » 11. April 2013 20:29

:wink: Dankeschön!!! :ja:
Liebe Grüße von Marlis und den Zwergen!
Dopelshop: http://www.zahnstein-frei.de


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste