Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Sandmücke & Co

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
birgid

Sandmücke & Co

Beitragvon birgid » 14. Februar 2008 19:23

Beitrag von birgid » 14. Februar 2008 19:23

Hallo zusammen,

hier mal zur Info.

TASSO-Newsletter



Sandmücke und Co. auf dem Vormarsch nach Deutschland



Gesundheitliche Auswirkungen des Klimawandels
für Mensch und Tier



Vom globalen Klimawandel profitieren offensichtlich zahlreiche Parasiten. Die Erwärmung begünstige in Mitteleuropa die Ansiedlung von bis vor wenigen Jahren noch unbekannten Exemplaren der Krankheitsüberträger: Die Sandmücke gilt als Überträger der Leishmaniose, einer für Mensch und Hund nicht zu unterschätzenden Krankheit, die Auwaldzecke kann die Hundemalaria übertragen (TASSO berichtete im TIERNOTRUF Winter 2006/2007) und Moskitos können beim Blutsaugen Wurmlarven auf den Hund übertragen. Die wärmeren Winter tragen dazu bei, dass die Parasiten überleben, was die Situation zusätzlich verschärft.
Im April 2006 wurde in Großbritannien das CVBD World Forum gegründet, ein Expertengremium aus Naturwissenschaftlern, Human- und Veterinärmedizinern aus der ganzen Welt, das sich mit den durch Parasiten übertragenen Krankheiten des Hundes beschäftigt.


Ouelle:
TASSO e.V.
newsletter@tasso.net ● HomePage: http://www.tasso.net

Antworten