Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 16. September 2018 20:02

Beitrag von Charlchen » 16. September 2018 20:02

:wink: Hallo ,

wie steht Ihr zu dem Thema
HUNDESCHULE ohne Kleinhundgruppe Ja oder Nein :weissnicht: .

Ich finde Hundeschule ja erst mal nicht schlecht “aber“ hier gibt es leider keine Kleinhundgruppe.
Damit war das Thema für mich schon durch denn wenn 40kg auf 4kg treffen, ist das einfach ein riesen Missverhältnis.
Das nächste war, dass ich nicht wollte, dass mein Hund mit den anderen Hunden einfach überfordert wäre bzw.sucht er sich auch beim Spazierengehen die Hunde aus, mit denen er gerne Kontakt hätte und andere interessieren ihn nicht. Ist ja bei uns zweibeinigen Wesen nicht anders.

Jetzt durfte ich mir immer mal wieder Sprüche anhören wie “ die regeln das schon“ ..' :muede

Mich nervt es langsam aber sicher und daher wollte ich mal wieder in die Runde fragen, wie Eure Einstellung zu dem Thema ist.
Viele Grüße Sandra


Sonja
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4801
Vorname: Sonja
Vorname: Sonja

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Sonja » 16. September 2018 21:30

Beitrag von Sonja » 16. September 2018 21:30

Ich hab zwei Chis! Mit jedem habe ich es in der Hundeschule versucht. Beide Male ist es fehlgeschlagen. Da waren Hunde dabei, die 10-20x soviel gewogen haben als meine. Die Hunde hatten Angst und ich auch - um meine Hunde.
Und so hab ich meine Hunde halt allein erzogen, wie ich es für mich richtig fand.
Dabei wäre ich echt gern in so einer Gruppe gewesen und hätte Kontakte geknüpft. :gnade:


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 16. September 2018 21:59

Beitrag von Charlchen » 16. September 2018 21:59

:wink: hey Sonja, ja so geht es mir auch ich hatte schon überlegt selbst eine Kleinhundgruppe zu gründen halt privat. Aber dann kam meine Nachbarin mit ihrem Hund mit in den Garten, manchmal noch ein Gasthund und das war dann auch gut.

Es ging mir halt nicht nur um die Erziehung, das mache ich ja auch alleine aber halt der Hundekontakt.

Gute Nacht :wink:


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9868
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon callie » 16. September 2018 22:15

Beitrag von callie » 16. September 2018 22:15

In eine Hundeschule ohne Kleinhundgruppe würde ich niemals gehen :nein:
Und die Aussage “ die regeln das schon“ ist echt absoluter Schwachsinn, da steigt mir der Kamm :wut:


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 16. September 2018 22:32

Beitrag von Charlchen » 16. September 2018 22:32

:ja: danke Gaby, das geht mir auch so :wut: ich würde das nie zulassen. Aber ich wollte trotzdem von Euch wissen wie es bei Euch aussieht. Wir hatten seit meiner Kindheit immer Westis und die waren robuster. Charlie ist halt mein erster Chi und daher habe ich zwar meine Meinung dazu aber will auch nichts falsch machen.

Ihr bestätigt mich in meinem Handeln, DANKE!
Denn diese blöden Sprüche finde ich echt :kotz2:

Liebe Grüße Sandra


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9868
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon callie » 17. September 2018 01:09

Beitrag von callie » 17. September 2018 01:09

Bitteschön liebe Sandra :bussi:
Ich denke da sind alle Kleinhundebesitzer unserer Meinung :ja:


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5540
Vorname: Lisa
Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Mina » 17. September 2018 06:40

Beitrag von Mina » 17. September 2018 06:40

Wir haben es auch probiert.
Die Welpen dann die Junghundgruppe haben wir beides nur kurzzeitig besucht. Beim Freispiel hab ich Mina raus genommen, so das wir nur dabei sind wenn jeder geordnet trainiert und wir ein gewisses Abstand halten können, hat aber nicht immer geklappt, da die Hunde nicht zuverlässig abrufbar waren und noch jung und stürmisch.

Sind dann zügig in die Dogdance Gruppe gegangen, da die Hunde dort besser hören und wir in Ruhe trainieren konnten. Mina hat es in der Gruppe gut gefallen, da die Hundehalter auch super aufmerksam waren und aufgepasst haben das Mina nicht bedrängt wird.

Erst viel später haben wir ein Pudelclub Hundeverein gefunden, der auch viele kleine Hunde hatte und zudem noch um einiges günstiger war als die Hundeschule. Dort war 1/2 Unterordnung und 1/2 Agi .

Nun machen wir nur noch Mantrailing seit 4 Jahren und kann es jeden Empfehlen, die Kleinen können auch super Mensch finden.


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 17. September 2018 09:48

Beitrag von Charlchen » 17. September 2018 09:48

Hallo Lisa :gruss:

das hätte ich ganz genauso gemacht.
Mantrail macht ja meine Hundeführerschein Trainerin auch. Charlie liebt auch Nasenarbeit. Wie läuft denn so ein Training ab, wenn Du etwas drüber schreiben magst.

Ansonsten macht sie auch Agility und das fände ich auch gut. Mal sehen ob wir das irgendwann mal angehen.

Heute morgen war Charlie wieder mit seinem Hunde Kumpel im Garten.

Alles Liebe
Sandra


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5540
Vorname: Lisa
Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Mina » 17. September 2018 10:47

Beitrag von Mina » 17. September 2018 10:47

Hallo Sandra, erzähle dir gerne wie bei unseren Privaten Mantrailinggruppe ab läuft.

Wir treffen uns jede Woche an einem anderen Stelle, an den viele Kreuzungen und Wege sind zum laufen und viele Möglichkeiten zum Verstecken z.B im Wald, Innenstadt, Wohngebiete usw.

Wenn wir uns treffen hat unsere Chefin uns in Gruppen aufgeteilt. In einer Gruppe sind mindestens 3 Personen notwendig, manchmal sind wir auch mehr in einer Gruppe, jenachdem wieviel Personen anwesend sind. Sind wir 8 Pers. werden 2 Gruppen gebildet, bei 9 Person bilden wir meistens 3 Gruppen.

In einer Gruppe ist mindestens ein Führer, eine Versteckperson und einer der mit seinen Hund sucht. Der Rest läuft mit bei der Suche und lernt den Hund lesen.

Dann geht's wie folgt los

Der Führer versteckt die Versteckperson,
die VP übergibt den Führer ein Duft von sich z.b ein Taschentuch, Handschuh oder Holzstück das die VP länger in der Hand hatte, und legt das in eine geruchsneutral, undurchlässige Dose oder Tüte.

Der Führer läuft zurück und holt das Suchteam ab ( Hundehalter mit seinem Hund)
Der Hundebesitzer wird vom Führer zum Startpunkt gebraucht, wo die Suche startet. Hund bekommt Arbeitsgeschirr und Trailleine an.
Dann bekommt der Hund den Duft der VP vor die Nase gehalten und dann startet die Suche.
Der Führer läuft nebenher und korrigiert falls Hund mal vom Weg abkommt, gibt Tipps zur Körperhaltung, Leinenführung, Körpersprache des Hundes.
Da der Hundebesitzer nicht weiß wo es lang geht ist, Vertrauen zum Hund genauso wichtig, wie die richtige Körperhaltung während der Suche, um den Hund Sicherheit zu geben und keine falschen Signale zu senden.

Ist die VP gefunden wird der Hund kräftig gelobt und erhält eine Belohnung z.b Nassfutter. Etwas was der Hund liebt und was er sonst nicht bekommt.
Der Führer sorgt dafür das der Hund zum Erfolg kommt damit es ein positives Erlebnis ist, nur in einzelnen Fällen wird ein Trail abgebrochen und keine Belohnung gegeben.

Jeder Trail ist 150m bis 600m lang und dauert ca. 10-20min

Jeder Hund aus der Gruppe wird getrailt auch vom Führer, VP ist jeder aus der Gruppe mal. Manche haben auch 2 Hunde die getrailt werden.

Hunde bleiben die Zeit wo sie nicht dran sind im Auto, oder kommen auch mal mit ins Versteck.

Wenn du noch Fragen hast, immer her damit.


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 17. September 2018 11:38

Beitrag von Charlchen » 17. September 2018 11:38

WOW, das klingt richtig interessant!!!!
Danke für Deinen Bericht :ja: so etwas wurde mal bei Hund Katze Maus auf VOX gezeigt.

Und wie kann ich mir das vorstellen, eignet sich jeder Hund dazu und bedarf es extra Anfangstraining also dass vielleicht noch eine Duftspur gelegt wird?
Oder habt Ihr einfach so angefangen und dabei gelernt? Also der Führer leitet den Hund ja an, falls er vom Weg abkommt, hast Du ja geschrieben.
Tolle Sache und eine echt tolle Auslastung , bin begeistert.
Also klar Du hast gerade geschrieben dass man mindestens zu dritt ein Team bildet aber vielleicht könnte ich es ja mal mit meinem Gassigänger probieren (der ab und zu einspringt) und ihm schon vorher eine Tüte mit shirt von mir geben, ihm sagen wo ich mich verstecke oder umgekehrt und mal sehen wie Charlie damit umgeht :kicher: .

Ich werde aber auch spätestens wenn ich die Praxisprüfung mache, mit der Trainerin sprechen, sie hat ja eine Mantrail Gruppe.

Danke liebe Lisa


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36192
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon eumeline » 17. September 2018 13:49

Beitrag von eumeline » 17. September 2018 13:49

callie hat geschrieben:
16. September 2018 22:15
In eine Hundeschule ohne Kleinhundgruppe würde ich niemals gehen :nein:
Und die Aussage “ die regeln das schon“ ist echt absoluter Schwachsinn, da steigt mir der Kamm :wut:
Genau so hätte meine Antwort auch ausgesehen :ja:


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 17. September 2018 14:08

Beitrag von Charlchen » 17. September 2018 14:08

:himmeln: danke Euch


SabineE
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3802
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon SabineE » 17. September 2018 16:20

Beitrag von SabineE » 17. September 2018 16:20

Hallo
Ich habe damals die Hundeschule ohne Kleinhunde Gruppe sehr schnell wieder verlassen. Natürlich können Hunde einiges untereinander regeln, besonders wenn sie noch jung sind. Aber das Größenverhältnis muss stimmen. Die Verletzungsgefahr ist immens groß. Auch wenn es nicht böse gemeint ist und im Spiel passiert.
ich würde niemals eine solche Hundeschule besuchen.
Und ich drücke die Daumen dass ihr noch etwas Passendes findet.


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5540
Vorname: Lisa
Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Mina » 17. September 2018 16:56

Beitrag von Mina » 17. September 2018 16:56

Ja Lernen kann das jeder Hund der Bock auf Nasenarbeit hat. Anfangs wird die VP nur hinter der nächsten Hausmauer Versteck und bis dahin Taschentücher die die VP vorher mit eigenen Körperduft beduftet hat ausgelegt auf der Spur und darauf ein Leckerli. Anfängerhunde kommen auch 2 oder 3 mal dran, damit das erlernte gleich gesichert wird, aber mit Zeitabstand.
Wir hatten schon Welpen verschiedener Rassen dabei, aber auch Seniorhunde. Haben auch ein Jackrussel der Radfahrer und andere Hunde Attakiert. Das tolle ist, während der Suche, werden viele Hunde Ruhiger, sind richtig auf ihre Arbeit konzentriert.
Mina verbellt sonst fast jeden fremden Hund, wenn sie arbeitet bellt sie oft nicht mehr oder nur kurz und arbeitet gleich weiter. Anfangs hat sie durch das verbellen völlig vergessen, das sie arbeiten soll. Es ist toll, die Verbesserungen zu sehen, auch bei anderen Hunden


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 17. September 2018 17:57

Beitrag von Charlchen » 17. September 2018 17:57

Ja und ich sehe nicht nur die Gefahr in physischen Verletzungen sondern auch die psychischen Folgen, wenn dann so ein kleiner Chi oder anderer kleiner Hund überlaufen wird. Das kann den für immer schädigen.
Und wir suchen uns die Menschen ja auch aus, mit denen wir Kontakt haben wollen oder halt nicht.

:wink: :bussi:


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 17. September 2018 18:01

Beitrag von Charlchen » 17. September 2018 18:01

@Lisa, ja das kann ich mir sehr gut vorstellen. Charlie wird auch ganz ruhig wenn ich Leckerchen verstecke und er dann zum Suchen geschickt wird.
Genau wie bei Übungen für die Impuls Kontrolle, da ist er so wachsam aber ruhig.
Klar wir spielen auch mal Frisbee aber gerade weil er so ein Wirbelwind ist, sind alle Sachen die ruhig machen, Konzentration und Achtsamkeit fördern ganz toll .

Danke Dir :gassi2:


Gabi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5371
Vorname: Gabi
Vorname: Gabi

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Gabi » 17. September 2018 20:34

Beitrag von Gabi » 17. September 2018 20:34

Ich wäre auch sehr vorsichtig mit einer Hundeschule, die keine Kleinhundegruppe anbietet. Allerdings würde ich mal überall nachfragen, denn ohne Bedarf wird so eine Gruppe auch nicht entstehen. Vielleicht gibt es schon einige Interessenten, die nur darauf warten, dass eine solche Gruppe aufgemacht wird.
Wenn sich gar nichts anbietet, würde ich mal mit der jeweiligen Trainerin sprechen und dann abwägen, was du für einen Eindruck hast. Vielleicht könntet ihr einige Stunden in einer gemischten Gruppe mitmachen und nur die Übungen ausprobieren. Freilauf und Spiel mit "Großen" würde ich keinesfalls riskieren.

Viel Erfolg :wink:


Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Samy » 18. September 2018 09:27

Beitrag von Samy » 18. September 2018 09:27

Also zu dem Thema kann ich dir gerne auch unsere Geschichte erzählen :wink:

War mir Shiva damals bei einer Hundeschule MIT Kleinhundegruppe. Das war alles schön und gut, aber leider war ein Jack Russel Junghund/Welpe dabei der Shiva auf die übelste Weise gemobbt hat. Das war ein eingezäuntes Gelände und alle sind frei rumgesprungen. Die kleine Jack Russel Hündin hatte es immer nur auf Shiva abgesehen und die Trainerin war sichtlich überfordert. Ich war deshalb nicht lange dort, aber leider trotzdem schon ein paar mal zu oft. Denn Shiva ist dadurch sehr schlecht sozialisiert und hat panische Angst vor anderen Hunden. Das allerdings auch aufgrund der Angriffe die wir schon erleben mussten, bei denen ich Shiva im letzten Moment das Leben retten musste.

Also selbst bei einer Kleinhundegruppe kommt es ganz auf die Ahnung und das Handeln der Trainer an.
Leider gibt es sehr sehr wenig richtig gute Hundeschulen...


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 18. September 2018 09:47

Beitrag von Charlchen » 18. September 2018 09:47

Hallo,

@samy, ja genau so etwas will ich gerade nicht erleben. Da ist die Größe wirklich egal und wenn dann die Trainerin auch noch planlos ist bzw.es laufen lässt, spricht das nicht gerade für sie. Das tut mir leid für Euch.
Ich hatte so eine Situation mit dem Hund der nebenan wohnt, ein Bolonka. Ich habe ihn jahrelang betreut, er hat Charlie von Welpi an gekannt aber als wir die beiden zusammen gelassen haben, war der Bolonka total frech, er hat Charlie gnadenlos überrollt hat ihn gehetzt obwohl Charlie die ganze Zeit Unterwerfung gezeigt hat. Ich habe das recht schnell abgebrochen und die Besitzerin hatte leider auch keine Ahnung, denn als ich meinte, dass das Verhalten kein Spielen ist, sondern Mobbing und normalerweise im Spiel mal der eine den anderen jagd und umgekehrt und dass sich jeder mal unterwirft, da meinte sie doch glatt, “nein, das wäre so normal und was ich beschreibe hätte man eher selten“ :lachen
Ja ne, ist klar!

@Gabi , mal sehen was ich mache. Es geht mir hauptsächlich um Sozial Kontakt und den hat er ja auch schon und es wäre schön, wenn wir noch welche bekommen. Dann will ich mit meiner Prüferin sprechen die Agility macht aber nur für eine bestimmte Rasse. Vielleicht dürfen wir da ja trotzdem mal hin. Mal sehen.

Schönen Tag Euch :wink:


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 346
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Kerstin » 18. September 2018 09:59

Beitrag von Kerstin » 18. September 2018 09:59

Also ich habe vor einiger Zeit einen Termin gemacht in einer Martin Rütter gestützten Hundeschule. Ich freu mich drauf und werde berichten wie es läuft :gassi2: Am 08.10. sind wir dort.

Meine bisherigen Erfahrungen sind nicht so toll. Hatte einen Trainer, wurde mir von mehreren Seiten empfohlen, allerdings hat das gar nicht meiner Einstellung entsprochen. Er verurteilte Geschirre. Nur Halsbänder sind das einzig wahre. Trainiert wurde per Leinengezuppel und Leckerli mussten in der Hand vom Herz zum Hund gegeben werden. Ich fand es wahnsinnig anstrengend und Fynn war völlig irritiert. Der Trainer hat gefragt ob Fynn auf Rückruf hört. Wie ne eins hab ich ihm gesagt. Er wollte es dann vorgeführt haben. Seine Einschätzung war dass Fynn überhaupt nicht erzogen ist, sondern nur auf mich hört weil wir so eine gute Bindung hätten. Joa, genau das was doch eigentlich wünschenswert ist, oder? Ich denk das ist wie bei Religionen. Jeder muss das für sich passende finden...


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 18. September 2018 10:08

Beitrag von Charlchen » 18. September 2018 10:08

:huepf: @Kerstin, da bin gespannt wie das wird. Toll!
Ich habe gerade ein Buch von ihm neben mir liegen, “Sprachkurs Hund, Körpersprache verstehen und kommunizieren“ :bussi:

Zu der anderen Hundeschule kann ich nur sagen NO :nein: ......wie doof. Genau so hat der doofe Tierarzt neulich reagiert, dabei sind Charlie und ich ein super Team und jaaa, er kommt auch wenn ich ihn rufe :lachen
Das Thema mit den Halsbänder versus Geschirr kenne ich auch und ich bin z.B.ein Verfechter vom Geschirr, denn sonst würde Charlie Gefahr laufen HWS Beschwerden zu bekommen, geht für mich gar nicht. Denn ich bin ja auch ein Fan von Schleppleinen was man NUR mit Geschirr verwenden sollte.


Drei verschiedene Trainer drei verschiedene Meinungen.

Freue mich über den Bericht von Deinen Erfahrungen im Oktober.

Bye


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 346
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Kerstin » 18. September 2018 16:53

Beitrag von Kerstin » 18. September 2018 16:53

Charlchen hat geschrieben:
18. September 2018 10:08
:huepf: @Kerstin, da bin gespannt wie das wird. Toll!
Ich habe gerade ein Buch von ihm neben mir liegen, “Sprachkurs Hund, Körpersprache verstehen und kommunizieren“ :bussi:
Ich find ihn toll. Er bringt ganz sympathisch rüber, vor allem für jedermann, dass so ziemlich niiie der Hund schuld ist. Er erklärt es meiner Meinung nach verständlich und nicht so überwissenschaftlich. So dass eben jeder verstehen kann wo das Problem ist.

Zu der anderen Hundeschule kann ich nur sagen NO :nein: ......wie doof. Genau so hat der doofe Tierarzt neulich reagiert, dabei sind Charlie und ich ein super Team und jaaa, er kommt auch wenn ich ihn rufe :lachen
So siehts aus. Mir ist wichtig dass er auf der Matte steht wenn ich ihn rufe und das klappt perfekt. Was will man denn mehr?

Das Thema mit den Halsbänder versus Geschirr kenne ich auch und ich bin z.B.ein Verfechter vom Geschirr, denn sonst würde Charlie Gefahr laufen HWS Beschwerden zu bekommen, geht für mich gar nicht. Denn ich bin ja auch ein Fan von Schleppleinen was man NUR mit Geschirr verwenden sollte.
Ich denke halt grad bei den Kleinen ist es so ne Sache mit dem Gaumensegel, der Luftröhre und co. Da werd ich nen Teufel tun und noch am Hals zuppeln...


Drei verschiedene Trainer drei verschiedene Meinungen.

Freue mich über den Bericht von Deinen Erfahrungen im Oktober.

Bye


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 18. September 2018 17:20

Beitrag von Charlchen » 18. September 2018 17:20

:ja: :wink:


Andi
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3631
Vorname: Andrea
Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Andi » 19. September 2018 21:09

Beitrag von Andi » 19. September 2018 21:09

@Lisa.....das hört sich sehr interessant an, in meinem nächsten Krimi ist es Thema, danke für den Einblick. :bussi:
Ich denke auch, dass meine Pia sich sehr dafür eignen würde, sie schnuppert unterwegs so viel und mit Begeisterung. Auch habe ich bereits gemerkt, dass sie eine sehr gute Nase hat.

Also meine Erfahrung mit Hundeschule ist sehr gut.
Meine Melody ist damals von großen Hunden paarmal überrannt worden, nennen wir es mal so, will auch nicht näher drauf eingehen.
Das hatte zur Folge, dass sie natürlich nur noch Angst hatte, bellte und sich hinter mich versteckte.
Bin dann zu einer Hundeschule in Oldenburg gegangen, zur Spielstunde...hatte der Trainerin das Problem geschildert und sie sagte, ich solle zur Stunde 10min eher kommen, dass wir schon auf dem Platz sind.
Kurz...es waren große und kleine Hunde, aber alle 100% in ihrem Sozialverhalten.
Fast alle haben die Melody natürlich beschnuppert, ganz vorsichtig...immer mal wieder....andere haben sie gar nicht beachtet und getobt.
Nach einigen Spielstunden ging Melly schon von meiner Seite und inspizierte den Platz, immer weiter, immer mehr.
Sie taute immer mehr auf und schließlich spielte sie mit den Anderen, sie bewegte sich frei über den Platz.
Auch zuhause beim Gassi war sie wieder entspannter, es war herrlich anzusehen, sie verhielt sich anderen Hunden auch entspannter gegenüber.
Wenn ich merkte, dass sich ihr wieder einer nicht freundlich näherte, stellte ich mich davor und sagte ein klares `Nein´.
Ich hatte auch sehr viel dort gelernt. :huepf:


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 346
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Kerstin » 9. Oktober 2018 08:39

Beitrag von Kerstin » 9. Oktober 2018 08:39

Hallo ihr Lieben,

gestern Abend war nun der Termin. Und was soll ich sagen, ich bin begeistert und habe mich sehr wohl gefühlt dort. Sie hat sich wirklich viel Zeit für uns genommen. Wir haben klare Ziele festgesteckt. Sie hat genau beobachtet, aber ohne einem das Gefühl zu geben beobachtet zu werden. Ich denke wir liegen ganz auf einer Linie. Schön war zu erkennen dass ich schon ganz viel richtig mache. Einiges haben wir verbessert bzw. sie hat mir sehr gute Tipps gegeben. Ich hab jetzt Hausaufgaben die ich erledigen soll und bin wahnsinnig gespannt ob ich Erfolg habe. Der nächste Termin ist Mitte November.


Thema eröffnet:
Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 638
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Thema Hundeschule ohne Kleinhundgruppe Ja/Nein

Beitragvon Charlchen » 9. Oktober 2018 10:00

Beitrag von Charlchen » 9. Oktober 2018 10:00

Guten Morgen,

Kerstin, da freue ich mich ganz arg für Euch, das klingt prima. Ein wirkliches Geschenk :gassi2:

Ich drücke Dir die Daumen und bin gespannt wie es weiter geht und wie die Hausaufgaben funktionieren, ob es umgesetzt werden kann.

Freue mich auf Deinen nächsten Bericht.
Viele liebe Grüße
Sandra und Charlie

Antworten