Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Frei laufen lassen?!

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Sunny2014
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 492
Vorname: Tamara
Vorname: Tamara

Frei laufen lassen?!

Beitragvon Sunny2014 » 7. Januar 2016 14:26

Beitrag von Sunny2014 » 7. Januar 2016 14:26

Hallo ihr lieben,
ich wollte euch nun mal fragen, wer von euch seine Chihuahuas frei laufen lässt und wie ihr das beim ersten mal gemacht habt.
Wie habt ihr ihnen beigebracht wieder zurück zu kommen wenn ihr sie ruft?
LG Tamara & Sunny
Bild


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36003
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon eumeline » 7. Januar 2016 14:29

Beitrag von eumeline » 7. Januar 2016 14:29

Hallo Tamara,

das übt man am besten in einer ganz ruhigen Gegend ohne Ablenkung und dann zu Zweit. Eine Hält sie fest und Du läufst ein paar Schritte vor, loslassen und zurufen und wenn sie kommt ein Fest feiern. Die Anstände kann man dann immer mal wieder vergrößern.

Gut hilft auch eine Schleppleine, immer wenn das Ende an Dir vorbeikommt abrufen, wenn sie anhält und kommt ist wieder ein Fest fällig, wenn sie nicht hört, auf das Ende der Leine treten und ein kurzes Stück die Leine in der Hand behalkten, dann aber ohne viel Tam Tam weiterlaufen und wieder loslassen.

Viel Spass beim Üben :gassi2:


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5529
Vorname: Lisa
Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Mina » 7. Januar 2016 14:41

Beitrag von Mina » 7. Januar 2016 14:41

Ich habe mina die ersten Monate lautlos erzogen. Rückruf war Hinhocken. Hinhocken und ohne angucken warten bis sie alleine zu mir kommt und dann mit Leckerli belohnen. Die ersten beiden Male hat das ziemlich lange gedauert bis sie zu mir gekommen ist, aber dann ging das ganz schnell. Lautlos hat den Vorteil, dass sie schauen muss, ob du was von ihr möchtest und nicht nur beim rufen sich umdreht und dich sonst ignoriert.
Mit dem Hinhocken hab ich sie auch ganz schnell aus dem Spiel mit anderen herraus bei mir gehabt.
Am Anfang mit Schleppleine ohne Ablenkung üben und dann wenn es klappt die Ablehnung durch andere Personen oder Hunde steigern. Wenn es mal nicht klappt geduldig bleiben.
In der Notsituation hat Mina zum Hinhocken auch mal ihren Namen zugerufen bekommen, das klappte dann 100prozentig.


Hedifix
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 549
Vorname: Angela
Vorname: Angela

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Hedifix » 7. Januar 2016 15:13

Beitrag von Hedifix » 7. Januar 2016 15:13

Hedwig hat seit Anfang an eine Biothane Schleppleine.
Ich handhabe es so wie es so ähnlich wie eumeline es tut.
Hedwig hört zwar ( meistens ) aber zur Sicherheit zieht sie immer noch öfters die Schleppleine hinter sich her.
Hier fahre viele Träcker - und sie liebt hinter Wildgänsen her zu laufen.

Beim Spaziergang übe ich immer mal ihr Können. Sitz, Platz , Hier, Rum , Dreh dich, Hepp, Warte,..... usw usw.
Dabei bekommt sie immer mal ein klitzekleines Leckerchen oder auch nur ein tolles Lob.
Dadurch bindest du den Hund an dich - und er ist auf dich fixiert.
Auch wenn er vor läuft, dann immer wieder abrufen und Loben wenn er kommt.
Das muss wie ein Spiel funktionieren,ein Spiel welches man immer wieder spielt.
Deine Süße wird es schnell begreifen :bussi:


Gabi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5300
Vorname: Gabi
Vorname: Gabi

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Gabi » 7. Januar 2016 16:04

Beitrag von Gabi » 7. Januar 2016 16:04

Also, außer an der Straße lasse ich Henry eigentlich immer ohne Leine laufen. Ich leine ihn dann nur wieder an, wenn ein anderer Hund kommt, weil er damit nicht umgehen kann.

Auf einer großen überschaubaren Wiese, wo in dem Moment keine anderen Hunde frei herumlaufen, kannst du sie auch mal ableinen und dann einfach zügig losgehen. Du achtest nicht darauf (bzw. nur so, dass sie es nicht merkt) ob sie hinterherkommt. Du schlägst immer wieder Haken und änderst die Richtung. Du rufst sie nicht, sondern sie muss schauen, dass du ihr nicht davonläufst. So lernt sie, auf dich zu achten.

Im Wald kann man auch gut üben. Wenn sie abgeleint ist und irgendwo schnüffelt versteckst du dich schnell hinter einem Baum. So förderst du auch, dass sie auf dich aufpassen muss und nicht anders herum. Im Wald kann man auch besser zu zweit üben. Da hast du sie ja sonst nicht immer im Blick.

Noch ein Tipp: Wenn du sie rufst und sie zu dir kommt, sollte sie von Anfang an konsequent lernen, sich an eine bestimmte Seite von dir zu stellen. Rechts, links, vor dir oder zwischen deine Beine. Irgendwas, womit du gut zurecht kommst, wenn du sie wieder anleinen möchtest. Den letzten halben Meter z. B. zu deiner rechten Seite kannst du ihr mit dem Finger zeigen oder mit Leckerlie hinlocken. Erst wenn sie genau da ist, wo du sie haben möchtest, bekommt sie die Belohnung.

Das klappt eigentlich alles recht schnell, wenn man ein wenig übt. Viel Erfolg :ja:


donna1bella
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 294
Vorname: Ulrike
Vorname: Ulrike

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon donna1bella » 7. Januar 2016 17:33

Beitrag von donna1bella » 7. Januar 2016 17:33

mir wurde gesagt, daß ein Chi das nicht lernen kann. Offensichtlich war das eine falsche Information.


Sonja B.
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3366
Vorname: Sonja
Vorname: Sonja
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Sonja B. » 7. Januar 2016 17:55

Beitrag von Sonja B. » 7. Januar 2016 17:55

Ich habe zwar keinen Chi, aber Terrier sind auch nicht anders.

Wir haben die Jungs damals (Eddie war ja das erste Jahr allein) - in sicherer Umgebung! - gleich vom ersten Tag an ohne Leine laufen lassen. Welpen haben ja die Angewohnheit, immer hinterherzutippeln. Bei unseren gab es nie Probleme. Sie schauen immer, wo wir sind. Wir machen uns auch interessant für sie durch Übungen und Rennspiele. Wir sind dann auch mal - kontrolliert - abgebogen, damit sie auch wirklich schauen, wo wir bleiben. Alles im kontrollierten Maße und in absolut sicherer Gegend.

Selbst mit Pia hatten wir nie Probleme, auch sie - damals 1,5 Jahre alt - haben wir kurz mit Schleppleine laufen lassen, die wir schnell abnehmen konnten, weil sie immer schaut, wo wir sind. Mit Mette hat es genauso funktioniert.

Eine Schleppleine ist immer ratsam, da kann man das alles besser steuern.


Lenny
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 77
Vorname: Frank
Vorname: Frank

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Lenny » 7. Januar 2016 18:56

Beitrag von Lenny » 7. Januar 2016 18:56

Wir haben unseren Lenny erst mit einem Jahr bekommen, da ging er nicht mal ordentlich an der Leine. Inzwischen gehen wir ausser an der Strasse ohne Leine. Wir haben das schrittweise mit einer 3 m langen Schleppleine und Leckerli geübt. Die Leine hat er hinter sich her gezogen, so dass ich ihn bei "Gefahr" schnell packen konnte. Jede Woche habe ich die Leine gekürzt und nach 3 Wochen konnte ich auf den Feldern und im Wald ohne Leine gehen lassen. Wichtig ist, ihn immer wieder zu holen, tüchtig loben und von Zeit zu Zeit mit einem Leckerli bei Fuß gehen zu lassen. Wenn ein frei laufender großer Hund in Sicht ist, hole ich ihn zu mir und mache ihn erst mal fest.In der Nähe von Strassen mache ich ihn nicht mehr los: Gegen freilaufende Katzen, läufige Hündinnen und Vögel, die sich ohne Landeerlaubnis neben uns niederlassen, habe ich keine Chance! Safety first! :gassi:

Gruß
Frank
Zuletzt geändert von Lenny am 7. Januar 2016 19:07, insgesamt 1-mal geändert.


Thema eröffnet:
Sunny2014
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 492
Vorname: Tamara
Vorname: Tamara

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Sunny2014 » 7. Januar 2016 19:01

Beitrag von Sunny2014 » 7. Januar 2016 19:01

Danke für eure Antworten :herzen: habt ihr da denn keine Angst gehabt, das sie abhauen und nicht mehr zurück kommen? :angst:


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36003
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon eumeline » 7. Januar 2016 19:12

Beitrag von eumeline » 7. Januar 2016 19:12

Sunny2014 hat geschrieben:Danke für eure Antworten :herzen: habt ihr da denn keine Angst gehabt, das sie abhauen und nicht mehr zurück kommen? :angst:
Oh doch, das gab reichlich Bauchweh bis man etwas entspannter wurde :kicher:


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5529
Vorname: Lisa
Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Mina » 7. Januar 2016 20:06

Beitrag von Mina » 7. Januar 2016 20:06

Mina ist als Welpe weggelaufen, aber da wo keine Straße war. Keine Spur von Folgetrieb mit 10 Wochen :kicher: . Musste von Anfang an mit Schleppleine arbeiten.


Lenny
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 77
Vorname: Frank
Vorname: Frank

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Lenny » 7. Januar 2016 22:26

Beitrag von Lenny » 7. Januar 2016 22:26

Nein! Die kleinen Kerle lieben doch ihre Menschen, warum sollten sie die verlassen? Man muss nur aufpassen, dass sie nicht einer spannenden Sache folgen, und ausser Sichtweite geraten. :nein:


Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13761
Vorname: Chrissy
Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Chrissy » 7. Januar 2016 22:31

Beitrag von Chrissy » 7. Januar 2016 22:31

Ich hab meine Mädels von Anfang an ohne Leine laufen lassen, sie sind doch so sehr auf Frauli

fixiert das sie erst mal immer hinterher laufen. Einfacher wird es auch mit zweit oder dritt Hund...

die laufen dann eh der Herde nach. Allerdings wohnen wir auf dem Land und da kann man das gut üben.

Vorsichtig muß man auf jeden Fall sein und es kann auch immer passieren das sie sich mal erschrecken und

weglaufen, deshalb ist natürlich eine Schleppleine die sichere Variante.


Sonja B.
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3366
Vorname: Sonja
Vorname: Sonja
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Sonja B. » 8. Januar 2016 08:14

Beitrag von Sonja B. » 8. Januar 2016 08:14

Ich schließ mich Chrissy an. Die Lütten sind doch sehr auf ihre Zweibeiner bezogen - jedenfalls war es bei uns so. Die kommen nicht auf die Idee, wegzulaufen. Und die Nachzügler orientieren sich meist am vorhandenen Hund. Da geht es noch leichter.


LolaPetra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 276
Vorname: Petra
Vorname: Petra

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon LolaPetra » 8. Januar 2016 09:57

Beitrag von LolaPetra » 8. Januar 2016 09:57

Sehr wichtig, wenn man mit Schleppleine arbeitet: nur mit Geschirr, niemals mit Halsband.

Falls dieser Hinweis schon weiter oben steht, habe ich ihn überlesen.


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36003
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon eumeline » 8. Januar 2016 10:01

Beitrag von eumeline » 8. Januar 2016 10:01

Wer eine Neele hat, der braucht lange und oft eine Schleppleine, dieses kleine, neugierige und hochgradig selbstbewusste Persönchen geht gerne mal eigene Wege weil irgendwas extrem Spannendes aufkreuzt, das ist dann auch spannender als Frauchen und der Rest des Rudels :lachen


Hedifix
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 549
Vorname: Angela
Vorname: Angela

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Hedifix » 8. Januar 2016 10:13

Beitrag von Hedifix » 8. Januar 2016 10:13

eumeline hat geschrieben:Wer eine Neele hat, der braucht lange und oft eine Schleppleine, dieses kleine, neugierige und hochgradig selbstbewusste Persönchen geht gerne mal eigene Wege weil irgendwas extrem Spannendes aufkreuzt, das ist dann auch spannender als Frauchen und der Rest des Rudels :lachen
Das kommt mir sehr bekannt vor ! :ja: :ja: Hedwig ist auch so ein " Luder " :lachen


Thema eröffnet:
Sunny2014
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 492
Vorname: Tamara
Vorname: Tamara

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Sunny2014 » 8. Januar 2016 10:38

Beitrag von Sunny2014 » 8. Januar 2016 10:38

Hedifix hat geschrieben:Hedwig hat seit Anfang an eine Biothane Schleppleine.
was für eine Biothane Schleppleine hast du? Beim leckerli Verkauf gibt's ja welche 1mm, 9mm und 13 mm dünn. Und wie lang ist deine?


LolaPetra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 276
Vorname: Petra
Vorname: Petra

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon LolaPetra » 8. Januar 2016 11:48

Beitrag von LolaPetra » 8. Januar 2016 11:48

Hallo Tamara,

bei bio-leine.de gibt es die Biothane-Leinen als Meterware und man kann dort auch aussuchen, dass der Karabiner etwas kleiner ist.
Außerdem gibt es dort die Biothane-Leine auch in rund.


Hedifix
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 549
Vorname: Angela
Vorname: Angela

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Hedifix » 8. Januar 2016 14:14

Beitrag von Hedifix » 8. Januar 2016 14:14

Hedwig hat die Biothaneleine in knall orange.
Biothane Leine - Ultra Thin , 8 m Länge und 9mm Breite. (komplett incl. Karabiner = 90 g ) !
Ich habe sie ohne Handschlaufe genommen ( zur besseren Handhabung, und damit die Leine sich niemals verfangen kann )
Den Karabiner ( extra klein ) habe ich einflechten lassen.

Und ich kann euch sagen, die Leine hat nur Vorteile ! :beifall:
-Super super leicht
-stabil
-Langlebig
-saugt sich nicht mit Wasser voll
-verknotet und verheddert nicht im Gebüsch
-leicht zu säubern
-leuchtend orange sieht man von weitem ( auch in der dunklen Jahreszeit )
.......
.......
ich könnte euch noch viele Vorteile nennen....
Nachteile : :weissnicht:
Ich selber habe noch keine Nachteile festgestellt

Ich selber habe meine Leine von Lennie Equipment .
Nun kenne ich aber auch unsere Mina.

Und Mina ( Leckerli-Verkauf ) wird euch sicherlich gut beraten können :wolke: da findet sich bei ihr bestimmt etwas!!!
_____________________________________________
Liebe @ Petra,
Bio Thane Leinen in rundem Material sind immer schwerer, da sie einen Kunststoffkern im Inneren haben.
Deshalb würde ich für unsere Winzlinge lieber diese Ultra Thin bevorzugen


Thema eröffnet:
Sunny2014
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 492
Vorname: Tamara
Vorname: Tamara

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Sunny2014 » 8. Januar 2016 16:50

Beitrag von Sunny2014 » 8. Januar 2016 16:50

Danke :herzen:


Hexi
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12918
Vorname: Chris
Vorname: Chris
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Hexi » 8. Januar 2016 17:46

Beitrag von Hexi » 8. Januar 2016 17:46

eumeline hat geschrieben:Wer eine Neele hat, der braucht lange und oft eine Schleppleine, dieses kleine, neugierige und hochgradig selbstbewusste Persönchen geht gerne mal eigene Wege weil irgendwas extrem Spannendes aufkreuzt, das ist dann auch spannender als Frauchen und der Rest des Rudels :lachen
Wem sagst du das! Ich habe 4 Neele's :D Daher auch nur mit Schleppleine oder Leine.
Habe zuviel Angst um meine Süßen, dass etwas passiert.


Sonja B.
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3366
Vorname: Sonja
Vorname: Sonja
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Sonja B. » 9. Januar 2016 00:18

Beitrag von Sonja B. » 9. Januar 2016 00:18

Wir haben jetzt zwei Schleppleinen, superdünn von Lisa (Mina), die sind wirklich klasse, kann ich nur empfehlen. Lisa wird dich sicher beraten!


Nina123
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 688
Vorname: Nina
Vorname: Nina

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Nina123 » 26. Januar 2016 09:21

Beitrag von Nina123 » 26. Januar 2016 09:21

eumeline hat geschrieben:Wer eine Neele hat, der braucht lange und oft eine Schleppleine, dieses kleine, neugierige und hochgradig selbstbewusste Persönchen geht gerne mal eigene Wege weil irgendwas extrem Spannendes aufkreuzt, das ist dann auch spannender als Frauchen und der Rest des Rudels :lachen
Dann hab ich auch einen Neele-Zwilling :kicher:
Vor allem Raben und Vögel sind immer sehr interessant. Ohne Leine oder Schleppleine wäre Conchita sofort bei den Vögeln um sie zu verjagen :huepf:


Jaqueline2003
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 110
Vorname: Jaqueline
Vorname: Jaqueline

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Jaqueline2003 » 21. August 2018 10:29

Beitrag von Jaqueline2003 » 21. August 2018 10:29

Ich weiß das Thema ist nicht mehr aktuell, aber falls es noch jemanden Interessiert. Mit meiner Bella hab ich es einfach gehabt, da sie einen relativ starken Folgetrieb hatte und auch eigentlich noch hat XD, und sie ihren Namen schon vom "Züchter" kannte hab ich sie schon nach paar tagen einfach frei gelassen und halt öffters gerufen.Wenn sie nicht gehört hat oder halt das gras interessanter war hab ich mich hinterm Baum versteckt. Als sie das gemerkt hat ist sie immer sofort mich suchen gegangen :wolke:. Das klappt bis heute alles Perfekt mit ihr, und sie lässt sich auch abrufen wenn sie doch mal ein Vögelchen oder so jagt.


Bärbel
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3781
Vorname: Bärbel
Vorname: Bärbel
Kontaktdaten:

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Bärbel » 21. August 2018 11:27

Beitrag von Bärbel » 21. August 2018 11:27

Nelly und Desy hatte ich gut erzogen das sie im Park, am Strand usw. gerne frei gelaufen sind und auch gut auf Rückruf zurück kamen. Dann zog Fely ein
und meine ganze Erziehung war futsch. Fely geht alles an was sich bewegt und erstaunlicherweise hat auch meine Desy einen Jagdtrieb entwickelt. Nun müssen sie an die Leine. Nur in abgezäunten Bereichen gibt es Freilauf, sicher, ist sicher.


Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 466
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Charlchen » 21. August 2018 12:41

Beitrag von Charlchen » 21. August 2018 12:41

:gassi2: ich habe Charlie auch bis zur 16Woche ohne Leine laufen lassen also zum Garten hin oder auch im Wald. Das klappte ganz prima, bis er in die Pubertät kam und seitdem habe ich ihn an der Schleppleine. Ich trainiere so, den “sicheren“ Rückruf und das funktioniert echt gut aber gerade jetzt in der Pubertät würde ich ihn nicht unbedingt ohne laufen lassen. Er ist nämlich gerade ein totaler Wirbelwind und die Angst, dass er einfach zu einem anderen Hund hin läuft, ist mir zu groß. Abhauen würde er so , glaube ich auch nicht aber es ist halt gerade alles so aufregend und interessant.
Ich habe eine Biothane Schleppleine 9mm und 10Meter lang. Aber 7Meter hätten es auch getan :kicher:
Falls Du zu unsicher bist, merkt das Deine Fellnase natürlich. Vielleicht wäre es eine gute Sache, dass Du mal mit einem guten Hundetrainer die Situation übst.
War nur eine Idee ;) Aber es würde Dir vielleicht helfen, etwas zu entspannen und so positive Ergebnisse zu erzielen.

Liebe Grüße
Sandra und Charlie


Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6368
Vorname: Inka
Vorname: Inka

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Udina » 21. August 2018 18:37

Beitrag von Udina » 21. August 2018 18:37

Ich habe leider keinen Chi, aber meine Udina läuft immer an der Leine , schon als Welpe habe ich es so gemacht und Udina macht es überhaupt nichts aus an der Leine zu laufen, im Gegenteil es gibt ihr Sicherheit. Nur zu Hause bei uns in der Wohnung darf sie ohne Leine laufen :D


Larissa
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 5
Vorname: Larissa
Vorname: Larissa

Re: Frei laufen lassen?!

Beitragvon Larissa » 28. August 2018 09:59

Beitrag von Larissa » 28. August 2018 09:59

Wow! So viele gute Tipps und Tricks in einem Thema.
Vielen Dank, Leute, Ihr seid toll! :wolke:

LG

Larissa

Antworten