Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Angst vor anderen Hunden

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 14. Dezember 2016 14:35

Beitrag von Samy » 14. Dezember 2016 14:35

Dieses Problem mit der Angst vor anderen Hunden kenne wahrscheinlich nicht nur ich :nono:

Bei meiner Shiva ist das sehr schlimm. War mit ihr damals extra in einer Welpengruppe für kleine Rassen. Da gab es einen Jack Russel Welpen der sie ganz böse gemobbt hat, deshalb waren wir dann nur so 2 - 3 mal dort. Es folgte im Laufe der Zeit das ein oder andere unschöne Erlebnis mit anderen, hauptsächlich großen Hunden. Diese kamen unangeleint im Renngallopp auf meine angeleinte Shiva und mich zu. Die Besitzer wild gestikulierend, rufend und pfeifend hinterher. Das gleiche Erlebnis hatten wir auch schon 3 mal mit bösartigen Hunden die auf Shiva losgehen wollten, ich sie aber an Leine und Geschirr im letzten Moment auf meinen Arm befördern konnte :wut:
Grundsätzlich wenn ein unangeleinter fremder Hund auf uns zu gestürmt kommt und zu sehen ist, dass der Besitzer keinen Einfluss auf den Hund hat, nehme ich Shiva hoch.

Aber auch normale friedliche Hundebegegnungen sind für Shiva meistens unangenehm. Sobald ein Hund größer ist als sie (was bei 99 % der Fall ist) ist sie da, die Angst. Wenn es größere Hunde sind sogar so doll, dass sie von weitem schon "weint" bzw. quietscht vor Angst. Schwer zu beschreiben, denn das sind Geräusche die sie sonst nie von sich gibt :weissnicht: Vor großen Hunden hat sie wirklich panische Angst und würde um jeden am liebsten einen 20 m großen Bogen machen... Beim diesjährigen Spätzlestreffen waren wir ja auch dabei und da hatte sie richtig Spaß. Bei ganz kleinen Hunden in ihrer Größe freut sie sich über Hundebegegnungen.

Leide da immer mit und würde ihr die Angst so gerne nehmen. Nach solchen Erlebnissen die wir hatten allerdings auch verständlich, dass die Angst bei ihr jetzt einfach im Kopf eingebrannt ist.
Wer von euch kennt das Problem und wie versucht ihr, dieses zu bekämpfen?


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 17. Januar 2017 14:09

Beitrag von Samy » 17. Januar 2017 14:09

Meine Frage gilt nach wie vor :gassi2:


Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13797
Vorname: Chrissy
Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Chrissy » 17. Januar 2017 16:25

Beitrag von Chrissy » 17. Januar 2017 16:25

Ich habe hier auch eine kleine ängstliche Maus ......ich hab mich damit abgefunden das jeder meiner

Hunde seine kleinen Macken hat. Ich versuche es soweit es geht in den Griff zu kriegen, aber gerade Angst ist bei

unseren Kleinen schwer zu bekämpfen. Ich laufe grundsätzlich einen Bogen um Hunde , dadurch ist es schon

etwas besser geworden, dann kannst du versuchen die Aufmerksamkeit auf dich zu lenken und zu belohnen

wenn es funktioniert. Du könntest mit einem großen Hund den ihr vielleicht schon kennt üben um ihr die

Angst zu nehmen. Ich gehe z.B. öfter mit meiner Nachbarin die einen Husky Mix hat einfach nebeneinander

beide an der Leine spazieren ohne groß zu sprechen. Sie kläfft am Anfang wie wild aber es legt sich dann nach

einer gewissen Zeit :kicher:

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen :gassi:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Sandra » 17. Januar 2017 18:10

Beitrag von Sandra » 17. Januar 2017 18:10

Samy hat geschrieben: Wer von euch kennt das Problem und wie versucht ihr, dieses zu bekämpfen?
Ich kenne das Problem..... und habe da leider auch keine Lösung.

Wenn jeder seinen Hund bei sich behalten würde.... das wird aber nur dann gemacht, wenn der eigene Hund auch verletzt werde könnte.
Ich sage euch, als ich noch mit drei große Hunden an der Leine Unterwegs war (Rottweiler, Dobermann, Schäferhund) da hatte ich niemals jemanden der seinen Hund auf meine drauf gelassen hat. Sonst hätte ich sie einfach los gemacht.... dann hätten die Hunde das "unter sich geklärt"

Was mich an meisten nervt, so viele diese Hundebesitzer die meinen einen belehren zu müssen. Sollen die sich um ihre eigenen Hunde kümmern.

Ich stecke mich auch nicht in der Erziehung von anderen rein.


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 18. Januar 2017 08:38

Beitrag von Samy » 18. Januar 2017 08:38

Chrissy hat geschrieben:... dann kannst du versuchen die Aufmerksamkeit auf dich zu lenken und zu belohnen wenn es funktioniert.
Das muss ich echt mal probieren, Shiva ist eh so verfressen und tut für Leckerlies alles :D
Vielleicht steigert sie sich dann weniger rein.
Sandra hat geschrieben:Was mich an meisten nervt, so viele diese Hundebesitzer die meinen einen belehren zu müssen. Sollen die sich um ihre eigenen Hunde kümmern.
Ich stecke mich auch nicht in der Erziehung von anderen rein.

Das nervt mich auch so sehr, da kann ich dann auch nicht freundlich bleiben. Haben den eigenen Hund absolut nicht im Griff und wollen anderen Ratschläge geben :vogel:
Mit Großhunden ist das in der Hinsicht echt entspannter, wenn man nicht ständig Todesangst um die Kleinen haben muss. Wie gesagt, wir hatten echt schon ein paar sehr unangenehme Begegnungen, die ohne mein Eingreifen sehr böse ausgegangen wären :(


TheosMama
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 33
Vorname: Anja
Vorname: Anja

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon TheosMama » 19. Januar 2017 10:27

Beitrag von TheosMama » 19. Januar 2017 10:27

Hallo ,

das kenn ich nur zu gut und dann wird man noch beleidigt und beschimpft , wenn man seinen Hund auf den Arm nimmt .
Lass ich Amy unten beißt sie , wenn sie bedrängt wird . Dann heißt es Giftzwerg .
Ich mein , da kommt ein großer freilaufende Hund auf sie zu gestürmt , sie versteckt sich hinter mir und droht .
Könnte man da nicht den eigenen Hund zu sich beordern . da sieht man doch direkt , was Sache ist , oder ?
Hauptsächlich bei Hündinnen reagiert Amy richtig schlimm .
Sie geht aber selbst an anderen vorbei oder sitzt bei mir , bis der andere uns passiert hat .
Theo hat kein Bock auf andere Rüden und sehr große oder stürmische Hunde .

Gibt allerdings Ausnahmen bei beiden und auch Kumpels haben sie .


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 19. Januar 2017 10:41

Beitrag von Samy » 19. Januar 2017 10:41

TheosMama hat geschrieben:Hallo, das kenn ich nur zu gut und dann wird man noch beleidigt und beschimpft , wenn man seinen Hund auf den Arm nimmt.
Ja das ist glaub ich leider der saure Apfel, in den man als Kleinhunde-Besitzer beißen muss :kicher:
Das sind ja dann immer die Leute bei denen es offensichtlich ist, dass sie ihren Hund nicht im Griff haben. Die dürfen sich dann immer was von mir anhören :vogel:
Da muss man sich echt durchsetzen und sich keine blöden Kommentare gefallen lassen. Nur weil wir nicht zugucken wollen wie unsere Kleinen von nem unerzogenen großen verletzt werden. Habe beim Gassi gehen grundsätzlich nen 360 Grad Blick.


TheosMama
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 33
Vorname: Anja
Vorname: Anja

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon TheosMama » 19. Januar 2017 10:47

Beitrag von TheosMama » 19. Januar 2017 10:47

Was bleibt mir über , wenn da ein großer kommt ? Meine Nasen hätten keine Chance .Und wer kann ausschließen , das der andere dann nicht auch beißt ?
Und Kommentare zu Theo in der Kängeruhtragetasche ist oft "Naja , solange er noch nicht soweit am Stück laufen kann ..."
Was die nicht wissen , wo viel los ist , sitzt er auch darin .


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 19. Januar 2017 10:49

Beitrag von Samy » 19. Januar 2017 10:49

Da hast du recht, in solchen Situationen nehme ich Shiva auch immer sofort hoch.
Sollen die anderen doch sagen und denken was sie wollen, wir lieben unsere Kleinen und wissen was wir tun :gassi2:


Alfinadine

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Alfinadine » 21. Januar 2017 16:25

Beitrag von Alfinadine » 21. Januar 2017 16:25

:chi2:
Unsere Nasen haben keine Chance gegen andere böse Hunde, aber das Problem ist ja meistens der Besitzer. Ich kriege immer zu hören, dass ich Alfi mal ohne Leine laufen lassen soll. Das ist doch meine Entscheidung. :wut:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Sandra » 26. Januar 2017 10:24

Beitrag von Sandra » 26. Januar 2017 10:24

Ich habe manchmal das Gefühl, dass man als Kleinhundbesitzer von diesen hirnlosen Hundebesitzern regelrecht zum " Abschuss" frei gegeben ist. Da sie von unsere Hunden nix zu befürchten haben.

Es heißt " ah diese Kläffer" oder " Giftzwerge" sagt auch jemand etwas, wenn ein Schäferhund bellt?

Was ich alles in dieser Zeit erlebt habe mit diesen Menschen...... da überlege ich mir ernsthaft, ob ich nach meinen zwei nochmal Kleinhunde nehme.

Ich liebe meine zwei aber sowas unverschämtes, da wird man angefeindet nur weil man einen kleinen Hund hat.

Sorry da komm ich nicht mehr mit.......

Natürlich lasse ich mir das nicht alles gefallen aber es kann doch nicht Sinn der Sache sein, wenn man einen ruhigen Spaziergang machen möchte auf solche Menschen zu treffen.

Was ich mit am schlimmsten finde ist das diese Menschen es ohne mit der Wimper zu zucken in kauf nehmen das meine Hunde zu Schaden kommen.

Lena hatte mal einen richtigen Schwächeanfall..... da kommt eine mit ihrem Schäferhund und lässt ihn erstmal an Lena schnüffeln während ich denke mein Hund stirbt.

Inzwischen bin ich ziemlich agro auf solche Leute und ich ich halte vor denen nicht mit meiner Meinung hinterm Berg..... dann fühlen die sich von mir auch noch ungerecht behandelt. Anstatt einfach mit ihrem Hund an mir vorbei zu gehen und sich jemand anderen zum vollquatschen und spielen zu suchen.

Ich frage mich dann immer ob die niemanden haben. Denn nein ich will nicht jeden Hund und seinen Besitzer kennen lernen nur weil ich einen Hund habe.

Ich kenne ja auch nicht jeden Autobesitzer nur weil ich ein Auto habe.


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9864
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon callie » 26. Januar 2017 10:32

Beitrag von callie » 26. Januar 2017 10:32

Das hast Du so toll geschrieben Sandra :beifall: und sprichst mir aus der Seele :bussi: diese ganzen schrecklichen Situationen kenne ich leider auch zur genüge :weinen2: :wut:


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 26. Januar 2017 11:17

Beitrag von Samy » 26. Januar 2017 11:17

Sehr gut geschrieben, ich glaube die Situationen kennen wir alle. Viele haben auch einfach keinen Respekt und null Verständnis. Shiva und ich gehen wenn wir Zeit haben (am Wochenende) am liebsten mitten in der Natur spazieren, wo wir weit und breit keinen Menschen begegnen. Wenn wir Leuten mit Hund begegnen leine ich Shiva auch immer nur deshalb an, weil ich Angst um sie habe. Im Notfall kann ich sie an Leine und Geschirr innerhalb einer Sekunde auf meinen Arm befördern (war schon mehrmals notwendig). Hundebegegnungen laufen zwar oft auch normal ab, aber auch immer wieder unangenehm. Die Leute sind oft leider zu blöd einen Hund zu erziehen.
Beispiel: Wenn man noch nie einen Hund hatte, Vollzeit arbeitet und dann auf die Idee kommt "Border Collies sind hübsch, so einen holen wir uns" - da krieg ich echt die Krise :x So war es bei meiner Vermieterin und das arme Tier ist inzwischen eine absolute Bestie. Wird den 80 jährigen Nachbarn gegeben um ne kleine Runde zu laufen, das wars. Die wohnen leider bei meinen Eltern um die Ecke und deshalb begegnet meine Mutter denen regelmäßig wenn sie mit Shiva läuft. Der Border hat Shiva schon ein paar mal sehr böse angegangen weil den kein Mensch im Griff hat. Grundsätzlich gehen die mit dem nur mit ner ewig langen Schleppleine raus, ohne Leine - undenkbar :vogel:
Der arme Border tut mir einfach nur leid, ist extrem unterfordert und totunglücklich... Aber eben so läuft es nun mal oft ab und wir dürfen uns mit den Leuten dann rumärgern :nono:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Sandra » 26. Januar 2017 14:17

Beitrag von Sandra » 26. Januar 2017 14:17

Gerade am Wochenende habe ich eine Begegnung mit einer Dame bei Fielmann. Es war ein großes Einkaufszentrum...... ich kam kurz mit der Dame ins Gespräch.....als sie hörte....Chihuahua.....boah.....da hat die Sachen vom Stapel gelassen....als wären alle Chihuahua Kläffer.... und alle Besitzer hätten keine Ahnung nur sie war die super schlaue Hundebesitzerin, die sagte das man einen Border nicht zuviel beschäftigen darf.....sonst wäre das schädlich für den Hund.....der arme Colle stand mit eingezogener Rute ängstlich neben ihr.

Sie sagte mir das sie ihren Hund draußen niemals an die Leine nimmt und die anderes Hunde wäre ihr quasi egal. Auch wenn der andere Hund eine OP hatte egal man muss alle Hunde zusamnen lassen....alles anderes wäre falsch.....frische Bandheiben OP.....egal.... Sie hatte null Einfühlungsvermögen......

Ich antwortete sie könne ihren Hund laufen lassen Hauptsache er bleibt bei ihr...... damit wendete ich mich ab.

Als der Fielmannberater dazukam und ebenfalls bemerkte, das der Hund einen ängstlichen Eindruck macht..... ich hatte es mit keiner Silbe erwähnt....sagte sie verächtlich zu ihrem Partner... hast du das gehört.... die haben ja keine Ahnung.

Als ihr dann kurz aufgestanden war, wollte der Hund nur zu mir her.....worauf er von der Besitzern dermaßen nieder gemacht wurde. Ich hatte das Gefühl der Hund wollte nur von ihr weg.

Armer Hund .... dumme Besitzer!


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 26. Januar 2017 14:25

Beitrag von Samy » 26. Januar 2017 14:25

Einfach unglaublich sowas :wut:
Und genau DIE wollen einem dann immer noch ganz tolle Ratschläge geben :vogel:
Sandra hat geschrieben:Armer Hund .... dumme Besitzer!
:beifall: :beifall:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Sandra » 27. Januar 2017 08:51

Beitrag von Sandra » 27. Januar 2017 08:51

Samy hat geschrieben:Einfach unglaublich sowas :wut:
Und genau DIE wollen einem dann immer noch ganz tolle Ratschläge geben :vogel:

Ja sie fing gleich im Laden damit an als sie hörte das ich Chis habe.

Sie sagte immer unten lassen und immer Hundebegegnung ohne Leine.

Also ich ihr sagte das mein Hund genau bei so einer Begegnung fast totgebissen wurde obwohl er nicht gebellt oder sonst was gemacht hat, sagte sie nur unbeeindruckt ...."dann ist da wohl was schief gelaufen"

Kein Verständnis nix......sie sagte das könnte mal passieren.....

Ja,kann ja mal passieren das mein Hund totgebissen wird wen jukt es denn?! :nein:


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9864
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon callie » 27. Januar 2017 08:59

Beitrag von callie » 27. Januar 2017 08:59

Bei den Antworten von der Frau stehen mir die Haare zu berge :staunen: :wut: :wut:
Ich denke oft an deine2 kleinen Mäuse Sandra :bussi:


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 27. Januar 2017 09:06

Beitrag von Samy » 27. Januar 2017 09:06

Da krieg ich vor Grausamkeit ja Gänsehaut :wut:

Bei solchen Leuten denke ich immer ans Karma, früher oder später bekommt jeder das was er verdient...
Schrecklich wenn man so etwas schon miterleben musste :bussi:


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36189
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon eumeline » 27. Januar 2017 10:45

Beitrag von eumeline » 27. Januar 2017 10:45

:wut: So eine doofe Olle :wut:

Ich muss sagen das wir mehrheitlich auf nette Menschen mit Verständnis treffen, wenn ich sage die hatten schonmal eine böse Begegnung mit einem großen Hund wird das eher bedauert und keiner macht mich doof an wenn die Mädels kläffen.
Machen sie ja witzigerweise nicht grundsätzlich bei jedem großen Hund, nur ab und zu.


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6053
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Käferchen » 27. Januar 2017 12:18

Beitrag von Käferchen » 27. Januar 2017 12:18

Es gibt leider viel zu viele dieser Idioten die meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.
Ich muss bei solchen Menschen auch immer schwer an mich halten, dass ich dann halbwegs höflich bleibe !


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Sandra » 29. Januar 2017 09:03

Beitrag von Sandra » 29. Januar 2017 09:03

callie hat geschrieben: Ich denke oft an deine2 kleinen Mäuse Sandra :bussi:
Lenchen hat sich richtig gut von dem Bandscheibenvorfall erholt. Sie ist selber auch so vernünftig das sie nicht mal die 3 Stufen ins Bett nimmt. Ich hebe sie rein und setze sie runter, wenn sie es möchte. Ich vermute sie weiß was geht und was nicht. Auch habe ich es ihr verboten zu springen. Nur das Fell wächst nicht mehr. Beim Pipi machen hebt sie hinten ganz vornehm eine Hinterpfote hoch dabei schafft sie es manchmal nicht ganz so hoch und ist dann zu dicht auf dem Boden....

Josy hat bis jetzt zum Glück keinen neuen Tumor.

Ich genieße jeden Tag ausgiebig mit meinen beiden Mäusen und hoffe das wir noch viel Zeit zusammen verbringen dürfen.


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9864
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon callie » 29. Januar 2017 09:39

Beitrag von callie » 29. Januar 2017 09:39

Ich freue mich sehr Sandra weil du wieder mal von deinen 2 süßen Mädels berichtet hast und dass es Beiden Schätzchen gut geht :huepf: :wolke:
Ich wünsche Euch von ganzen Herzen noch viele wunderschöne Jahre zusammen :bussi: :bussi:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Sandra » 29. Januar 2017 10:18

Beitrag von Sandra » 29. Januar 2017 10:18

Danke dir liebe Gaby :bussi:


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9864
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon callie » 30. Januar 2017 00:50

Beitrag von callie » 30. Januar 2017 00:50

Liebe Sandra ich danke dir sehr herzlich für deine Antwort :wolke: :bussi:


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 29. Januar 2018 11:05

Beitrag von Samy » 29. Januar 2018 11:05

Passend zum Thema hatten Shiva und ich gestern Abend wieder mal ein unschönes Erlebnis...

Wir waren gegen 19.30 Uhr noch eine Runde Gassi und im Dunkeln gehe ich immer nur durch Wohngebiete bzw. im Ort Gassi. Wir sind dann auch an einer Hauptstraße (innerorts, also 50 erlaubt) entlang, natürlich auf dem Gehweg. Als wir gerade am Tor eines Grundstücks vorbeilaufen, kommt aus dem Nichts ein aggressiver mittelgroßer Hund ans Tor geschossen und flippt völlig aus. Im Dunkeln habe ich immer die Flexi Leine dran, weil ich sie wegen ihrer Angst im Dunkeln nicht frei laufen lasse. Shiva erschreckt sich zu Tode und schießt los, direkt Richtung Hauptstraße wo natürlich genau in dem Moment ein Auto mit 50 km/h angefahren kommt. Gott sei dank habe ich sofort reagiert und die Flexi in der gleichen Sekunde noch verriegelt, Shiva ist mit vollem Tempo in die Verriegelung rein gerannt und durch den Schwung wurde sie um meine Beine gewickelt, ohne auf der Straße zu landen. Das ging alles so unglaublich schnell, aber unser Schutzengel hat auf uns aufgepasst.
Danke lieber Schutzengel :bussi:

Mensch, war das ein großer Schreck :weissnicht:

Bin froh und dankbar, dass ich mir durch die Zeit als Fahrlehrerin blitzschnelle Reaktionen angeeignet hab.
Diese kamen, um Shiva zu beschützen, schon öfters zum Einsatz.


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36189
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon eumeline » 29. Januar 2018 11:27

Beitrag von eumeline » 29. Januar 2018 11:27

Puuhhh das war ein Schreck in der Abendstunde, wie schön das nichts passiert ist und Euer Schutzengel wachsam war :wolke:

Ich hasse Flexi nachdem ich ein blödes Erlebnis hatte, die kommen mir nicht mehr ins Haus, dafür sind meine Leinen immer gut 2m lang :gassi2:


Thema eröffnet:
Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2071
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Samy » 29. Januar 2018 12:24

Beitrag von Samy » 29. Januar 2018 12:24

eumeline hat geschrieben:
29. Januar 2018 11:27
Ich hasse Flexi nachdem ich ein blödes Erlebnis hatte, die kommen mir nicht mehr ins Haus
Bin auch kein Freund von Flexis, im Hellen läuft Shiva hauptsächlich frei oder ansonsten mit einer normalen Leine.
Im Dunkeln soll sie dann wenigstens ein bisschen Freiheit zum Laufen haben, deshalb nur da dann die Flexi.
Kann sie im Dunkeln absolut nicht frei laufen lassen, da ist sie extrem schreckhaft und hat vor allem Angst.

Mit der normalen Leine wäre diese Situation genauso brenzlig geworden :(


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9864
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon callie » 29. Januar 2018 15:29

Beitrag von callie » 29. Januar 2018 15:29

Gut dass Du so schlagartig reagiert hast und Shiva Maus nichts passiert ist :bussi:
Mit den Flexileinen muss man sehr vorsichtig sein und höllisch aufpassen :ergeben:


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29794
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Angst vor anderen Hunden

Beitragvon Chibuty » 29. Januar 2018 19:12

Beitrag von Chibuty » 29. Januar 2018 19:12

Glück im Unglück - puh was ein Schreck.

Flexi im Dunkeln oder allgemein mit einem schreckhaften Hund würde ich nie machen. Gerade dann möchte ich den Hund dicht bei mir führen. Habe hier ja auch solche Kandidaten und die sind immer an der Leine im Dunkeln. Also im
Dunkeln leine ich keine der Mädels ab, selbst wenn ich größere hätte, an der Straße und im
Dunkeln nur Leine.

Antworten