Schoko schnappt

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten
Benutzeravatar

Thema eröffnet:
mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 827
Mitglieds-Vorname: Mina

Schoko schnappt

Beitrag von mina1980 » 14. März 2017 07:51

Hallo.

Heute ist es das erste Mal passiert ich bin ganz entsetzt. Schoko hat nach jemanden geschnappt. Das geht gar nicht.

Wir wsren gerade eine Stunde spazieren...Schoko, Koda, Melody meine Tochter und ich. Fahren mit dem Aufzug zur Wohnung dort reisst ein Nachbar die Tür vom Aufzug auf bleibt vor der Tür stehen und Schoko (an der Leine) hin und schnappt erwischt ihn am Hosenbein. Gsd nur das Hosenbein. Aber das geht gar nicht. Hab mich natürlich entschuldigt. Aber trotzdem.

Ich kann mir nur vorstellen dass Schoko sich bedroht gefühlt hat weil der Mann nicht zur Seite gehen wollte oder er mich verteidigen wollte. Trotzdem ein absolutes no-go. Ich besorg ihn jetzt jedenfalls einen beisskorb. Aber was kann ich noch tun damit ich sowas verhindern kann?

Schoko ist zu Hause ja sehr verschmust....draußen genau das Gegenteil bellt alles an und wirkt auch agressiv. Er kann nur mit wenigen Hunden aufdringliche mag er gar nicht. Kinder sind auch so eine Sache. Kinder die ruhig sind und angepasst auf ihn zugehen die mag er....sobald sie hektisch sind rumlaufen schreien toben oder mit fahrzeugen wild rumfahren bellt er....ich hab das Gefühl weil er selbst ein sehr ich sag mal aufgedrehter Hund ist stachelt es ihn dann an wenn es um ihn hektisch ist.

Ängstlich wirkt er aber nicht auf mich.

Also habt ihr Tipps außer Beisskorb dass sich sowas nicht wiederholt? Kann ja jederzeit wieder sein dass jemand vor der Türe steht und nicht weggeht, da darf er dann natürlich nicht hinschnappen.

Danke und lg
Mina
:wink: Mina mit Koda, Melody, Schoko und Zeus

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 8082
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Schoko schnappt

Beitrag von callie » 14. März 2017 21:36

Ich hab leider keine guten Tipp für dich Mina. Meine Mädels haben auch schon mal gezwickt aber ich würde ihnen deswegen keinen Beisskorb anziehen ;)
Bild

Benutzeravatar

Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13333
Mitglieds-Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: Schoko schnappt

Beitrag von Chrissy » 14. März 2017 21:41

Du mußt doch nicht gleich einen Beisskorb anlegen...wenn nochmal so eine Situation entsteht,

die ja wohl auch auf ziemlich engem Raum stattfand, würde ich Schoko hinter dir platzieren,

so das du die Situation für ihn definitiv im Griff hast . Ella hat auch ein einziges Mal nach einem

Kind geschnappt, danach nie wieder weil wir geübt haben .


tina_f_1
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 253
Mitglieds-Vorname: tina

Re: Schoko schnappt

Beitrag von tina_f_1 » 15. März 2017 06:09

Einen Beisskorb finde ich jetzt auch übertrieben.

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 827
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Schoko schnappt

Beitrag von mina1980 » 15. März 2017 07:26

Hallo.

Danke für eure Antworten. Ja ihr habt recht es muss nicht gleich ein beisskorb sein. Im Aufzug nehme ich ihn jetzt immer hoch oder lass ihn hinter mir laufen.

Ich sag euch ich war gestern so entsetzt weil ich das von ihm nicht erwartet hab, bellen ja aber richtig schnappen. Er lässt sich ja leicht provozieren aber wir arbeiten da dran. Und ihr habt recht wenn er hinter mir ist reagiert er auch viel entspannter.

Unangenehm ist sowas halt schon man will ja auch mit niemanden probleme bekommen.

Lg mina
:wink: Mina mit Koda, Melody, Schoko und Zeus

Benutzeravatar

Bärbel
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3324
Mitglieds-Vorname: Bärbel
Kontaktdaten:

Re: Schoko schnappt

Beitrag von Bärbel » 15. März 2017 12:20

Mein Fely beißt um sich rum, alle Fremden sind eine volle Bedrohung für ihn. Selbst Herrchen bekommt ab und an seine zwei Zähne zu spüren. Mir hat er noch nie etwas getan. Unsere Tierärztin Frau Dr. Quandt (Leiterin einer Hundestaffel- sie weiß also wo von sie spricht) sagt es wird sich auch nicht ändern. Das kleine Kerlchen musste zu viel einstecken. Maulkorb wird nur beim Tierarzt angelegt, ansonsten ist er an kurzer Leine, so das ich ihn zurück halten kann, bzw. ich nehme ihn auf den Arm wenn irgend etwas ist.
Bärbel

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 827
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Schoko schnappt

Beitrag von mina1980 » 15. März 2017 13:00

@bärbel: Schoko hat so auch noch nie gebissen, er knurrt gerne mal, wenn ihm was nicht passt, er zB bei mir sitzt und meine Tochter ihn nehmen will oder Koda sich dazusetzt, das mag er nicht, lass ich ihm aber nicht durchgehen, angeknurrt wird nicht (außer er verteidigt sein Futter gegen die anderen).

Draußen geht er grundsätzlich nur an der kurzen Leine, erstens weil er sehr zieht, da üben wir aber, dass es besser wird, manchmal klappt es ganz gut, dann wieder hat er es wieder vergessen oder will sich nicht daran erinnern. Und weil er sobald ihm etwas nicht unter die Nase passt sofort zu bellen anfängt bzw.ohne Leine würde er auch auf alles sofort losstürmen.

Gsd wurde er nicht schlecht behandelt. Er ist halt der kleinste vom Wurf, ist mit mind. 8 Hunden verschiedenster Größe groß geworden und musste sich da vielleicht auch immer durchsetzen und hat deswegen seinen leicht aggressiv wirkenden Charakter. Was auch sein kann, seit dem Vorfall damals hat er mit den Bellen angefangen, als er noch nicht lange bei uns war ist ein großer Hund (ohne Leine) auf ihn zugestürmt und hat ihn voll überrannt (ich glaub ich hab damals berichtet).

Ganz selten trifft man mit ihm auf einen Hund mit dem er sofort zurecht kommt (wobei er mit meinen beiden absolut kein Problem hat), aber alles was er nicht kennt mag er nicht. Genauso Kinder - mit meiner Tochter kann er so gut, andere Kinder bellt er an. Ich hab das Gefühl, dass ihn das hektische sehr stört und auch dafür sorgt dass er so unruhig ist. Erst vor kurzem kam ein Mädchen - vielleicht 8 oder 9 vorsichtig auf ihn zu, hat sich langsam genähert, ist in die Hocke gegangen und hat ihn langsam zu sich kommen lassen - das hat dann funktioniert, er hat sich richtig gefreut und sich streicheln lassen (wobei das Mädchen mir erzählt hat sie hat selbst 3 Chis zu Hause). Ich pass da schon sehr auf. Leider ist es ja grad bei Kindern so, dass sie ihm dann hinterherlaufen, oder zu kreischen beginnen wenn er bellt oder es auch lustig finden - er halt nicht. Und nur weil er klein und süß ist, heißt dass ja nicht, dass er sich von jeden betatschen lassen muss.

Melody bellt ja auch gerne, aber Schoko ist halt extrem - und gestern war er sicher überfordert. Meine Tochter war ja dabei, sie selbst meinte auch, der Nachbar hat sich so blöd vor die Aufzugstüre gestellt, dass sie es auch nicht gewundert hat, dass Schoko sich bedrängt gefühlt hat - also hat er den Angriff nach vorne gewagt und ihn halt am Hosenbein geschnappt.

Sowas darf halt meiner Meinung nach nicht passieren, oder sollte vermieden werden - bellen ok, versuch ich auch zu unterbinden, funktioniert aber nicht immer, aber schnappen oder beißen geht nicht, schon gar nicht fremde Leute.

Beisskorb bekommt er übrigens erstmal keinen. Im Aufzug nehme ich ihn hoch, dann kann er nicht aus, und sonst darf er sowieso draußen nicht ohne Leine laufen.

LG Mina
:wink: Mina mit Koda, Melody, Schoko und Zeus


Dawn
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 511
Mitglieds-Vorname: Rena

Re: Schoko schnappt

Beitrag von Dawn » 20. März 2017 18:04

Ich denke, dieses "Nachvornegehen" ist keine Aggression, sondern die Unsicherheit eines sensiblen kleinen Hundes.
Meine "Große" reagiert auch gerne mal zickig, wenn ihr (oder mir oder der "Kleinen") jemand unversehens zu nahe kommt. Gerade im Aufzug, bzw. dort, wo es eng werden kann, nehme ich sie hoch und gut iss :pfeifen:
LG
Renate mit Mädels

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 827
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Schoko schnappt

Beitrag von mina1980 » 21. März 2017 09:03

@dawn: Danke für deine Antwort. Im Aufzug mach ich es jetzt meist auch so, dass ich ihn hoch nehme - kommt dann zwar trotzdem vor, dass er mal jemanden anbellt, aber er kann nicht schnappen (wobei das bisher ja nur dieses eine Mal gewesen ist).
:wink: Mina mit Koda, Melody, Schoko und Zeus


Fräulein Kira
Chiwelpe
Chiwelpe
Beiträge: 2
Mitglieds-Vorname: Katja

Re: Schoko schnappt

Beitrag von Fräulein Kira » 9. Mai 2017 12:27

Hallo Mina,

Dein Beitrag ist zwar schon einige Wochen alt, ich möchte dir trotzdem noch gerne antworten.

Ich finde, Dawn hat'S auf den Punkt gebracht, Dein Schoko ist in manchen Situationen unsicher. Er reagiert dann aber nicht ängstlich und zieht sich zurück, sondern versucht sein "Problem" in der jeweiligen Situation nach vorne und zur Not aggressiv selbst zu lösen. Ich könnte mir vorstellen, dass ihm da klarere Signale von Dir helfen können. Das "hinter dich bringen" wurde genannt. Damit sagst Du ihm ja: Hey, bleib du da, ich hab das im Griff und kümmer mich drum.

Ich habe mich gefragt, da du ja 3 Chis hast, gehst Du manchmal nur mit Schoko allein raus? Vielleicht hilft es ihm, wenn du das mal versuchtst. Da könntest Du an seiner Leinenführigkeit (das machst sich mit noch 2 weiteren Hunden ja eher schlecht) und gleichzeitig an für ihn bedrohlichen Situationen arbeiten.

Übrigens: Wie verhält er sich, wenn jemand anderes mit ihm rausgeht?
Unsere Kurze z.B. bellt, wenn ich mit ihr gehe mit Vorliebe schon aus der Entfernung fremde Artgenossen oder anderes, das bedrohlich wirkt, an. Geht mein Mann mit ihr raus, hat er i.d.R. einen lieben, folgsamen Hund, der auch meist auf seiner Höhe läuft und immer wieder zu ihm hoch sieht. - Für mich ein klarer Hinweis, Kira nimmt mich da nicht (mehr) ganz für voll. Inzwischen mache ich es so: Wenn wir gehen -an der kurzen Leine-, und ich merke sie entdeckt etwas, das die aufregt und das sie zu fixieren beginnt, dann stoppe ich sie (Sitz!) und stelle mich vor sie, so dass ich sie ansehen kann. Sie muss dann den Blick von ihrem vorigen Ziel abwenden, und meist ist damit ist die Situation (ohne oder mit wenig Gebell) gemeistert.

Vielleicht hilft es Euch..
LG Katja

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 827
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Schoko schnappt

Beitrag von mina1980 » 9. Mai 2017 13:10

Hallo Fräulein Kira!

Danke für deine Antwort und die Tips von dir.

Inzwischen hat sich schon einiges gebessert. Ich gehe, wenn möglich meist mit Schoko alleine, denn im Rudel "führt er sich mehr auf", als wenn er alleine unterwegs ist.

Wegen dem an der Leine ziehen, da üben wir derzeit fleissig und abgesehen, dass man ihn ab und zu mal ermahnen muss klappt das schon super gut. Das Anbellen ist inzwischen meist nur dann schlimm wenn die anderen beiden mitkommen, alleine hab ich das ganz gut im Griff. Natürlich bellt er auch mal, aber wenn ich merke es kommt eine Situation die ihm zu stressig wird, nehme ich ihn kurz rauf, (wenn zuviele Hunde oder Kinder auf ihn zustürmen) dann klappt das ganz gut.

Da zu 98% ich mit den Hunden rausgehe, oder zumindest mit dabei bin, kann ich gar nicht so genau sagen, wie er bei anderen reagiert. Bei meiner Tochter und meinem Mann zieht er immer sehr an der Leine (wobei beide nicht wirklich mit ihm arbeiten).

Ich bin mit seinen Fortschritten die er macht sehr zufrieden, natürlich klappt nicht alles binnen kürzester Zeit perfekt, aber ich denke wir sind auf einen guten Weg.

LG Mina
:wink: Mina mit Koda, Melody, Schoko und Zeus

Antworten