Der Terrier im Dackel....

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
percy feinbein
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4042

Der Terrier im Dackel....

Beitragvon percy feinbein » 26. April 2017 12:58

Ihr Lieben :gruss: ....

....was kann ich tun....?

Meine Annabelle verfolgt immer wieder Radfahrer, und neulich ein Auto. Da ist mir das Herz in die Hose gerutscht. Wir waren auf dem Fußweg in den Wiesen unterwegs, da fuhr ein Auto im Wohngebiet los, und was sie da geritten hat weiß ich nicht, sie war nicht angeleint und hat das Auto bis auf die Straße verfolgt. Mit lautem Gebell. Jessas hab ich Angst gehabt. Zum Glück ging das gut aus, und seitdem ist Mausi an einer 10m Scheppleine.

Danach dann ganz entspannt Bubu.

Bild

Sie hört relativ gut und folgt meistens. Aber wenn sie dann schon in Rage ist, bekomme ich keinen Fuß mehr in die Tür. Und da war Muddi nicht schnell genug.
Wie kann ich ihr das abgewöhnen?

Bild

Zum Beobachtungsstützpunkt wird auch hin und wieder raus gebäfft.
Was aber kein Problem darstellt.
Manche Radfahrer lässt sie ganz entspannt vorbei fahren. Sie kläfft manchmal auch entgegenkommende Mitbürger an, und manche Leute haben Angst.

Sie hat den Jagdinstinkt vom Dackel und mit dem vom Terrier potenziert :kicher:

Ich meine auch, dass sie in der Flegelphase ist. Ich muss mich oft so duchsetzen. Aber wie gesagt, sie hört meistens und kommt auch wenn ich sie abrufe. Ich lobe sie dann immer richtig dolle :kicher: , und hoffe, sie erlernt das gewünschte Vehalten.

UND ich muss einfach aufpassen, Ohren und Augen überall haben, damit sie erst garnicht auf dumme Ideen kommt.

Hat eine/r von euch hübschen Foris einen Tipp für mich?
Liebe Grüße, von Susanne und dem kleinen fusseligen Tierchen Annabelle :flower3:
Im Herzen Gwyddl, Quentie, Frl.Gisela und Liesel.
All generalizations are false, including this one. Mark Twain.

Benutzeravatar

mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 696

Re: Der Terrier im Dackel....

Beitragvon mina1980 » 26. April 2017 15:12

Hi!

Einen Tipp hab ich jetzt nicht, aber würde mich auch interessieren was die anderen dazu meinen.

Meine Melody darf ja großteils ohne Leine rumlaufen und bei ihr kommt es auch vor, dass sie Fahrrädern nachjagt, allerdings hört sie wenn ich sie zurückrufe.

Schoko wieder kann ich ohne Leine gar nicht laufen lassen (außer im Garten), er bellt alles an was ihm nicht unter die Nase passt, ich möchte gar nicht ausprobieren, ob er Rädern oder sonst was nachjagt (gehe aber stark davon aus).

ich finde es auch nicht ganz ungefährlich, sowohl für die Hunde, vor allem wenn sie dann auch mal auf die Straße laufen (bei Melody gsd nicht der Fall), aber auch für die Person die am Fahrrad sitzt. Erst vor kurzem hat Schoko (natürlich angeleint) ein Kind angebellt, dass in einem ziemlichen Tempo mit dem Rad um die Ecke geschossen kam. Das Kind hat sich dann so erschreckt, dass es halb vom Rad gestürzt ist (passiert ist gsd nichts) und vor Angst das Rad dann schleifend weggezogen hat als es davongelaufen ist. Ich denk mir halt, wenn jemand am Rad dann noch Angst vor Hunden hat kann da schnell auch ein Unfall passieren.

Süße Fotos übrigens :wolke:
Liebe Grüße Mina, Koda, Melody und Schoko

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
percy feinbein
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4042

Re: Der Terrier im Dackel....

Beitragvon percy feinbein » 26. April 2017 16:03

Lieben Dank für deine Antwort Mina :wink:

Die Radfahrer kriegens mit der Angst, und ja, sicher ist das gefährlich. Ich hatte die Lütte nur im Grünen ohne Leine laufen lassen. Und wenn eine Straße überquert werden musste sie rechtzeitig angeleint. Wie kommt sie auf die Idee, ein Autozu jagen???
Und die Kinder, ja, die erschrecken sich, und wenn eine militante Mutti dabei ist....das gibt Ärger. Die Wauze immer angeleint zu lassen, wie sich das die Gemeinde hier wünscht, finde ich unmenschlich...oder unhündisch :kicher:
Es muss ja ne Möglicheit geben, diese Unart zu unterbinden.
Am Sonntag sind wir durch den Park durch, da hatte ein Kind eine Drohne am fliegen. Die war interessant! Mausi konnte sich nur schwer wieder einkriegen.

Ich bin noch nicht wirklich dahinter gestiegen, warum wer angebellt wird und warum wer nicht.
Die Lösung mit der Schleppleine finde ich gut, ich bin dadurch viel entspannter und Annabelle hat einen schönen Radius.
Viele Radfahrer sind auch rücksichtlos. Da wird nicht geklingelt und zu schnell gefahren. Oder sie fahren zu nah am Hundle vorbei.

Ich bin gespannt, was noch für Postings kommen.
Liebe Grüße, von Susanne und dem kleinen fusseligen Tierchen Annabelle :flower3:
Im Herzen Gwyddl, Quentie, Frl.Gisela und Liesel.
All generalizations are false, including this one. Mark Twain.

Benutzeravatar

Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 12994

Re: Der Terrier im Dackel....

Beitragvon Chrissy » 26. April 2017 18:15

Du hast eigentlich nur die Möglichkeit ...mit der Schleppleine zu arbeiten und sie an dieser dann abrufen und heftig loben aber das machst du ja alles schon.ich denke es braucht auch etwas Zeit sie ist ja erst kurz bei dir :ja:
Aber wie du schon sagst....die Mischung Dackel und Terrier ist natürlich auch heftig ....der Jagdtrieb wird wohl schon in den Genen liegen :kicher:

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
percy feinbein
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4042

Re: Der Terrier im Dackel....

Beitragvon percy feinbein » 26. April 2017 20:10

Danke Chrissy :gruss: :kaffee: :rauchen:

Ich werde mein Bestes geben. Wenn man viel Gassi draußen ist lernt man ja zwangsläufig auch andere Wauze kennen :lachen , und erkennt: Viele hören üüüüüberhaupt nicht. Da bin ich zufrieden mit der Lütten, so wie es ist. Hm...also ich finde sogar, wir stechen da raus!
Liebe Grüße, von Susanne und dem kleinen fusseligen Tierchen Annabelle :flower3:
Im Herzen Gwyddl, Quentie, Frl.Gisela und Liesel.
All generalizations are false, including this one. Mark Twain.

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 7115

Re: Der Terrier im Dackel....

Beitragvon callie » 26. April 2017 21:39

Liebes Susannchen ich habe leider keinen Rat, unsere Callie hat nämlich die gleichen Unarten und mir ist auch schon oft das Herz in die Hosentasche gerutscht :angst:
Bild

Benutzeravatar

Sonja B.
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2992

Re: Der Terrier im Dackel....

Beitragvon Sonja B. » 26. April 2017 21:56

Unsere Pia hat am Anfang jedes Auto wie eine Furie verbellt und ist drauf los. Das war richtig heftig.

Ich habe es mit Markertraing weg bekommen
Bild
http://www.eddie-leon-pia.jimdo.com

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
percy feinbein
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4042

Re: Der Terrier im Dackel....

Beitragvon percy feinbein » 26. April 2017 23:25

Sonja B. hat geschrieben:Ich habe es mit Markertraing weg bekommen


:beifall: , super! was issn Markertraing??
Liebe Grüße, von Susanne und dem kleinen fusseligen Tierchen Annabelle :flower3:
Im Herzen Gwyddl, Quentie, Frl.Gisela und Liesel.
All generalizations are false, including this one. Mark Twain.

Benutzeravatar

Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5196

Re: Der Terrier im Dackel....

Beitragvon Udina » 27. April 2017 20:36

Ja Susanne das frag ich mich auch grad :weissnicht:
Bild
Sprich nie ein hartes Wort, womit Du jemanden kränkst.
Du triffst vielleicht ein Herz, viel tiefer als Du denkst!


Zurück zu „Anschaffung, Erziehung, Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste