Fragen zu Ernährung und mehr...

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten
Benutzeravatar

Thema eröffnet:
DasRabennest
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 8
Mitglieds-Vorname: Stefanie

Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von DasRabennest » 30. Juni 2017 10:10

Guten Morgen,

Charlie ist jetzt eine Woche bei uns. Alle lieben sie, sogar der Kater jubelt weil sie überhaupt nicht grantig ist (im Gegensatz zu ihrer ebenso heissgeliebten Vorgängerin) und alles hat sich SO extrem gut eingespielt, dass ich nix Negatives zu berichten habe. Sie ist ein TRAUM und ich verstehe überhaupt nicht, wie wir solches Glück im Unglück verdient haben! :herzen:

Die Krallen schneide ich scheibchenweise, nicht weil ich es nicht anders könnte, sondern um ihr beizubringen, dass das ok ist...und so bietet sich jetzt am Anfang halt öfter die Gelegenheit. Sie scheint generell wenig an Körperpflege zu kennen, aber Chis scheinen mir sehr clever: Ich hab ihr jedesmal beim "Knips" ein Leckerchen (natürlich ein nahezu mikroskopisches :kicher: ) ins Mäulchen gestopft...und jetzt kommt sie schon beim Anblick der Krallenzange begeistert angewedelt...

Hab sie auch mit dem Furminator bearbeitet, was sie extrem genossen hat und aus der Unterwolle hätte ich mir glatt einen zweiten Chi basteln können! (Ist das möglich? Ein Filz-Chihuahua aus ihrer Unterwolle?)

Jetzt ist sie also top gepflegt, hat null Heimweh und ein prima Hundeleben. Ein paar Fragen hab ich trotzdem:

- Das Futter. Wir haben von der Vorbesitzerin Trockenfutter und ein paar Schälchen Nassfutter mitbekommen. Allerdings Discounterzeugs und es widerstrebt mir ehrlich gesagt, sie damit zu füttern, obwohl sie es gut verträgt. Mein Ex-Hund ist allerdings auch kein Anhaltspunkt, da sie ausser rohem Fleisch, Knorpel und Knochen plus Flocken/Ei/Quark nix Feuchtes vertrug...Maltesermagen halt.
Was kann ich Charlie also geben? Gibt es inzwischen "anständiges" Dosenfutter ohne Getreide und ohne viel zuviel Protein? Zuhause macht es mir nix aus, selbst zu mixen...aber für Reisen/unterwegs oder auch Krankheitstage (bin ja nicht ohne Grund berentet) hätte ich schon gerne eine praktische Alternative, die auch die Kids handeln können.

- Zum Kauen anregen: Ich hab ihre Zähne kontrolliert, alles sieht prima aus. Charlie ist dennoch bis jetzt ziemlich kaufaul. Natürlich hab ich nicht erwartet, dass mir ein zweijähriger Minihund die Stuhlbeine benagt, aber so ein bisschen Interesse an Kauspielzeug hätte ich mir schon vorgestellt? Findet ihr das normal oder falls nicht, habt ihr Tipps wie ich sie motivieren könnte?

- Stahlblase: Ich gebe es zu, ich bin an eine alte, markierende Hündin gewöhnt, die generell an jeden Grashalm pieselte und auch nachts kaum mehr sechs Stunden durchhielt. Charlie hingegen pieselt exakt einmal bei jedem Gassigang und hat es auch morgens, nach zehnstündiger Nachtpause, kein bisschen eilig...ist das normal?
Einmal bin ich morgens mit ihr raus und sie machte einfach nix...ich hab dann die ganze Wohnung abgesucht, aber keinen Unfall gefunden. Erst mittags pinkelte sie dann draussen einen kleinen See. 15 Stunden nichts obwohl sie Nassfutter frisst und anständig trinkt? :ergeben:

Nächste Woche steht ihr erster Tierarztbesuch an, da werde ich diese Fragen ebenfalls stellen, ich bin aber sehr interessiert daran, was ihr zu diesen Themen meint. Freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße von

Stef mit Charlie, glücklich, verliebt und bemüht der Kleinen das Bestmögliche zu bieten :bussi:
Bild

Bild

Benutzeravatar

Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1261
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von Samy » 30. Juni 2017 10:51

Sehr schön zu lesen, wie toll sich die kleine Charlie bei euch eingelebt hat :wolke:
Sie ist so eine süße Maus!

Futter gibt es heutzutage richtig gute, hier im Forum füttern auch viele qualitativ hochwertiges Dosenfutter ohne Getreide. Meine Shiva bekommt die getreidefreie Reihe von Just4Dogs:
https://www.just-4-dogs.de/hundefutter- ... anipur.php
Sie liebt es und verträgt es einwandfrei, es werden ausschließlich Produkte in Lebensmittelqualität verwendet.

Um zum Kauen anzuregen, würde ich es mal mit tollen Kau-Leckereien probieren. Am besten naturbelassene Sachen. Was das angeht kennt sich Mina hier im Forum super aus - sie hat einen eigenen Shop mit solchen Sachen.

Zu der Stahlblase kann ich sagen, dass du dich glücklich schätzen kannst :kicher:
Meine Kleine hat auch so eine Stahlblase. Eine absolute Langschläferin und hat es morgens dann trotzdem nicht eilig. Das ist echt ne feine Sache, wenn die Kleinen problemlos so gut einhalten und das steuern können. Merke es nur im Sommer wenn sie an heißen Tagen nach dem Gassi sehr viel trinkt, dann muss sie mal öfters.
Da musst du dir keine Sorgen machen, ganz im Gegenteil.
Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar

Bärbel
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3328
Mitglieds-Vorname: Bärbel
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von Bärbel » 30. Juni 2017 16:22

eine süße Maus.
Ich bin eine volle Barfvertreterin, auch von uns gibt es hier viele.....
Bärbel

Benutzeravatar

Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13347
Mitglieds-Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von Chrissy » 30. Juni 2017 19:11

Das klingt doch alles so gut und du machst das so liebevoll das sich klein Charlie ganz

schnell bei euch einlebt. Es gibt durchaus sehr viele gut Nassfutter. Ich bestelle im Netz das

Futter Fleischeslust und Wechsel schon mal zu Naturavetal . Es sollte ein Futter sein mir einem

hohen Fleischanteil.Zum kauen gibt es hier Rinderkopfhaut und ab und an ein Schweineröhrchen.

Benutzeravatar

Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 28306
Mitglieds-Vorname: Melli

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von Chibuty » 1. Juli 2017 07:08

Hallo Stef,

das klingt wirklich toll!

Zum Thema Pipi machen, ich kenne es von unserer ersten Hündin, die hat zuerst auch immer sehr lange angehalten. Mittlerweile ist sie 9,5 Jahre (war damals 8 Monate als sie kam) und markiert und pieschert "normal", je nach Trinkverhalten.

Was ich damit sagen will, oft braucht es etwas Eingewöhnung und Routinen. Am besten gehst du Ihr immer gleich an die Stelle wo sie schon mal gepieschert hat, da ist es ihr dann ja eine gewohnte Umgebung und ihr Geruch. Bei uns hat das super geklappt.

Zum Thema Futter findest du hier einige Beiträge über die Suche. Einige haben von Terra Canis (weil Nestle die Firma gekauft hat) umgestellt, ich auch. Hier gibt es just4dogs, GranataPet und ab und an mal Purbello oder hochwertige Sorten die ich austeste, da ich wegen Unverträglichkeiten nicht alles füttern kann. Herrmanns, Pfotenliebe, Fleischeslust, Hardys sind auch sehr gute Marken.

Ich würde da versuchen nicht zu viel zu "versuchen" sondern auf 2 bis max 3 Hersteller zu begrenzen und da dann lieber auf die verschiedenen Sorten zurück greifen.

Knabbersachen gibt es bei uns auch fast ausschließlich Natur Sachen. Habt Ihr einen Tierladen in der Nähe der einzelne Sachen verkauft? Rindernase, Ziemer (ganz keine Stücke entsorge ich aufgrund der Verschluckungsgefahr), Hühnerkralle, Kopfhaut vom Rind oder aber auch mal Dörrfleisch vom Pferd (hart getrocknet zB von o'canis) stehen da auf unserem Knabberplan. Mal kaufe ich auch diese Rinderhaut mit Ente umwickelt, da knabbert dann selbst die, die wenig knabbert :D

Sehr schön, dass Ihr mit dem Krallenschneiden so einen Erfolg habt, bleibt weiter am Ball. Ich habe hier 3 bei denen schneide ich sie auch allein und ganz einfach, bei der einen ist es ein extremer Akt, muss ich aber auch alleine machen, sonst haben wir Mord und Totschlag und die eine müssen wir aufs Bügelbrett stellen und zu 2. schneiden. Mein Freund hält fest und ich schneide die Krallen, ähnlich wie bei einem Pferd beim Hufe auskratzen.
Bild

Benutzeravatar

eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35015
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von eumeline » 1. Juli 2017 10:38

Mehr Tipps kann ich Dir auch nicht geben, meine vorschreiberinnen haben das scho. Gut beantwortet :ja:
Aber ich freue mich mit Dir das es mit der kleinen, süßen Maus so toll klappt :jubel: :gassi2:
Liebe Grüße von
Bild

Benutzeravatar

Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5655
Mitglieds-Vorname: Inka

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von Udina » 1. Juli 2017 13:21

Auch wie schön zu lesen das es mit der kleinen Maus so gut klappt :jubel: :beifall:
Bild
Sprich nie ein hartes Wort, womit Du jemanden kränkst.
Du triffst vielleicht ein Herz, viel tiefer als Du denkst!

Benutzeravatar

Alika
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2290
Mitglieds-Vorname: Alika

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von Alika » 1. Juli 2017 15:50

Wie Chibuty schon schrieb und das auch aus eigener Erfahrung...es kann durchaus sein das nach einer Woche nfür die Kleine noch keine Normalität da ist und sie sich mit allem noch bremst, auch mit dem pullern. Ich hatte auch schon die Erfahrung mit meiner vorherigen Hündin gemacht, das sie ewig anhielt . Ich merkte ihr aber ihre Angespanntheit draussen an. Alles war neu und fremd und sie beeilte sich fürs nötigste.
Futtertipps hast du ja auch schon genügend bekommen...bei Trockenfutter würde ich dir generell abraten und zum kauen etwas mit Geschmack...Ochsenschwanzknochen (natürlich roh) oder Schweineohr,Ochsenziemen, getrocknete Rinderkopfhaut..(bloß nichts mit Sehnen, hab da schlimme Erfahrungen mitgemacht.) z.B. die locken schon sehr vom Geruch her und animieren zum kauen. Knochen nie gekocht geben...sind gefährlich und splittern.
Vom dauerhaft Barfen bin ich kein Fan, weil man da schnell was falsch machen kann und dann oft Mangelerscheinungen auftreten .
Weiterhin viel Spaß mit deinem kleinen Schatz und schön das es soo schön klappt :wolke:
Bild

Benutzeravatar

Thema eröffnet:
DasRabennest
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 8
Mitglieds-Vorname: Stefanie

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von DasRabennest » 5. Juli 2017 12:35

Hallo,

ich danke euch für die vielen lieben Antworten! Und dann auch gleich was wir bereits umgesetzt haben:

- Futter: Ich habe Charlie das Terra Canis Futter gekauft weil es mich am Ehesten überzeugt hat. Es soll ja, wie bereits geschrieben, als "Grundstock" im Haus sein, wobei ich auch gerne wieder frisches Futter verwenden möchte. Habe mich damals bei Lola schon ziemlich ins Barfen einlesen müssen und im Prinzip bekommt Charlie jetzt nahezu dasselbe...nur etwas kleiner gehackt. Verträgt und frisst sie auch super, nur an die doch viel (sollte man nicht meinen, SO viel größer ist ein Malti ja auch nicht...aber offenbar VIEL verfressener! :zunge: ) kleineren Portionen muss ich mich noch gewöhnen. Das TC hab ich ihr bisher einmal gegeben um es auszuprobieren und sie hat es problemlos gefressen und auch gut vertragen. Passt also. Danke.

- Kauen: Durch das frische Futter mit Knochen, Sehnen und Knorpel muss Charlie ja schon relativ viel kauen. Zusätzlich haben wir jetzt so gerollte, halbgetrocknete Entenhaut gefunden, die sie recht gerne kaut. Zusätzlich gabe ich ihr noch einen xs-Kong besorgt (Lolas alter war viel zu riesig...sie hat mich ziemlich komisch angeguckt als ich ihr das Ding schmackhaft machen wollte :vogel: ) und mit durch den Wolf gedrehtem Barf-Mix befüllt. Den findet sie jetzt auch ganz gut und ich bilde mir ein, dass sie damit ihre Zähne auch ordentlich benutzt. Wenn nicht macht es ihr wenigstens Spaß.

- Stahlblase: Ok. Ich geh einfach im Moment trotzdem häufiger mit ihr raus. Sie schnuppert ja auch gerne überall herum...nur Pipi macht sie eben nur einmal pro Gang. Bisher weiterhin keine Unfälle und wenn das so bleiben sollte, freu ich mich halt einfach darüber.

Ansonsten bin ich mit ihr weiterhin einfach nur happy. Was auch kommen mag wenn sie sich erst "richtig" eingewöhnt hat, wir schaffen das. Im Moment steht hauptsächlich Beziehungsfestigung, Gewöhnung an eine normale Pflegeroutine und natürlich Grundgehorsam (ganz mild, sie muss ja erst lernen was sie hier darf und was nicht) auf dem Programm und wir lernen einfach miteinander zu leben.

Liebste Grüße, nochmal VIELEN DANK für die liebe Aufnahme und die Zeit, die ihr euch für meine Fragen genommen habt,

Stef mit Charlie
Bild

Benutzeravatar

Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1261
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Fragen zu Ernährung und mehr...

Beitrag von Samy » 5. Juli 2017 13:21

Das hört sich doch super an, ganz toll, dass Du ihr die Zeit lässt um sich richtig einzuleben und alles in kleinen Schritten machst.
Bei dem Bild geht mir echt das Herz auf, ich oute mich als absoluter Charlie-Fan :kicher: :wolke: :wolke:
Liebe Grüße
Bild

Antworten