Rüde oder Hündin?

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Hundemama
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 42
Mitglieds-Vorname: Jessica

Rüde oder Hündin?

Beitrag von Hundemama » 13. Dezember 2017 10:43

Hallo meine lieben

Wie ihr wisst bin ich mich ja schon fleissig am belesen wegen dem neuen FamilienZuwachs.Jetzt wäre die Frage ob Rüde oder Hündin? Habe leider keine vergleiche zur einer Hündin wenn die Eltern Hunde hatten oft nur Rüden wenn mal ne Hündin dabei war war ich zu klein um mich zurück zuerinnern.Welche Erfahrung habt ihr mit Rüden und Hündin in Erziehung /Haltung usw.Freue mich jetzt schon auf antworten vielleicht fällt dann die Entscheidung leichter.

Benutzeravatar

Samy
Chat-Moderator/in
Chat-Moderator/in
Beiträge: 1303
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Samy » 13. Dezember 2017 12:07

Man sollte sich nicht auf ein Geschlecht festlegen, sondern auf den Charakter des Hundes achten, was zu einem passt.
Jeder Hund und jeder Charakter ist einzigartig, das ist wichtiger zu beachten als das Geschlecht.

Was man wissen sollte:
Eine Hündin wird 2 mal im Jahr, in der Regel alle 6 Monate läufig. Da muss man 2-3 Wochen besonders aufpassen (vor allem beim Gassi) und auf die Hündin achten.
Rüden hingegen leiden häufig, wenn Hündinnen in der Nachbarschaft läufig sind.
Außerdem markieren Rüden sehr gerne und häufiger als Hündinnen.
Also ich persönlich bin ein Mädels-Fan :pompon:
Liebe Grüße
Bild


Thema eröffnet:
Hundemama
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 42
Mitglieds-Vorname: Jessica

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Hundemama » 13. Dezember 2017 12:31

Danke für deine Antwort wieder was gelernt ihr seit so toll das wenn man fragen habt ihr alles beantwortet. Wie ist es denn mit der Anhänglichkeit bei Rüden und Hündin? Oder hat die Anhänglichkeit auch was mit dem Charakter zu tun?

Benutzeravatar

Deena
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 97
Mitglieds-Vorname: Sarah

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Deena » 13. Dezember 2017 12:56

Hi!
Bei einem Welpen würde ich eher gucken, dass ich einen 100% seriösen Züchter finde. Von denen gibts nicht viele. Evtl hat oder bekommt er in der Nächsten Zeit nur ein Geschlecht zB einen Wurf mit 2 Rüden. Wenn beides vorhanden ist, würde ich mich vor Ort entscheiden.

Bei Second Hand Chihushuas würde ich auch beides mal anschauen.

Anhänglichkeit kommt auf den Charakter an. Ich hatte als eigene Hunde zwar nur Hündinnen aber urlaubschihushuas und da waren die Jungs genau so anhänglich und verschmust. Einige Jungs haben markiert aber das ist wahrscheinlich Erziehungssache (ich hätte sie ja nur übers Wochenende).
Liebe Grüße von Sarah mit dem Zoo: Deena, Donna Lou , Karl-Heinz, Bodobert, Manfred, Henry und Afia-Henryette!

Benutzeravatar

callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 8325
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von callie » 13. Dezember 2017 13:29

Hallo Jesse :wink:
Ich habe immer nur Hündinnen, weil ich ein absoluter Mädchen Fan bin :wolke:
Was für mich gegen einen Rüden sprechen würde ist das ständige markieren im und außer Haus :(
Bild


Thema eröffnet:
Hundemama
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 42
Mitglieds-Vorname: Jessica

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Hundemama » 13. Dezember 2017 13:33

Bin davon überzeugt das der passende Hund egal ob weiblich oder männlich auf uns wartet.Freuen uns auch weiterhin das wir einen Hund bekommen und sind gespannt wie das Leben mit einer kleinen Feli nase wird.Bin auch nicht auf 1 Geschlecht festgelegt es muss halt klick machen und von meinem Bauch gefühl her passen.Deswegen ist es gut das ich mich vorher hier angemeldet habe und allgemein mich Grad viel belese zum Thema Hund.Wollte halt mal eure Erfahrungen wegen Rüden und Hündin hören.Vor Weihnachten wird eh kein Hund einziehen.denke Ende Dez anfang Januar wird es werden,freuen uns aber jetzt schon drauf.

Benutzeravatar

Lisaemilia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2436
Mitglieds-Vorname: Bianca

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Lisaemilia » 13. Dezember 2017 13:33

Lass einfach Dein Herz sprechen ....
Wir hatten 17 Jahre lang einen Rüden ,nun haben wir 2 Mädels .
Beides ist :ja:
Bild


Thema eröffnet:
Hundemama
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 42
Mitglieds-Vorname: Jessica

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Hundemama » 13. Dezember 2017 13:53

Ja da werd ich auf jeden Fall mein Herz sprechen lassen.und schon so gespannt was es dann wird.Die zeit vergeht eh wie im Flug und so schnell wird auch bestimmt das neue Jahr vergehen.Kann mich gar nicht mehr erinnern ob die Rüden von meinen Eltern damals Markiert haben :angst: .Das wäre nicht so schön wenn die Wohnung dann markiert wird.Draussen beim :gassi2: gehen wäre mir das egal.

Benutzeravatar

mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 941
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von mina1980 » 13. Dezember 2017 14:07

Hi!

Ich hab beides, 3 Rüden und 1 Mädchen.

Ich glaub ich bin aber eher der Rüden-Typ.

Manchmal sucht sich auch der Hund den Besitzer aus. Damals als wir Schoko geholt haben hatten wir uns eigentlich für seinen bereits knapp 1 Jahr alten Bruder entschieden, der hat sich dann aber gar nicht für uns interessiert, dafür der damals 16 Wochen alte Schoko, der ging gar nicht mehr von uns weg, sodass wir uns dann spontan für ihn entschieden haben.

Und wenn du beim ersten Treffen merkst das passt gar nicht würde ich auch noch weitersuchen. Ich hab mir auch meist mehrere Hunde angesehen, bevor ich einen genommen habe und manchmal ist es vorgekommen, dass die Chemie einfach nicht stimmte. Dann hab ich es aber auch bleiben lassen.

LG
:wink: Mina mit Koda, Melody, Schoko und Zeus

Benutzeravatar

Lisaemilia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2436
Mitglieds-Vorname: Bianca

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Lisaemilia » 13. Dezember 2017 14:07

Unser Eddie hat nie drinnen markiert .
Das ist aber echt von Rüde zu Rüde unterschiedlich .
Aber ich denke,dass man dies auch abtrainieren kann .

Ich bin gespannt,ob nun ein kleines Mädchen oder ein kleiner Junge bei Euch einziehen wird :wolke:
Bild

Benutzeravatar

Wanderpfote
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 62
Mitglieds-Vorname: Inga

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Wanderpfote » 13. Dezember 2017 15:15

Mein Pinsel ist ein spät kastrierter Rüde. Trotzdem hat er noch nie drinnen markiert. Weder vor noch nach der Kastration und weder bei mir zu Hause noch wo anders (bei Freunden, im Einkaufscenter, im Bus oä). Draussen ist es allerdings manchmal etwas nervig. Da markiert er sehr, sehr viel.

Den einzigen Nachteil bei einer läufigen Hündin sehe ich darin, dass man in vielen Vereinen nicht zum Training kommen darf, an Veranstaltungen und Turnieren nicht teilnehmen darf und einige Gassistrecken meidet weil dort zu viele Hunde unterwegs sind.
Das würde mich niemals von der Wahl einer Hündin abhalten, mit einem Rüden betrifft einen das aber nicht ...

Wenn ein Ersthund vorhanden ist würde ich natürlich noch schauen mit welchem Geschlecht der evtl besser oder weniger gut zurecht kommt.

Ich würde auch nur auf den Charakter schauen bei der nächsten Auswahl... :bussi:
Es sind meist die kleinen Dinge die das Leben bunt und lebenswert machen


Thema eröffnet:
Hundemama
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 42
Mitglieds-Vorname: Jessica

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Hundemama » 13. Dezember 2017 15:42

Ersthund ist nicht vorhanden.Ja bin selber gespannt was es wird und welche Rasse es dann wird.

Benutzeravatar

Wanderpfote
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 62
Mitglieds-Vorname: Inga

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Wanderpfote » 13. Dezember 2017 16:04

Bei euch ist kein Ersthund, das macht es einfacher ;)
Wie ist es ggf bei eurer Familie, Hundesitter usw? Sind dort Hunde die wählerisch sind?

Bei der Rasse usw war ich auch sehr offen.
Ich hatte damals folgende "Eckdaten":
- maximal kniehoch
- aktiver Typ, also eher den, der als erstes angehoppelt kommt
- lieber längeres Fell als glattes Kurzhaar :pfeifen:

Das es dann so ein duschgeknallter Zwerg wird war Zufall :gassi2:
Es sind meist die kleinen Dinge die das Leben bunt und lebenswert machen


Thema eröffnet:
Hundemama
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 42
Mitglieds-Vorname: Jessica

Re: Rüde oder Hündin?

Beitrag von Hundemama » 13. Dezember 2017 16:49

Hier gibt es nur die Hunde im Dorf und da sind die meisten ganz lieb.Da ich kein Kontakt zur älteren Schwester und mutter habe die haben beide Hunde kann ich dazu nix sagen. Die grösse bis Knie hoch setzte ich mir auch nichts gegen grosse Hunde. Fell ist eigentlich egal da ich so oder so immer sauge.Es sollte spontan klick machen.

Antworten