Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Das Chihuahua 1x1?

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Chaoskind
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 11
Vorname: Laura
Vorname: Laura

Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon Chaoskind » 14. Dezember 2017 11:44

Beitrag von Chaoskind » 14. Dezember 2017 11:44

Hallo zusammen,

habe jetzt etwas gesucht, aber nichts 100%iges gefunden, deshalb verfasse ich einfach mal selbst einen Post, in dem ich alles sammle und ihr dürft bitte kräftig antworten!

1. Die Sache mit der Erziehung
Wie in meiner Vorstellung bereits erwähnt, hatte ich vor Molly nie einen Chihuahua. Sachen wie Sitz, Platz, Bleib, auf dein Platz habe ich zuletzt vor 10 Jahren meiner (mittlerweile verstorbenen) Bulldogge beigebracht und weiß zugegebenermaßen nicht mehr alles...
Wie bringe ich also diesem 1,5kg Hund solche Kommandos am besten bei? Habt ihr da Tipps & Tricks?
Habe viel im Internet recherchiert, aber das ist oft widersprüchlich... auch vom Clickertraining habe ich viel gelesen, da gerade bei kleinen Hunden das wohl eine gute Methode sein soll?!
Gerne her mit euren Tipps!
Sitz klappt übrigens schon ziemlich gut, vorallem mit Leckerlis! Auch auf ihren Namen hört sie super, mir geht es wirklich mehr um Platz, Bleib und auf dein Platz (also, dass sie in ihr Körbchen geht).
Fuß gehen z.B. gehört für mich dann wieder mehr zur Kür, die nach den Grundkommandos folgt...

2. Mäntelchen oder nicht?
Auch hier scheiden sich die Geister. Ich persönlich habe den Eindruck sie friert nur so wirklich, wenn wir irgendwo stehen bleiben. Wenn wir laufen ist sie fröhlich, sprang auch schon durch den Schnee (den wir ja nur einen Tag hatten..) und friert eher nicht. Aber auch wenn es so schüttet, habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen, sie mit ihrem doch recht kurzen Fell nach draußen zu zerren. Offiziell ist sie zwar ein Langhaarchi, aber da sie so wenig wiegt und ja keine Unterwolle wie mein Huskymischling damals zB hat, bin ich da sehr unschlüssig.
Manche schwören auf Mäntelchen, andere sagen nur bei Regen, wieder andere sagen (also laut Internet), dass es den Hund verweichlicht und nicht genügend abhärtet...
Wie sind da eure Meinungen?

3. Angst
Oft hat Molly Angst, wenn wir unterwegs sind. Vor größeren Artgenossen zB sehr massiv, aber auch wenn es windig ist vor den Geräuschen oä. Vor Artgenossen ergreift sie auch gerne mal die Flucht, ist aber immerhin nicht böse, also schnappt oder knurrt nicht.
Auch fremde Menschen findet sie eher so semi-gut. Natürlich muss sie nicht jeden Fremden begrüßen, als wäre es ein Familienmitglied, aber da ich von zu Hause aus Gelnägel mache und somit die Kunden zu mir kommen, möchte ich auch nicht, dass sie da jedes Mal Stress hat.
Wie kann ich ihr die Angst nehmen? Bisher habe ich ihr Verhalten weder getadelt noch gelobt, habe einfach so getan, als wäre alles gut, um ihr das Gefühl von Normalität zu vermitteln... ist das gut?
Wie habt ihr euren Angsthasen die Angst genommen?

4. Im Bett schlafen
Das tut Molly momentan. Auch hier sagt das Internet gut & schlecht, weil man dem Hund so zuviel Macht verleihen würde - wo anders steht dann, dass es das Rudelgefühl stärkt und gut ist... Was sagt ihr? Schlafen eure im Bett?

So, wer bis hierhin durchgehalten hat: :springen:
Ich hoffe ich finde hier einige Antworten, weil ich da natürlich nichts falsch machen möchte!

Liebe Grüße
Laura


Deena
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 342
Vorname: Sarah
Vorname: Sarah

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon Deena » 14. Dezember 2017 13:06

Beitrag von Deena » 14. Dezember 2017 13:06

Hi!
1. ich finde man muss klickern proffessionell erklärt bekommen, alle Leute außer aus dem Verein, die ich kenne, machen es falsch und verstehen denn Sinn gar nicht meiner Meinung nach. Meiner Meinung nach ist nicht der Sinn, dass Klick mit Leckerlie verbunden wird, sondern dass Hunde Tätigkeiten anbieten sollen, im Klickertraining. Das macht meiner Meinung nach bei Grundkommandos aber kaum Sinn, sondern eher wenn man sowas beibringen will wie „Two on Two off“ (im Agi) oder 50 verschiedene Tricks. Grundkommandos hat man schneller beigebracht, wie dass der Hund den richtigen Sinn von Klickern versteht. Aber das ist nur meine Meinung über den Sinn vom klickern. Das hab ich im Hundeverein so gelernt.

2. mein Chihuahua hatte Klamotten, sie hätte sonst gefroren

3. ich habe mit meiner ängstlichen Hündin sehr gute Erfahrungen mit ZOS und Mantrail gemacht. Dadurch wird enorm das Selbstvertrauen aufgebaut, da der Hund im Team mit Frauchen ein positives Ziel erreicht. Zusätzlich stärkt es die Bindung.

4. Meine Hunde dürfen ins Bett aber ich würde es bei Hunden wie Schäferhunden, Malinois kritisch sehen. Eine Freundin von mir hat ihren Malinois von Welpe an im Bett schlafen lassen und eines Tages hat er ihr den Arm abgebissen. Sie wäre fast verstorben. Chihuahuas finde ich vom Wesen aber anders. Hunde haben schon unterschiedliche Wesen auch wenn ein Chihuahua trotz dem ein Hund ist.


JasminHN
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4111
Vorname: Jasmin
Vorname: Jasmin

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon JasminHN » 14. Dezember 2017 14:37

Beitrag von JasminHN » 14. Dezember 2017 14:37

Das ist irgendwie witzig :kicher:

Also ich war sogar auf dem Hundeplatz mit meinen, auch mit grossen Rassen, das war Jay gerade mal 5 mon alt, Kimmy älter . Ein kleiner Hund funktioniert nicht anders wie ein grosser. Die Basics weterhin üben und dann wird das auch was.

Im Bett schlafen und die Macht an sich reissen ist Humbug :vogel: meine pennen alles 3 im Bett und Chef bin und bleibe ich.

Ängste kann man trainieren und den Hund an das was an Angst macht gezielt und vorsichtig heranführen, mit Geduld und Spucke. Angst vor grossen Hunden am besten mit einem ruhgien Argenossen trainieren damit die kleine lernt, das nicht austomatisch alle grossen böse sind , teilweise auch wenn es böse klingt ignoriere ich die Angst einfah den Sie ist nicht berechtig (bei Hunden die ich lange kenne und weiss wie Sie ticken) ich sag dann auch mal "nu is aber gut stell dich nicht so an du kennst zbsp Cora(Bernhardiner) nun schon lang genug" hier spielt die eigene Energie die man Ausstrahlt eine sehr grosse Rolle.

Mantel, tragen alle 3 zum einen frieren Sie und zum anderen Bedenke wie Bodenah unsere Zwerge sind, der Boden ist immer kälter als die Luft. Und die Erkältungsgefahr ständig gegeben.


JasminHN
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4111
Vorname: Jasmin
Vorname: Jasmin

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon JasminHN » 14. Dezember 2017 14:39

Beitrag von JasminHN » 14. Dezember 2017 14:39

Deena hat geschrieben:
14. Dezember 2017 13:06


4. Meine Hunde dürfen ins Bett aber ich würde es bei Hunden wie Schäferhunden, Malinois kritisch sehen. Eine Freundin von mir hat ihren Malinois von Welpe an im Bett schlafen lassen und eines Tages hat er ihr den Arm abgebissen. Sie wäre fast verstorben. Chihuahuas finde ich vom Wesen aber anders. Hunde haben schon unterschiedliche Wesen auch wenn ein Chihuahua trotz dem ein Hund ist.
Das halte ich nun für ehh fast unglaublich und kann ich mir nicht vorstellen, warum sollte das auch wenn es ein Mail war der Hund grundlos tun?


Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2079
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon Samy » 14. Dezember 2017 14:49

Beitrag von Samy » 14. Dezember 2017 14:49

1.) Sehe es genauso wie Deena, beim Clickern kann man sehr viel falsch machen. Und weiß auch nicht, konnte mich damit nie wirklich anfreunden. Einen Chi bekommt man super auch ohne Clicker erzogen. Chis sind wirklich clever und "veräppeln" einen auch gerne mal bzw. testen aus wie weit sie gehen können. Dementsprechend muss man von Anfang an mit Regeln und Konsequenz entgegen wirken, genauso wie bei großen Hunden.
Du kennst dich ja auch schon aus mit Hunden :ja:

Meine Shiva kann so die Standard Sachen wie Sitz, Platz, High 5 (davon sind alle immer hell auf begeistert), Bleib, Warte und Geh auf deinen Platz. Habe alles mit Hilfe von Leckerchen beigebracht.

2.) Bin ein Befürworter von Mäntelchen und das sind hier im Forum eigentlich alle, unsere Zwerge sind eben sehr nah am Boden. Wenn es an die 0 Grad oder weniger hat, ziehe ich Shiva etwas an. Ist einfach angenehmer für sie, vor allem auch wenn es regnet.

3.) Das mit der Angst kennen hier auch einige, ich gehöre auch dazu. Meine Maus ist vom Wesen her auch eher schüchtern und ruhig. Vor großen Hunden hat sie auch Angst, (leider) aufgrund von schlechten Erfahrungen. Im Zweifel die Kleine lieber direkt auf den Arm nehmen, wenn ein unangeleinter Hund kommt, das kann sonst schnell gefährlich werden. Das ist der wichtigste Punkt, den man als Neu-Chibesitzer wissen muss. Beim Gassi immer einen 360 Grad Blick haben. Viele große Hunde sehen unsere Chis als "Beute" und viele Hundebesitzer haben ihre Hunde nicht im Griff. Da musst du echt aufpassen. Am besten Hundefreunde suchen und gemeinsam Gassi gehen, das nimmt die Angst.

4.) Und selbstverständlich gehören unsere Chis ins Bett :kicher:
Wie Deena schon schrieb, bei Schäferhunden oder ähnlichen Rassen ist das was anderes. Aber Chihuahuas brauchen auch die körperliche Nähe. Fühl mich auch nur vollständig, wenn Shiva mit im Bett liegt :vogel:


mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1243
Vorname: Mina
Vorname: Mina

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon mina1980 » 14. Dezember 2017 15:42

Beitrag von mina1980 » 14. Dezember 2017 15:42

Hi!

Also das mit der Erziehung sehe so wie die anderen. Ich hab auch vor allem mit Leckerlis gearbeitet. Clickern finde ich auch schwierig wenn es einem nicht beigebracht wurde.

Zu den Mäntelchen finde ich kommt es auf den Hund an. Meine 2 großen Jungs sind ja auch nicht so zart gebaut gehen immer ohne Mantel raus. Melody hatte als sie noch jünger war auch ihre Mäntelchen, die findet sie aber inzwischen gar nicht mehr toll (mal ganz abgesehen davon, dass sie bei schlechten Wetter rausgehen sowieso uncool findet). Nur unser Zwerg Zeus hat seine von mir selbst gemachten Pullis, da er ja noch so klein und zart ist, er wird später aber denke ich auch ein Mäntelchen bekommen, da er vermutlich nicht so riesig werden wird wie die anderen. Bei ihm merkt man aber auch, dass er friert wenn es zu kalt ist. Verweichlichen tut es einen Hund sicher nicht wenn er einen Mantel trägt. Ich würde es einfach ausprobieren.

Angst: Kommt immer auf die Situation an. Melody ist auch eher ängstlich, wenn wir andere Hunde treffen bellt sie die gerne mal an, weicht aber aus, merkt sie dann aber dass ich ihr Verhalten ignoriere kommt sie mit anderen Hunden gut aus. Kommt aber auch vor, dass ich sie raufnehme, vor allem wenn Hunde angelaufen kommen die ich nicht kenne.
Bei Schoko wieder versuche ich überhaupt anderen Hunden und Kindern eher auszuweichen, da er durch einen Vorfall als er noch ein Welpe war ängstlich agressiv reagiert und sich gar nicht beruhigen lässt.
Und so wie Shiva schreibt, hat man wirklich den 360 Grad Blick, da man nie weiß wie andere, vor allem große Hunde auf die kleinen reagieren. Und es können ja nicht nur andere Hunde zur Gefahr werden, sondern auch andere Tiere.

Zum im Bett schlafen: Meine schlafen auch bei mir im Bett, die Jungs meist unter der Decke und Melody am Kopfkissen, Platz haben wir trotzdem genug. Finde ich nicht schlimm.

Allerdings haben sie solange ich nicht im Bett bin dzt. Bettverbot (muss dazu sagen, dass ich auf der Couch schlafe), da sie so wild rumtoben, ich nicht ständig aufpassen kann und mir die Gefahr zu groß ist, dass Zeus beim toben runterfällt. Aber grundsätzlich, ja schlafen alle im Bett.

LG


percy feinbein
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4299
Vorname: susanne
Vorname: susanne

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon percy feinbein » 14. Dezember 2017 16:33

Beitrag von percy feinbein » 14. Dezember 2017 16:33

Der Grunde womöglicherweise du dich chaoskind nennst, zeigt sich viiieeeleicht in deinem Post :kicher: oder es ist ein Syptom. Lass dich von außen nicht so verwirren, geh hier ein bisschen in die Suchfunktion, hier wurde viel für dich geschrieben und bleibe bei dir.
Es gibt kein Chihuahua Einmaleins.
Ich hab einen Halbdackel. Was soll ich da sagen, hat sie ein Einmaleins...nö. Muss auch nicht. :kicher:


Thema eröffnet:
Chaoskind
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 11
Vorname: Laura
Vorname: Laura

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon Chaoskind » 14. Dezember 2017 20:30

Beitrag von Chaoskind » 14. Dezember 2017 20:30

Samy hat geschrieben:
14. Dezember 2017 14:49
3.) Das mit der Angst kennen hier auch einige, ich gehöre auch dazu. Meine Maus ist vom Wesen her auch eher schüchtern und ruhig. Vor großen Hunden hat sie auch Angst, (leider) aufgrund von schlechten Erfahrungen. Im Zweifel die Kleine lieber direkt auf den Arm nehmen, wenn ein unangeleinter Hund kommt, das kann sonst schnell gefährlich werden. Das ist der wichtigste Punkt, den man als Neu-Chibesitzer wissen muss. Beim Gassi immer einen 360 Grad Blick haben. Viele große Hunde sehen unsere Chis als "Beute" und viele Hundebesitzer haben ihre Hunde nicht im Griff. Da musst du echt aufpassen. Am besten Hundefreunde suchen und gemeinsam Gassi gehen, das nimmt die Angst.
Ja, diese Erfahrung musste ich leider auch schon machen. Muss sagen, dass ich da wirklich froh bin um meine Erfahrung mit großen Hunden, weil ich schon 2x große Hunde "abgewehrt" habe, die eindeutig auf Jagd und nicht auf Freundschaftssuche beim Anblick von Molly waren.

Ihr habt mir alle auf jeden Fall schon mal sehr geholfen! Vielen Dank für die zahlreichen, ausführlichen Antworten! :herzen:


Sonnenstrahlen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 341
Vorname: Vanessa
Vorname: Vanessa

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon Sonnenstrahlen » 15. Dezember 2017 17:16

Beitrag von Sonnenstrahlen » 15. Dezember 2017 17:16

Huhu,

also ich kann einfach von uns berichten:

Unsere Hunde schlafen bei uns im Bett!
Ich könnte gar nicht ohne das Gekuschel... :herzen:
Ich LIEBE es sooo sehr... Ich gehe ins Bett, die Hunde kommen direkt mit. :himmeln:
Ich lege mich unter die Decke und meine Hunde sofort unter die Decke zu mir. Chilli kuschelt sich meist (ich liege auf der Seite) in meine Bauchkuhle und Zorki legt sich in meine Kniekehlen (ich winkel immer die Beine an). Ich brauche auch keine Wärmflaschen mehr.^^
Außerdem sind Hunde Rudeltiere und suchen die Nähe und für Wölfe (der Hund stammt nun einmal von ihm ab) wäre es auch wieder der Natur abseits ihres Rudels zu schlafen. Meine Hunde würden es 0! verstehen, wenn ich sie wegschieben würde und sie nicht bei mir sein dürften.

Wir Klickern. Hatte mich vorher sehr viel informiert, bevor ich es angefangen habe, damit ich es eben richtig mache.
Es gibt gute Bücher dazu, einfach mal ein bisschen den Buchhandel durchforsten.
Finde es eine gute Methode, man muss es natürlich richtig machen, keine Frage.

Meine Hunde tragen im Winter einen Mantel! Meine Langhaarhündin, als auch mein Kurzhaarrüde!
Mein Rüde ist am Bäuchlein sehr nackt und er ist so nah am Boden, er WÜRDE frieren. Nicht nur unbedingt wenn er steht, auch meine Hündin.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die Chis aus Mexiko kommen, wo ein ganz anderes Klima vorherrscht... Sie sind nicht für starke Kälte gerüstet (meiner Meinugn nach eben).
Es komt auf die Rasse an, auch manche größere Rassen sollten einen Mantel tragen. Greyhounds sehe ich zum Beispiel auch immer wieder mit Mantel und auch meine TA findet es gut so und viele andere TA auch.
Wenn ich shcon so etwas höre wie verweichlichen lol...

Das mal zu diesen 3 Punkten. :wink:
Liebe Grüße.


Thema eröffnet:
Chaoskind
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 11
Vorname: Laura
Vorname: Laura

Re: Das Chihuahua 1x1?

Beitragvon Chaoskind » 16. Dezember 2017 12:54

Beitrag von Chaoskind » 16. Dezember 2017 12:54

Dankeschön! :wink:

Antworten