Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Welpenhändler-uns ist es passiert

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 18
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Paskira » 3. März 2018 17:13

Beitrag von Paskira » 3. März 2018 17:13

Hallo,
Ich bin ja relativ neu hier und möchte Euch unsere Geschichte nicht vorenthalten.
Unser erster Chihuahua ist aus einer seriösen Zucht. Unser zweiter Chihuahua sollte gar nicht so früh (3 Monate später) dazu kommen. Ich hab so durch Zufall in den EBay Kleinsnzeigen eine Herzzerreißende Geschichte gefunden: Deutsche Familie mit kleinem Baby und 14 Wochen alten Chihuahua, auf den das 7 Monate alte Kind mit so einer heftigen Alletgie reagiert, dass es stationär behandelt werden muss. Der Kleine CHI hat mich mitten ins Herz getroffen und ich habe Kontakt hergestellt, gesagt getan, der Chi war schon beim Bruder untergebracht und wir haben ihn am nächsten Tag gekauft. Als wir da ankamen war es ein privates Haus nahe Bad Mergentheim. Auf einmal gab es keine Papiere oder Impfpass aber Chip. Einen Käfig mit Zeitungspapier und sonst nix. Na gut meine Tochter meinte nur noch, den lassen wir hier nicht. Also Hund mit , Tierarzt am nächsten Tag - es war alles ok. 3 Monate später kam ein Anruf von der Polizei, wir sind einem Welpenhändler aufgesessen...,, es wurden schon 80 weitere Verkäufe entdeckt.... wir mussten ihn identifizieren auf der Polizei.... eine ganz unscheinbare deutsche Familie.... nicht aus dem Kofferraum.,,, ich werde das nie vergessen. Orlando ist ein ganz besonders lieber anhänglich verschmauster Hund, er spürt wohl, das er gerettet wurde, er wurde mit Sicherheit misshandelt, denn er wirft sich bei schnellen Bewrgungen immer noch flach auf den Boden. Und das passiert uns.... wir haben uns so lange vorher informiert und auf alles geachtet und da hat die super gute Filmreife Show uns echt geblendet. Trotz allem sind wir froh unseren kleinen Orlando zu haben. Er ist jetzt fast 17 Monate und kerngesund.


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29443
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Chibuty » 3. März 2018 17:26

Beitrag von Chibuty » 3. März 2018 17:26

Danke, dass du es mit uns teilst und ich hoffe sehr, dass der Beitrag von vielen gelesen wird, die sich vorher informieren.

Es ist einfach grausam, was an Kapital mit solchen kleinen Wesen getrieben wird. Und auch wenn der Typ gefasst wurde, es war nur eins von vielen schwarzen Schafen :weinen3:

Zum Glück ist euer kleiner Mann wohl auf. :ja:


Pebbles *my Love*
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 430
Vorname: Anny
Vorname: Anny

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Pebbles *my Love* » 3. März 2018 17:32

Beitrag von Pebbles *my Love* » 3. März 2018 17:32

Danke das du uns das mitteilst wie schrecklich nur gut das der Süsse bei euch ist alles liebe


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 18
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Paskira » 3. März 2018 17:35

Beitrag von Paskira » 3. März 2018 17:35

Wir hätten nie des Geldes wegen einen Billigwelpen gekauft, aber diese Masche hat auf das Herz der Käufer gezielt. Ich wollte den kleinen Mann retten, ihm ein schönes zu Hause bieten und habe doch den illegalen Welpenhandel unterstützt... wahrscheinlich sitzt er nun nicht mal wegen des Welpenhandels ein, sondern wegen Steuerhinterziehung...., dieser Gedanke treibt mit Tränen in die Augen


Polchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 241
Vorname: Franziska
Vorname: Franziska

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Polchen » 3. März 2018 17:40

Beitrag von Polchen » 3. März 2018 17:40

Schön, dass Du diese Geschichte erzählst und es dem Kleinen gut geht.

Ich glaube, die Hundehändler werden immer raffinierter. Die sind ja auch nicht blöd und wissen genau, was für Aufklärungs-Kampagnen in den Medien betrieben werden. Deshalb denken sie sich immer kompliziertere, "herzzerreissende" Geschichten aus, um ihre Welpen verkaufen zu können.

Einfach unglaublich!!! :kotz2:

Ich weiss auch nicht, wie ich reagiert hätte. Vermutlich hätte wohl jeder den Welpen mitgenommen, damit er aus dieser unguten, unklaren Situation herauskommt, aber genau das ist ja ihre Masche. :(


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 18
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Paskira » 3. März 2018 17:42

Beitrag von Paskira » 3. März 2018 17:42

Ach übrigens..,. Er hat ihn selbst gechipt...
Seit dem weiß ich erst, dass man sich diese Spritze und Chip im Internet bestellen kann. Ich hielt das damals für ein Kriterium, da ich dachte, das nur der Tierarzt da dran kommt. Leider sitzt der Chip auch nicht richtig und muss eventuell noch mal gemacht werden.


Eyla
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1989
Vorname: Meike
Vorname: Meike

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Eyla » 3. März 2018 18:05

Beitrag von Eyla » 3. März 2018 18:05

:streicheln: Schøn das Orlando Euch gefunden hat.Echt heftig.


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 18
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Paskira » 3. März 2018 18:14

Beitrag von Paskira » 3. März 2018 18:14

Bild
Zuletzt geändert von Paskira am 3. März 2018 18:45, insgesamt 1-mal geändert.


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 18
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Paskira » 3. März 2018 18:16

Beitrag von Paskira » 3. März 2018 18:16

Das war das Anzeigenfoto in den Kleinsnzeigen.
Damit war es geschehen um mich :herzen: :gassi2:


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35931
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon eumeline » 3. März 2018 19:12

Beitrag von eumeline » 3. März 2018 19:12

Das ist aber auch ein süßer Fratz :himmeln: mach Dir keine Vorwürfe, auf diese und ähnliche Maschen sind schon so viele reingefallen, man lernt dazu.


Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11687
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Yvonne » 3. März 2018 19:43

Beitrag von Yvonne » 3. März 2018 19:43

Das ist halt leider die Masche der Welpenmafia, sie treffen uns genau ins Herz mit ihren rührenden Geschichten.
Zum Glück ist dein Kleiner gesund :ja:


Gabi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5271
Vorname: Gabi
Vorname: Gabi

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Gabi » 3. März 2018 19:52

Beitrag von Gabi » 3. März 2018 19:52

Da ist dir ja eine schlimme Geschichte passiert. Wenigstens haben sie den Typen geschnappt :ja:
Zum Glück ist dein kleiner Orlando wohlauf und kann bei euch ein schönes Hundeleben haben und das ist ja das Wichtigste :wink:


Jope2
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4852
Vorname: Petra
Vorname: Petra

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Jope2 » 3. März 2018 20:10

Beitrag von Jope2 » 3. März 2018 20:10

Das war ja eine ganz üble Masche. GsD ist Orlando gesund und hat jetzt ein tolles Zuhause gefunden. Und ich wäre beim Anblick seines Fotos auch dahin geschmolzen.


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9459
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon callie » 3. März 2018 23:27

Beitrag von callie » 3. März 2018 23:27

Orlando hat riesen Glück jetzt so ein liebe Familie zu haben :beifall: :herzen: ich hätte den süßen Schatz auch sofort dort weggeholt :streicheln:


Anton
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 88
Vorname: Anton
Vorname: Anton

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Anton » 3. März 2018 23:39

Beitrag von Anton » 3. März 2018 23:39

Ja, die Zeiten das Händler aus dem Kofferaum verkauften sind lange vorbei.
Heute werden Hausfrauen in Einfamilienhäuser dafür bezahlt an einem Wochenende mehrere Würfe billiger Hunde zu veramschen.
Meist auch mit mehr oder weniger rührseligen Geschichten. Da hilft nur wirklich beim (echten) Züchter zu kaufen. Ein echter Züchter ist gelistet über einen Verein.

Wie kann denn ein Chip "falsch" sitzen?
Wo ist der denn?


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 18
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Paskira » 4. März 2018 10:37

Beitrag von Paskira » 4. März 2018 10:37

Der Tierarzt hat gesagt er sitzt zu tief am Rücken und an einem Muskel, so das Orlando ihn immer spürt, wenn er aktiv ist und sehr oft dann an dieser Stelle kratzt.


Polchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 241
Vorname: Franziska
Vorname: Franziska

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Polchen » 4. März 2018 10:56

Beitrag von Polchen » 4. März 2018 10:56

Paskira hat geschrieben:
4. März 2018 10:37
Der Tierarzt hat gesagt er sitzt zu tief am Rücken und an einem Muskel, so das Orlando ihn immer spürt, wenn er aktiv ist und sehr oft dann an dieser Stelle kratzt.
Ich nehme an, er müsste rausoperiert und neu an der richtigen Stelle eingesetzt werden?


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29443
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Chibuty » 4. März 2018 12:47

Beitrag von Chibuty » 4. März 2018 12:47

Wenn man den Chip immer noch auslesen kann und er nur etwas von der normalen Stelle sitzt, dann würde ich es so lassen.

Bei Beauty ist er auch richtig „gespritzt“ worden und sitzt nun zwischen den Schulterblättern, dort fühlt man ihn auch. Bei Leo ist er hinter das linke Ohr gewandert, auch dort fühlt man ihn. Bei den anderen Hunden merke ich ihn nicht, lasse es immer beim impfen oder Check beim TA auslesen, ob er auch lesbar ist, für die Urlaubsreisen.


Polchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 241
Vorname: Franziska
Vorname: Franziska

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Polchen » 4. März 2018 14:27

Beitrag von Polchen » 4. März 2018 14:27

Chibuty hat geschrieben:
4. März 2018 12:47
Wenn man den Chip immer noch auslesen kann und er nur etwas von der normalen Stelle sitzt, dann würde ich es so lassen.
Es kommt drauf an, ob es den Hund stört, das wäre meine Befürchtung. Ob "richtige" Stelle zum Auslesen oder nicht, ist zweitrangig, beim Auslesen bewegt man das Gerät ja sowieso grossflächig über den Hund.
Chips wandern immer ein bisschen, aber wenn er in der Muskulatur sitzt, hätte ich Befürchtungen, dass dies später zu muskulären, gesundheitlichen Problemen führen kann.
Aber das muss der TA vor Ort beurteilen.


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 18
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Paskira » 7. März 2018 14:54

Beitrag von Paskira » 7. März 2018 14:54

Er kratzt sich leider aktuell sehr oft an der „Chip“ Stelle. Er hat bald eine Milchzahn-OP und morgen haben wir Vorbesprechung. Ich werde gleich nochmal fragen. Ich habe halt leider das Gefühl, der Sitz des Chips stört ihn.


Chrissy
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 13729
Vorname: Chrissy
Vorname: Chrissy
Kontaktdaten:

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Chrissy » 8. März 2018 18:13

Beitrag von Chrissy » 8. März 2018 18:13

Wie schön das Orlando ein tolles Zuhause gefunden hat und gesund ist ...er ist aber auch

Zuckersüß :wolke:

....gut das die geschnappt wurden.


Snooks
Chiwelpe
Chiwelpe
Beiträge: 2
Vorname: Michele
Vorname: Michele

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Snooks » 21. März 2018 11:34

Beitrag von Snooks » 21. März 2018 11:34

Ich bin auch neu und wir freuen uns gerade sehr über unseren kleinen Neuzugang nachdem wir einen schlimmen Verlust zu beklagen hatten.
Prinzipiell bin ich eher ein Verfechter von "Adoptieren statt kaufen", aber mein Mann hatte den Wunsch nach einem Welpen ohne "Vorgeschichte". Beim Studium der Anzeigen fiel mir auf, wie viele Hunde wegen angeblich plötzlich aufgetretener Allergien abgegeben werden sollten. Das leuchtet mir deshalb schon nicht ein, weil man ja vor einem Hundekauf in der Regel schon mehr oder weniger intensiv mit Hunden zu tun gehabt hat. Allerdings bin ich eher davon ausgegangen, dass es sich bei dieser "Allergiewelle" eher um unbedachte Anschaffungen handelt. Gibt es da bewährte Strategien, wie man bei solchen Aussagen der Sache etwas näher kommen kann?


Cookie2008
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3879
Vorname: Raissa
Vorname: Raissa

Re: Welpenhändler-uns ist es passiert

Beitragvon Cookie2008 » 21. März 2018 13:05

Beitrag von Cookie2008 » 21. März 2018 13:05

Snooks hat geschrieben:
21. März 2018 11:34
Ich bin auch neu und wir freuen uns gerade sehr über unseren kleinen Neuzugang nachdem wir einen schlimmen Verlust zu beklagen hatten.
Prinzipiell bin ich eher ein Verfechter von "Adoptieren statt kaufen", aber mein Mann hatte den Wunsch nach einem Welpen ohne "Vorgeschichte". Beim Studium der Anzeigen fiel mir auf, wie viele Hunde wegen angeblich plötzlich aufgetretener Allergien abgegeben werden sollten. Das leuchtet mir deshalb schon nicht ein, weil man ja vor einem Hundekauf in der Regel schon mehr oder weniger intensiv mit Hunden zu tun gehabt hat. Allerdings bin ich eher davon ausgegangen, dass es sich bei dieser "Allergiewelle" eher um unbedachte Anschaffungen handelt. Gibt es da bewährte Strategien, wie man bei solchen Aussagen der Sache etwas näher kommen kann?
Ich denke nicht. Wenn die Allergie tatsächlich so schlimm ist, muss der Hund ins Tierheim, so würde ich denken.... Aber wenn eine Anzeige lange verfügbar ist, ist die Allergie wohl nur eine billige Ausrede...
Und ja, theoretisch sollte man wissen, ob man allergisch ist!

Antworten