Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team


Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11518
Mitglieds-Vorname: Birgit

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Birgit657 » 18. Mai 2018 22:29

Beitrag von Birgit657 » 18. Mai 2018 22:29

mausbein hat geschrieben:
18. Mai 2018 22:12
Natürlich wird der kleine morgen einziehen, ich frage mich gerade wozu gibt es dieses Forum eigentlich :nono:
nicht dein ernst Mandy :staunen: das wäre fatal für den Zwerg :angst:


tina_f_1
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 443
Mitglieds-Vorname: tina

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon tina_f_1 » 19. Mai 2018 07:16

Beitrag von tina_f_1 » 19. Mai 2018 07:16

Hallo Mausbein!

So sehr ich mich für dich freue.
Aber dem kleinen Welpen tust du damit nichts gutes.
Da sind die Probleme schon vorprogrammiert.

Ich verstehe nicht-
du kennst doch dieses Forum und dann
hast du so eine Einstellung??

Lass ihn noch etwas wachsen und bei der Mama bleiben.

Er ist hat viel zu wenig Gewicht-
aber dann gibt es großes Geheule
wenn es Probleme gibt oder der kleine es ev. gar nicht schafft.

Bin sehr traurig-
gib ihm doch eine realistische Chance
auf ein gesundes und gutes Hundeleben.

Denk bitte nocheinmal drüber nach.

glg Tina


Sonja
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4493
Mitglieds-Vorname: Sonja

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Sonja » 19. Mai 2018 07:56

Beitrag von Sonja » 19. Mai 2018 07:56

Ich bin jetzt etwas verwirrt. Ich dachte „Sunny2014“ kauft den Welpen (Threaderöffner). Oder sind Mausbein und Sunny2014 identisch?
Ich stimme übrigens den VorschreiberInnen zu, dass das Mäuschen doch noch ein paar Wochen bei seiner Mum bleiben sollte.
Ich versteh aber nicht nur die Käuferin nicht, da sie anscheinend ja schon lang hier im Forum ist, sondern die Verkäuferin handelt doch auch verantwortungslos, finde ich.
Zum Wohle des Welpen bitte ich beide, dem Hündchen noch ein paar Wochen bei der Mami zu gönnen.
Aber wahrscheinlich ist sowieso jedes Wort vergebens, das man hier schreibt. Für mich klang die Antwort nämlich sehr endgültig!


mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1093
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon mina1980 » 19. Mai 2018 08:00

Beitrag von mina1980 » 19. Mai 2018 08:00

Hi. Ich kann mich den anderen nur anschliessen. Warte bis er etwas älter und schwerer ist. :ergeben:

Ich hab meinen Zeus auch mit 9 Wochen und 690g bekommen. Bei uns ging alles gut. Aber bedenke so ein Zwerg braucht anfangs intensive Betreuung. Also 24 Stunden am Tag. Auch Nachts. Durchschlafen ist da nicht und man muss vor allem darauf achten dass er regelmässig frisst und zunimmt. Schon ein normal grosser Welpe braucht viel Betreuung. So ein Zwerg noch viel mehr.

Hast du die Zeit dich 24 Stunden zu kümmern. Auch um 2 Uhr Nachts?

Und es können viele Probleme auftreten. Ich würde auf jeden Fall noch ein wenig warten.

Lg Mina


Sonja
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4493
Mitglieds-Vorname: Sonja

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Sonja » 19. Mai 2018 08:03

Beitrag von Sonja » 19. Mai 2018 08:03

mina1980 hat geschrieben:
19. Mai 2018 08:00
Hi. Ich kann mich den anderen nur anschliessen. Warte bis er etwas älter und schwerer ist. :ergeben:

Ich hab meinen Zeus auch mit 9 Wochen und 690g bekommen. Bei uns ging alles gut. Aber bedenke so ein Zwerg braucht anfangs intensive Betreuung. Also 24 Stunden am Tag. Auch Nachts. Durchschlafen ist da nicht und man muss vor allem darauf achten dass er regelmässig frisst und zunimmt. Schon ein normal grosser Welpe braucht viel Betreuung. So ein Zwerg noch viel mehr.

Hast du die Zeit dich 24 Stunden zu kümmern. Auch um 2 Uhr Nachts?

Und es können viele Probleme auftreten. Ich würde auf jeden Fall noch ein wenig warten.

Lg Mina
Warum hast du deinen Zwerg mit 9 Wochen geholt und nicht bei seiner Mutter gelassen. Dein Beispiel ist in der Situation ja nicht gerade ein gutes Vorbild! Nun meint man ja, dass so junge Welpen zu holen, sowieso gut geht und man es eh tun kann.


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9024
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon callie » 19. Mai 2018 08:26

Beitrag von callie » 19. Mai 2018 08:26

Hallo Tina und Sonja :wink:
Mausbein kauft nicht!den viel zu jungen Welpen, sondern Sunny2014 :ergeben:


Leni_Chi
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 115
Mitglieds-Vorname: Leslie

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Leni_Chi » 19. Mai 2018 08:34

Beitrag von Leni_Chi » 19. Mai 2018 08:34

Ich glaube, wenn ich mich richtig erinnere, kommt der kleine Zeus von mina1980 ursprünglich aus Ungarn und wurde dort viel zu früh von seiner Mutter getrennt, so kann man froh sein, dass er ein so tolles zu hause gefunden hat, in dem er aufgepäppelt wurde. :herzen:

Aber bei einer Züchterin hier einen Welpen mutwillig so früh von der Mutter zu trennen, und das noch mit diesem Federgewicht, ist unverantwortlich 🙈


LolaPetra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 258
Mitglieds-Vorname: Petra

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon LolaPetra » 19. Mai 2018 08:59

Beitrag von LolaPetra » 19. Mai 2018 08:59

So wie ich Mandy Mausbein kenne, hat sie ihren Beitrag ironisch gemeint weil sie doch genau weiss dass Welpen Käufer beratungsresistent sind.


mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1093
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon mina1980 » 19. Mai 2018 09:13

Beitrag von mina1980 » 19. Mai 2018 09:13

@sonja: ich hab ihn nicht so früh von seiner mama geholt. Wie leni_chi schreibt kommt er aus ungarn und wurde auch mit 8 Wochen von seiner mama getrennt und ist dann mit 9 Wochen bei mir gelandet. Er war auch der kleinste vom Wurf und ich hab ihn dann mit 9 Wochen bei mir aufgenommen und ihn aufgepäppelt.

Und ich hab zeus als beispiel angeführt um zu sagen wie zeitaufwändig so ein zwerg ist. Auch wenn es ein gesunder Welpe ist. Viele sind ja dann schon damit überfordert weil sie sich 24 Stunden kümmern müssen und der Hund wirklich 24 Stunden an einem regelrecht klebt. Sind dann genervt weil man für die ersten wochen nicht mal in ruhe essen kann.

Geschweige denn der Aufwand so ein Zwerg wird krank.


Sonja
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4493
Mitglieds-Vorname: Sonja

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Sonja » 19. Mai 2018 09:46

Beitrag von Sonja » 19. Mai 2018 09:46

callie hat geschrieben:
19. Mai 2018 08:26
Hallo Tina und Sonja :wink:
Mausbein kauft nicht!den viel zu jungen Welpen, sondern Sunny2014 :ergeben:
Danke für die Erklärung!

Darum hab ich ja nachgefragt!

Nichtsdestotrotz ist es viel zu früh, das Welpchen von der Mutter zu trennen!


Sonja
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4493
Mitglieds-Vorname: Sonja

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Sonja » 19. Mai 2018 09:48

Beitrag von Sonja » 19. Mai 2018 09:48

mina1980 hat geschrieben:
19. Mai 2018 09:13
@sonja: ich hab ihn nicht so früh von seiner mama geholt. Wie leni_chi schreibt kommt er aus ungarn und wurde auch mit 8 Wochen von seiner mama getrennt und ist dann mit 9 Wochen bei mir gelandet. Er war auch der kleinste vom Wurf und ich hab ihn dann mit 9 Wochen bei mir aufgenommen und ihn aufgepäppelt.

Und ich hab zeus als beispiel angeführt um zu sagen wie zeitaufwändig so ein zwerg ist. Auch wenn es ein gesunder Welpe ist. Viele sind ja dann schon damit überfordert weil sie sich 24 Stunden kümmern müssen und der Hund wirklich 24 Stunden an einem regelrecht klebt. Sind dann genervt weil man für die ersten wochen nicht mal in ruhe essen kann.

Geschweige denn der Aufwand so ein Zwerg wird krank.
Aber nachdem alles gut gegangen ist, glauben dann alle, dass sie es auch können.
Danke für deine Erklärung!


Sonja
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4493
Mitglieds-Vorname: Sonja

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Sonja » 19. Mai 2018 09:50

Beitrag von Sonja » 19. Mai 2018 09:50

LolaPetra hat geschrieben:
19. Mai 2018 08:59
So wie ich Mandy Mausbein kenne, hat sie ihren Beitrag ironisch gemeint weil sie doch genau weiss dass Welpen Käufer beratungsresistent sind.
Nun verstehe ich erst! Danke für die Info!

Da hat Mausbein auf alle Fälle Recht! Wahrscheinlich ist eh Hopfen und Malz verloren. Das Welpenkind wird geholt, auf Biegen und Brechen!


mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1093
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon mina1980 » 19. Mai 2018 12:08

Beitrag von mina1980 » 19. Mai 2018 12:08

Sunny2014 hat geschrieben:
12. Mai 2018 21:58
Der kleine Mann hat eine Husyzeichnung und wird später mal zwischen 1600-1700 Gramm wiegen. Sunny wiegt ja 1800 Gramm.
Da würde ich mich nicht 100% darauf verlassen. Auch wenn er jetzt keine 700g wiegt und sehr klein ist kann er noch aufholen.

Bei Zeus waren sich auch alle sicher der bekommt keine 2 kg. Dann hatte er einen gewaltigen Schub ca. im 4./5. Monat und hat jetzt 2.4kg.


tina_f_1
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 443
Mitglieds-Vorname: tina

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon tina_f_1 » 20. Mai 2018 05:59

Beitrag von tina_f_1 » 20. Mai 2018 05:59

Entschuldige Mausbein-
das war dann mal ein ordentliches Missverständnis-
hab mich auch sehr gewundert- :ergeben:

Leider bin ich überzeugt davon-
das die Dame den Welpen trotzdem geholt hat
und sich hier nicht mehr melden wird :weinen1:

glg Tina


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9024
Mitglieds-Vorname: Gaby

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon callie » 21. Mai 2018 01:02

Beitrag von callie » 21. Mai 2018 01:02

Ich befürchte auch dass Tamara\Sunny2014 nicht auf uns gehört hat und den viel zu kleinen Welpen von seiner Mutter und Geschwistern zu früh getrennt hat, darum wird sie sich hier leider nicht mehr melden :(


Sonja
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4493
Mitglieds-Vorname: Sonja

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Sonja » 21. Mai 2018 10:00

Beitrag von Sonja » 21. Mai 2018 10:00

Da hast du leider Recht. Die Leute wollen es nicht lesen oder hören.
Ich verstehe auch nicht, warum sie das tun. Weil der Hund als winziger Welpe „niedlicher“ aussieht?


tina_f_1
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 443
Mitglieds-Vorname: tina

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon tina_f_1 » 21. Mai 2018 10:13

Beitrag von tina_f_1 » 21. Mai 2018 10:13

Ich drück dem Kleinen alles was ich habe und
denke sehr viel an ihn-hoffe er übersteht es und
muss nicht allzu sehr leiden :-(!!

Alles gute kleiner Wauzi!


glg Tina


renate
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 248
Mitglieds-Vorname: Renate

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon renate » 21. Mai 2018 10:17

Beitrag von renate » 21. Mai 2018 10:17

Wenn bedenken, gegenüber dem Vermehrer, wegen der frühen Abgabe in den Raum gestellt werden, kommt in der Regel der Satz: ach, es sind soo viele andere Interessenten da....
Und da dann "hart" zu bleiben ist fast unmöglich.
Meine Hunde sind, ausser der Tessa, alle Second-Hand-Chi´s aber auch bei der Tessa, sie war schon 6 Monate alt, stand der andere Interessent im Raum.

Antworten