Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team


Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 442
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Charlchen » 26. August 2018 19:23

Beitrag von Charlchen » 26. August 2018 19:23

Hey Tamara,

das ist traurig :bussi: verstehe.
Und es ist auch verdammt stark , dass Du ihn wieder abgegeben hast und nicht auf Biegen und Brechen behalten hast. Charlie war übrigens auch mächtig dominant und nach zwei Tagen saß auch ich da und habe eine Runde geheult, weil ich auch davon komplett überrollt war. Wir hatten zwei Welpen aber nie so einen kleinen Draufgänger . Es lag denke ich mal daran, dass er weil er so klein war, sich immer bei seinen Geschwistern durch kämpfen musste. Denn zum Schluss, war er der dickste. Heute ist alles gut aber die ersten Tage, war das heftig. Der Züchter hatte völlig unprofessionell eine Bindung zu ihm aufgebaut, er war sein Liebling, wollte ihn am liebsten behalten :staunen: so dass ich ihn , ihm auch wieder geben wollte, weil der völlig neben der Spur war. Aber das legte sich sehr schnell, dann waren wir ein prima Rudel.
Heute ist er ein absoluter Traum Hund.

Dass Deine Hündin nicht klar kam ist sicherlich für alle Seiten Stress gewesen und Dein Handeln super.
D.h.ja nicht, dass Du nicht einen Zweithund haben kannst.
Traurig wäre ich auch, wäre doch auch komisch, wenn nicht oder?

Danke für Deine Antwort :herzen:

Liebe Grüße
Sandra


Thema eröffnet:
Sunny2014
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 492
Vorname: Tamara
Vorname: Tamara

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Sunny2014 » 26. August 2018 19:55

Beitrag von Sunny2014 » 26. August 2018 19:55

Hätten schon gerne einen Zweithund. Aber habe auch Angst das es wieder nicht klappt :(


Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 442
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Charlchen » 26. August 2018 20:15

Beitrag von Charlchen » 26. August 2018 20:15

Ja das kann ich verstehen.
Vielleicht gibt es gute Tipps wie man das am Besten vorbereitet :himmeln: , damit es klappt.
Manchmal stimmt aber einfach die Chemie nicht. Kennen wir ja nun auch ;) , in der Menschenwelt.

Und dass er so frech ist, liegt denke ich auch daran, dass er noch jung war. Den hatte die Mutter wahrscheinlich noch nicht eingenordet :D
Charlie war aber wie gesagt auch rotz frech , eben weil er sich durch kämpfen musste.

Ich glaube ja, dass es einen Welpen gibt, der zu Euch passt.
Drücke Dir die Daumen :ja:


Andi
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3613
Vorname: Andrea
Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Andi » 26. August 2018 20:21

Beitrag von Andi » 26. August 2018 20:21

Ich würde nie wieder zwei Hunde haben wollen, da es mit einem einfach einfacher ist. Man kann ihn überall mit hinnehmen, kann auf einen besser eingehen...denn jeder Hund ist komplett anders und wenn man jedem gerecht werden will, kann es schon stressig werden.
Sorry, wenn ich das jetzt hier so schreibe, aber es ist meine Meinung.
Ich würde nie wieder einen zweiten nehmen....


Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 442
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Charlchen » 26. August 2018 20:28

Beitrag von Charlchen » 26. August 2018 20:28

Hey Andi,

das ist doch okay das Du das schriebst.
Ich habe auch nur einen aber ich weiß es von zwei Hundefreundinnen, die auch zwei Hunde hatten und meinten auch, dass es mächtig anstrengend ist, weil doppelte Probleme, doppelte Erziehung, doppelt Sorgen.

Aber das muss ja jeder selber wissen. Denke, dass es auch gut sein kann und sogar eine Bereicherung.

Viele Grüße
:wink:


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29544
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon Chibuty » 26. August 2018 22:20

Beitrag von Chibuty » 26. August 2018 22:20

Schön, dass du dich nochmal gemeldet hast Tamara :bussi:

Ich finde es wichtig, auch wenn mal Kritik kommt, den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Wir versuchen uns alle immer untereinander zu unterstützen und es ist ab und an schwierig für geschriebenen Worte mit dem richtig Ton aufzuschreiben.

Böse meint es hier gewiss keiner.

Vielleicht ergibt es auch irgendwann ein Zufall, dass deine kleine ein Geschwisterchen bekommt :) vielleicht testet ihr es mit einem Hund in ihrem Alter, Welpen sind ja oft sehr agil, das passt denn einen oder anderen älteren Hund nicht so.


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9593
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Zweiter Chi. JA oder NEIN?

Beitragvon callie » 26. August 2018 23:09

Beitrag von callie » 26. August 2018 23:09

Hallo Tamara :wink:
Ich würde dir auch zu einer erwachsenen Hündin raten als Zweithund für eure Sunny :ja:

Antworten