Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Update Loki

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Nikita
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 9
Mitglieds-Vorname: Nicole

Update Loki

Beitragvon Nikita » 26. Juni 2018 14:22

Beitrag von Nikita » 26. Juni 2018 14:22

:chi2:
Juhuuu ihr liebe, wollte mich mal wieder melden und nochmal danke sagen für alle Tipps und Ratschläge.
Hier ein kleines Update von meinem kleinen Loki.

Der rabaucke ist schon ganz schön gewachsen und wiegt 1100g. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich darüber freue das er so zugenommen hat und gesund ist. Waren auch schon beim Tierarzt und der ist super zufrieden mit dem kleinen.
Der kleine hatte vor einer Woche leider eine Magenschleimhautentzündung und bekam Schonkost. Wo er sich das eingefangen hat weiß ich leider nicht aber er hat das gut überstanden und war am nächsten Tag (nach der Spritze) wohlauf und flitze wieder herum. Obwohl er vom Arzt Ruhe verschrieben bekommen hat, aber sagt einem kleinem Welpen mal er braucht Ruhe... 🤣 der war gut oder?

Er schläft endlich mehr, frisst super toll (mittlerweile 150g mindestens am Tag) und spielt wie ein verrückter. Ohne Rücksicht auf Verluste, da müssen wir schon manchmal ihn versuchen zu bremsen. Das bereitet uns echt Schwierigkeiten sowie das alles anknabbern und abschlecken? Wie bekommt man das unter Kontrolle?

Ganz schlimm zur Zeit, Loki will nicht Gassi gehen... er löst sich (groß und klein) und will dann sofort wieder hoch. Er bleibt dann einfach stehen, schaut ihn die Richtung nach Hause und zieht dann auch. Zurück kann es gar nicht schnell genug gehen. Haben es schon mit spielen, loben und Leckereien probiert. Es hilft einfach alles nichts. Dabei haben wir eine total tolle weste von sglitzert (danke nochmal für den Tipp und die schnelle Zustellung) —> Fotos folgen
Das Geschirr anlegen mag er auch überhaupt nicht.
Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen 😔

Ich wünsche euch allen einen weiterhin zauberhaften Tag.

Liebe Grüße von Loki und mir


Bild

Bild

Bild

Bild


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 35764
Mitglieds-Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Update Loki

Beitragvon eumeline » 26. Juni 2018 15:03

Beitrag von eumeline » 26. Juni 2018 15:03

Wie schön das sich der kleine Loki so gut macht :jubel:

Das Anziehen mögen viele nicht wirklich :kicher: und das Gassi ist auch so eine Sache, ich habe unsere im Welpenalter immer weit vom Haus weg getragen und dann sind sie auch nach Hause geflitzt, mit der Zeit war es dann auch möglich mal in die „falsche“ Richtung zu laufen, das kommt mit der Zeit, wenn sie sich draußen sicherer fühlen dann fängt es an das die Spaziergänge auch Spaß machen :gassi2:

Ich bin immer mindestens 1x am Tag die gleiche je Strecke gelaufen und da merkt man wie die Kleinen nach und nach sicherer werden.


Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1745
Mitglieds-Vorname: Samy

Re: Update Loki

Beitragvon Samy » 26. Juni 2018 15:44

Beitrag von Samy » 26. Juni 2018 15:44

Sooo niedlich der kleine Spatz :wolke:

Genau die gleichen Probleme die du schilderst hatte ich damals auch.
Das ist bei Welpen völlig normal, in ein paar Monaten wirst du darüber lachen :kicher:

Das Aufgedrehte und kaum zu bremsen war bei meiner Hündin im Welpenalter auch. Sie war immer außer Rand und Band und hyperaktiv. Das zur Ruhe kommen muss gelernt sein und ist für Welpen noch nicht so leicht. Dabei brauchen gerade Welpen ihren ausreichenden Schlaf. Versuche drauf zu achten, ihn bewusst zum schlafen bzw. ruhen zu "zwingen". Feste Schlafplätze können dabei behilflich sein dass er weiß, "ok hier ist Action nicht erwünscht". Aber mit der Zeit wird er automatisch ruhiger werden und von alleine immer mehr schlafen.

Mit dem Anknabbern hatte ich nie Probleme. Aber die ersten Wochen war meine Kleine auch nie alleine unbeaufsichtigt. So konnte man immer gleich reagieren, wenn sie nur schon ans Anknabbern gedacht hat. Habe ihr das Alleinebleiben schonend beigebracht und bis dahin war sie dann auch schon entspannter und kam erst gar nicht auf die Idee was anzuknabbern. Heute bleibt sie problemlos 6 Stunden alleine und liegt die ganze Zeit während sie alleine ist nur schlafend auf der Couch.

Das mit dem ungern Gassi gehen und Geschirr anziehen kannte ich auch nur zu gut. Die große Welt ist wenn man so klein und jung ist einfach noch so "gefährlich". Am besten vom Haus wegtragen und zurück laufen lassen. Draußen immer tolle Sachen mit einbauen. Da brauchst du Geduld, das wird immer besser werden je älter er wird. Vielleicht mag er auch das Geschirr anziehen nicht. Sehr zu empfehlen sind Curli Geschirre, die sind auch sehr einfach anzuziehen ohne dass man was über den Kopf ziehen muss. Sind total leicht, dünn und so dass der Hund es kaum spürt. Gibt es schon ab Größe XXXS.
Irgendwann kommt die Wende und dann geht er auf einmal gerne raus :ja:


mina1980
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1124
Mitglieds-Vorname: Mina

Re: Update Loki

Beitragvon mina1980 » 26. Juni 2018 16:07

Beitrag von mina1980 » 26. Juni 2018 16:07

Hallo!

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Vieles wird besser umso älter Loki wird.

Mit meinem Zeus hab ich ähnliche Probleme. Dazu kommt noch, dass er draußen sehr scheu und unsicher ist - zu Hause aber das komplette Gegenteil.

Wenn ich Geschirr und Leine in die Hand nehme, kommen alle anderen Hunde freudig angelaufen, nur Zeus versucht sich zu verstecken.
Gassi gehen, bis vor kurzem gar nicht toll. Jetzt seit ca. 1 Woche hat es sich gebessert und er kommt auch mal freiwillig mit. Nur Geschirr und Leine darf ich ihn nicht zeigen. Das wird vor der Wohnungstüre angebracht, dann klappt das seltsamerweise ganz gut.

Aber er wird langsam mutiger und ist nicht mehr so angespannt wenn wir raus gehen. Es wird wirklich besser. Und ich hab ihn auch immer ein Stück getragen und ihn notfalls nach Hause laufen lassen.

Anknabbern kenn ich weniger - bei uns ist es eher etwas klauen. Am liebsten Socken. Da wird er dann ermahnt. Ganz schlimm, Zeus zieht meiner Tochter die Socken sogar aus während sie schläft :lachen

Aber gerade im ersten Jahr wollen sie halt viel lernen und sind auch sehr verspielt. Ich hab mit meinen anderen 3en die Erfahrung gemacht, dass sie dann mit ca. 1,5 bis 2 Jahren ruhiger werden.

Ich hab übrigens (eigentlich war der für Melody) einen kleinen Kong gekauft, der kommt bei Zeus auch super gut an, vielleicht wäre das eine alternative die du anbieten könntest wenn er überall drauf rumkaut. Kann ja auch mit Futter gefüllt werden.

So und zum Schluß noch: Ganz süße Fotos von Loki, zum verlieben :wolke:

LG Mina

Antworten