Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

2. Chihuahua?

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Funzelchen777
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 10
Vorname: Heidi
Vorname: Heidi

2. Chihuahua?

Beitragvon Funzelchen777 » 24. Juli 2018 15:46

Beitrag von Funzelchen777 » 24. Juli 2018 15:46

:chi: Hallo, ich habe einen 1 jährigen Chi. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich mir noch eine kleine Hündin dazu hole. Mein kleiner Gizmo spielt so gerne, doch es ist schwer einen Freund in gleicher Größe zu finden.
Wie sind eure Erfahrungen mit 2 Hunden.
Würde mich über eine Antwort freuen.
Liebe Grüße
Heidi und Gizmo :gassi:
Bild


JasminHN
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4110
Vorname: Jasmin
Vorname: Jasmin

Re: 2. Chihuahua?

Beitragvon JasminHN » 24. Juli 2018 16:21

Beitrag von JasminHN » 24. Juli 2018 16:21

Also ich hab 3 aber auch lange überlegt mit dem zweiten und hatte Zweifel.

Die Überlegung bei dir ist eher, ist dein kleiner kastriert? Wenn nicht Rate ich eher zu einem zweiten Rüden als zu einer Hündin, so ein Ups Wurf ist mal eben schnell passiert, selbst wenn zu Sie trennst wäre dein Bube und Dauerstress. Aber selbst einem Kastraten würde ich eine Hündin nicht vor die Nase setzten, die meisten haben dennoch am anderen Geschlecht grosses Interesse und decken selbst kastriert noch (auch wenn quasi nix mehr passieren kann). Du solltest das nochmal überdenken :wink:


Bärbel
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3855
Vorname: Bärbel
Vorname: Bärbel
Kontaktdaten:

Re: 2. Chihuahua?

Beitragvon Bärbel » 24. Juli 2018 17:08

Beitrag von Bärbel » 24. Juli 2018 17:08

Ich sage immer ja zum zweiten Chi, allerdings sollte bei Paarhaltung einer Kastriert sein. Am besten wäre es wenn dein Lütter sein Geschwisterchen aussuchen kann. Während ich e bei Mädels zum Kastrieren rate. Ich weiß viele sind dagegen. Aber ich hatte immer Mädels und immer Schwierigkeiten mit dem Gesäuge. Meine Erste ist am Mamatumor gestorben, die OP kam zu spät. Meine jetzigen beiden Mädels hatten beide eine Not OP Kastra.


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9856
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: 2. Chihuahua?

Beitragvon callie » 24. Juli 2018 22:37

Beitrag von callie » 24. Juli 2018 22:37

Es wäre schön wenn dein Gizmo einen Spielgefährten bekommt :ja: ich würde dir aber zu einem Rüden raten :ergeben:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3273
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: 2. Chihuahua?

Beitragvon Sandra » 25. Juli 2018 07:39

Beitrag von Sandra » 25. Juli 2018 07:39

Aus Sicht es Hundes ist ein 2. Chi toll wenn sie sich verstehen. Aus Sicht des Menschen würde ich nicht wieder 2 Hunde halten. Es ist viel einfacher mit einem und die Kosten (Tierarzt, Steuer, Versicherung) sind mit zu bedenken. Beim Tierarzt ist man mal schnell 500€ los nur für eine Zahn OP.


Thema eröffnet:
Funzelchen777
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 10
Vorname: Heidi
Vorname: Heidi

Re: 2. Chihuahua?

Beitragvon Funzelchen777 » 25. Juli 2018 09:36

Beitrag von Funzelchen777 » 25. Juli 2018 09:36

Erstmal vielen Dank für Eure Antworten.
Gizmo ist kastriert (Leistenhoden). Eine Hündin würde ich auch kastrieren lassen, meine letzte ist an einer geschlossenen Gebärmutterentzündung gestorben.😢 Das passiert mir sicher kein zweites Mal. Also, wenn beide kastriert sind, dürfte es ja wohl keine Probleme geben.🤔
Ich nehme ihn mit zur Züchterin, vielleicht wird's dann ja doch wieder ein Junge. Mal sehen für was er sich entscheidet. 😊
Liebe Grüße Heidi und Gizmo :gassi:


Bärbel
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3855
Vorname: Bärbel
Vorname: Bärbel
Kontaktdaten:

Re: 2. Chihuahua?

Beitragvon Bärbel » 25. Juli 2018 12:39

Beitrag von Bärbel » 25. Juli 2018 12:39

Funzelchen777 hat geschrieben:
25. Juli 2018 09:36
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten.
Gizmo ist kastriert (Leistenhoden). Eine Hündin würde ich auch kastrieren lassen, meine letzte ist an einer geschlossenen Gebärmutterentzündung gestorben.😢 Das passiert mir sicher kein zweites Mal. Also, wenn beide kastriert sind, dürfte es ja wohl keine Probleme geben.🤔
Ich nehme ihn mit zur Züchterin, vielleicht wird's dann ja doch wieder ein Junge. Mal sehen für was er sich entscheidet. 😊
Liebe Grüße Heidi und Gizmo :gassi:
richtig entschieden, dann wünsche ich euch eine tolle Begegnung. Wir haben es nie bereut.


Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2069
Vorname: Samy
Vorname: Samy

Re: 2. Chihuahua?

Beitragvon Samy » 25. Juli 2018 14:02

Beitrag von Samy » 25. Juli 2018 14:02

Das hört sich doch sehr gut durchdacht an, da kann gar nichts schief gehen :ja:
Bin gespannt was es wird - ein Junge oder ein Mädchen :kicher:

Also zwischendurch träume ich auch immer wieder mal von einem 2. Chi oder von einem 2. größeren Hund. Allerdings nehme ich meine Maus zur Arbeit mit und das ist alles so perfekt eingespielt. An manchen Tagen kann sie nicht mit ins Büro und verbringt den Tag dann bei meinen Eltern. Außerdem verbringt sie die Zeit bei meinen Eltern, wenn ich größere Reisen vorhabe. Meinen Eltern reicht der eine Hund zum drauf aufpassen. Dann sind wir auch noch sehr viel unterwegs: mit Freunden, Ausflüge, Restaurantbesuche, Kurztrips usw. Bei den Dingen wo es geht ist Shiva mit dabei, wenn nicht darf sie solange auch wieder zu "Oma & Opa". Und wie gesagt, die sind eigentlich keine richtigen Hundemenschen, aber mit Shiva alleine kommen sie prima klar.
Das sind die Punkte weshalb es bei mir erst mal bei einem Hund bleibt, zumindest solange ich so jung und viel unterwegs bin :kicher:

Antworten