Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

welpe beisst

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
malve
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 13
Vorname: Gerlinde
Vorname: Gerlinde

welpe beisst

Beitragvon malve » 18. November 2018 22:45

Beitrag von malve » 18. November 2018 22:45

Hallo!

Nun ist ein kleiner Welpe namens Amy bei mir eingezogen
Die Futterumstellung hat gut geklappt, die Eingewöhnung auch.
Zwischendurch schläft sie viel, aber dann ist sie so aufgedreht, düst mit ihrem Spielzeug oder dem Kalbsziemer durch die Wohnung, als hätte sie Superbenzin geschluckt.
Leider passiert es in diesen Phasen immer wieder, dass sie mir während des Gehens in die Ferse beisst, sich an meine Jeans hängt, oder, wenn ich grad stehe, in die Zehen beisst.
Ich kann mich nicht erinnern, dass meine vorigen Hunde als Welpen so wild waren und weiss nicht, wie ich das abstellen kann. Ein strenges: "Pfui" hilft nicht, ablenken auch nicht.

Wie habt Ihr Euren Welpen das Beissen abgewöhnt?

LG
Gerlinde

Bild


callie
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 9844
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: welpe beisst

Beitragvon callie » 19. November 2018 00:30

Beitrag von callie » 19. November 2018 00:30

Deine Amy ist ja so zuckersüß :wolke: :herzen: :himmeln:
Unsere Mädels haben nie gebissen, darum hab ich jetzt leider keine Idee wie du es deinem kleinen Mäuschen abgewöhnen kannst ;)


mausbein
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5816
Vorname: Mandy
Vorname: Mandy

Re: welpe beisst

Beitragvon mausbein » 19. November 2018 08:13

Beitrag von mausbein » 19. November 2018 08:13

Gina hat mir als Welpe gerne auf dem Finger rumgekaut. Oder versucht zu beißen. Das hat nach dem Zahnwechsel aufgehört. Sag weiter pfui, aus oder sonst was. Die kleine Maus muss auch erst lernen was sie darf und was nicht.


Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 629
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: welpe beisst

Beitragvon Charlchen » 19. November 2018 09:38

Beitrag von Charlchen » 19. November 2018 09:38

:wink: nicht jeder Hund ist gleich. Daher ist es immer "etwas" überraschend für manche Menschen, dass der neue Hund plötzlich so ganz anders ist. Aber anders ist halt auch normal.
Es ist völlig normal, dass ein Welpe seine dollen fünf Minuten hat. Charlie war ganz ganz ganz genauso und ich trotzdem überrascht woher das holt.

Wichtig ist dass Du sie nicht mit Ballspielen Zerrspielen und Frisbee noch mehr auf drehst. Machst Du ja vielleicht auch nicht. Halt nichts was sie mehr auflädt. Keine Tergereien mit dem Händen.

Ich habe z.B. das Grundgehorsam geübt oder Suchspiele. Ersteres halt dafür dass sie schnell weiß, WO ihr Platz ist und Du sie z.B.dorthin schicken kannst, wenn sie Dich zwickt. Genauso wie Du es schon machst mit dem Abbruch Signal AUS SCHLUSS oder PFUI.
Charlie hat verschiedene. Wenn er zu wild ist oder bellt gibt es ein SCHLUSS.
Wenn wir aportieren gibt es ein AUS. Aber das weißt Du vielleicht oder bestimmt sogar schon.
Oder mit einem Kong beschäftigen, den kann man toll füllen.
Zu den Füssen.
Wenn sie das macht , schrei stark AUA , so dass sie merkt dass was nicht okay ist. Danach kannst Du das Abbruch Signal geben.
Was bei Charlie geholfen hat war, dass ich ihn, wenn er total überdreht war, auch mal kurz in den Flur geschickt habe und die Tür zugemacht habe. Nur ein Minute danach habe ich es verlängert und siehe da, er ist in den Momenten sofort runter gekommen. Es war seine kleine Auszeit die Wunder gewirkt hat.
Versuch es mal.
Und wenn das nichts hilft IGNORIEREN und den Raum verlassen. Jedes Mal wenn sie das macht egal wie oft.

Liebe Grüße
Sandra und Charlie


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36177
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: welpe beisst

Beitragvon eumeline » 19. November 2018 10:56

Beitrag von eumeline » 19. November 2018 10:56

Gottchen und mit so einem süßen Puschel soll man dann schimpfen :herzen: bei uns hat immer ein lautes, deutliches NEIN geholfen, dauert aber ein paar Tage bis sie wissen was Du meinst :ja:


Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6495
Vorname: Inka
Vorname: Inka

Re: welpe beisst

Beitragvon Udina » 19. November 2018 14:01

Beitrag von Udina » 19. November 2018 14:01

Deine Amy ist ja so eine süsses Zuckerpüppchen :herzen: ,

Udina hat mich als Welpi nie gebissen, deshalb kann ich Dir leider auch keine Tips gegeben, wie Du es Amy abgewöhnen könntest :ergeben:


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 29779
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: welpe beisst

Beitragvon Chibuty » 19. November 2018 14:13

Beitrag von Chibuty » 19. November 2018 14:13

Glückwunsch zum Zuwachs! Wie alt ist deine kleine Maus?

Hatte sie Geschwister? Normal wird dort von Geschwistern und auch Mutter beim beißen auch mal ordentlich zurecht gewiesen. Sie scheint es ich gelernt zu haben.

Mit viel Geduld und „wegschieben“ deutlich machen, dass ihr Verhalten nicht gewünscht ist. Dazu dann das Kommando, was Ihr dafür nutzen wollt.

Alles Gute für euch!


Polli
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 280
Vorname: Polli
Vorname: Polli

Re: welpe beisst

Beitragvon Polli » 20. November 2018 22:39

Beitrag von Polli » 20. November 2018 22:39

Hallo
Die Welpen wollen immer was knabbern. Biete doch mal Lammohren an. Das beissen mit Nein oder anderen Wort unterbinden. Ich glaub nicht das man energisch sein muss bei einem Welpen eher konsequent. Versuchen tun sie alles mögliche. Was erst lustig ist und wir lachen drüber kann morgen mehr als unerwünscht sein. Unser hat auch versucht in die Hausschuhe zu beissen...nee das geht garnicht . Kannst ja versuchen ein spielzeugtier an einem Band hinterherziehen und ihn damit umlenken. Wie alt ist denn der Kleine ?
LG Polli :huepf:

Antworten