Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 57
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Paskira » 13. März 2019 17:34

Beitrag von Paskira » 13. März 2019 17:34

Hallo Ihr Lieben,
so jetzt haben wir die Zweitmeinung. Er wurde geröntgt. Da sie eine Verhärtung im Bauch gespürt hat, sollte noch ein Ultraschall gemacht werden. Sie meint nur der Bauch wäre sehr unaufgeräumt. Beim Ultraschall wurde festgestellt, dass der 6. Lendenwirbel nicht so richtig sitzt und das der 5. und 6. Halswirbel sehr eng stehen, da fehlt die klare Abgrenzung, die bei den anderen sichtbar ist. Sie empfiehlt jetzt ein auch ein CT. Neurologisches schließt sie aus, sie meine das er neurologisch sehr stabil ist, es gibt in ihren Augen keinen Anlass in diese Richtung zu untersuchen.

Das könnte jetzt sehr vieles sein..... jetzt geht es mir nicht wirklich besser. Kennt ihr solche Probleme vielleicht?


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 57
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Paskira » 13. März 2019 18:33

Beitrag von Paskira » 13. März 2019 18:33

Ich weiß leider nicht, wie man nachträglich die Überschrift ändert. jetzt habe ich leider den Teil 1 unserer Geschichte unter einem anderen Post. :weissnicht:


Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11999
Vorname: Birgit
Vorname: Birgit

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Birgit657 » 13. März 2019 18:57

Beitrag von Birgit657 » 13. März 2019 18:57

ach mensch das ist ja nicht schön, ist das denn nun angeboren oder doch durch eine Verletzung :weissnicht:
damit habe ich so gar keine Erfahrung.
Wird das CT zeitnah gemacht? ich drücke euch mal ganz doll :streicheln: :bussi:


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 57
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Paskira » 13. März 2019 19:04

Beitrag von Paskira » 13. März 2019 19:04

Da er vorher noch nie irgendwelche Probleme hatte, vermutet sie, dass es von einer Verletzung kommt. Er ist ja der absolute Balljäger und er ist der einzige unserer Hunde, der alle Plüschtiere wild hin und her schüttelt.....


Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11999
Vorname: Birgit
Vorname: Birgit

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Birgit657 » 13. März 2019 19:10

Beitrag von Birgit657 » 13. März 2019 19:10

:staunen: das ist ja heftig, da denkt man, sie haben viel Spaß und dann kommen dabei solche Verletzungen raus :staunen:


Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12145
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Yvonne » 13. März 2019 19:32

Beitrag von Yvonne » 13. März 2019 19:32

Darf ich mal fragen was das CT bringen soll, wenn man auf dem Röntgenbild schon sieht das was im Argen ist?
Ich denke mal es ist jetzt Schonung und nochmal Schonung evtl. Phisio angesagt.
Alles Gute für den Zwerg :bussi:


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36741
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon eumeline » 13. März 2019 19:56

Beitrag von eumeline » 13. März 2019 19:56

Ich kann leider auch nichts Kluges dazu sagen, ich kann nur mit Euch hoffen das Ihr das in den Griff bekommt und Euer Sxhatz wieder schmerzfrei wird :bussi:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3500
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Sandra » 13. März 2019 20:00

Beitrag von Sandra » 13. März 2019 20:00

Wenn etwas mit der Wirbelsäule ist dann wird meist zuerst geröntgt und dann ein CT gemacht. So habe ich es bei meiner Lena erlebt und auch bei Menschen.

Alles Gute für eure Maus :bussi:


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 57
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Paskira » 13. März 2019 20:25

Beitrag von Paskira » 13. März 2019 20:25

Yvonne hat geschrieben:
13. März 2019 19:32
Darf ich mal fragen was das CT bringen soll, wenn man auf dem Röntgenbild schon sieht das was im Argen ist?
Ich denke mal es ist jetzt Schonung und nochmal Schonung evtl. Phisio angesagt.
Alles Gute für den Zwerg :bussi:
Sie sagt um abzuklären, was da wirklich los ist. Sie sieht nur, dass es nicht stimmt, kann aber nicht sehen, was genau los ist. So ihre Aussage.
Es gibt doch bestimmt, genau wie beim Menschen, auch bei Hunden Bandscheibenvorfälle in der Halswirbelsäule der? Das haben wir heute vergessen zu fragen.
Seltsamerweise finde ich ihn heute Abend das erste mal aktiver und der Schwanz wedelt und steht richtig gut gebogen nach vorn. Sie haben ihn ja beim röntgen "lang gezogen" man hat ihn schreien gehört :weinen1: aber seit dem läuft er besser.....


Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12145
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Yvonne » 13. März 2019 20:34

Beitrag von Yvonne » 13. März 2019 20:34

Danke für deine Antwort.
Bei dem sie haben ihn lang gezogen und man hat ihn schreien gehört tat es mir auch gleich weh :angst:
Wünsche euch alles Gute :bussi:


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 30431
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Chibuty » 13. März 2019 20:35

Beitrag von Chibuty » 13. März 2019 20:35

Alles Gute für den kleinen Mann!

Er ist noch so jung - meine Empfehlungen, ich habe leider auch schon so einiges mit den Hunden durch und Freunde die solche Probleme haben:

Absolutes Tabu für sämtliche Start-Stop-Spiele! Dazu gehören Ball holen, Sprints hinlegen, Hürden springen etc.

Jetzt viel Ruhe, lieber Kopfarbeit und andere Auslastung

Wärmelampe oder Körnerkissen Anwendungen mehrmals täglich

Einen guten Osteopathen oder Physiotherapeuten für Hunde suchen, Übungen zeigen lasssen und diese gezeigte Übungen zu Hause mehrmals täglich durchführen. Immer nur ganz kurze Sequenzen, das ist zielführender.


Wir haben mit den oben genannten Maßnahmen sehr viel Erfolg gehabt. Bei einer eine OP verhindert und die andere wieder „geschmeidiger“ bekommen. Bei uns steht nun demnächst auch wieder der Besuch bei der Physio an. Einfach kontrollieren lassen, ggf Blockaden lösen, Massage und einfach Wellness für den Hund ;)


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6627
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Käferchen » 13. März 2019 23:12

Beitrag von Käferchen » 13. März 2019 23:12

Ich selbst habe schon seit über 20 Jahren eine chron. Wirbelsäulenerkrankung und leider auch immer wieder Bandscheibenvorfälle
in allen Bereichen der Wirbelsäule - schon operierte (entfernte), aber auch nicht operierte Vorfälle.
Wenn sich eine dumme Bewegung mache und sich in den Segmenten in denen ich Vorfälle habe Nerven einklemmen und entzünden,
dann habe ich fast unerträgliche Schmerzen.

Erst vor wenigen Monaten hatte ich im ersten Halswirbelgelenk einen eingeklemmten Nerv und über 3 Wochen so heftige Schmerzen,
dass kein Medikament auch nur ansatzweise geholfen hat. Ich konnte meinen Kopf garnicht bewegen, nicht nach oben oder unten,
zu keiner Seite und wenn, dann hab ich vor Schmerzen aufgeschrien.

Dann war ich im MRT - das hinlegen und über eine dreiviertel Stunde mit überstrecktem Kopf liegen (die hatten meinen Kopf dabei
in so einer Vorrichtung und in dieser, meinen Kopf nach hinten überstreckt), war anfangs die Hölle, dann ließen die Schmerzen aber
schon im MRT deutlich nach. Als das MRT fertig war, hatte ich nicht mal mehr die Hälfte der Schmerzen wie die ganzen Wochen vorher.
Vermutlich hat das Ziehen und Überstrecken der Wirbelsäule dazu geführt, dass sich die Nervenblockade gelöst hat und der Druck auf
den eingeklemmten Nerv, damit behoben wurde.

Ich schreibe dir das weil du erwähnt hast, dass es deinem Schätzchen jetzt nach dem Röntgen (wo er gezogen wurde) scheinbar
besser geht. Wenn das jetzt so bleibt und weiter besser werden sollte kann es sein, dass auch eine Nervenblockade die Ursache war,
die durch den Zug der Wirbelsäule, behoben wurde.
Ursächlich für solche Probleme ist meist, ein angeborenes, zu schwaches Bindegewebe.

Ich drücke euch ganz doll die Daumen und dass es jetzt besser wird :bussi: .


JasminHN
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4208
Vorname: Jasmin
Vorname: Jasmin

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon JasminHN » 14. März 2019 10:33

Beitrag von JasminHN » 14. März 2019 10:33

Huhu

ja gibt es auch beim Hund also Vorfälle, Jay hat Vorwölbungen in der HWS, auf dem Röntgen siehst du einen Vorfall erst nach 6w durch kalkablagerungen. Daher das CT (wobei ich immer ein MRT vorziehen würde das ist noch genauer und die Kosten geben sich nicht viel) bei und hat Physio sehr viel geholfen :wink:


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 57
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Paskira » 14. März 2019 20:25

Beitrag von Paskira » 14. März 2019 20:25

Vielen lieben Dank für Eure tollen Tips und Antworten und die ganzen Wünsche. Ich bin so froh hier her gefunden zu haben, um sich austauschen zu können.
Wir hatten ja heute nochmals einen Termin bei dieser echt tollen und netten Tierärztin, die ja Chihuahuas liebt. Sie hat nochmal bestätigt, dass es nichts neurologisches ist. Gestern war ja der Termin mit dem Röntgen und der Untersuchung/Behandlung durch die Osteopathin. Ich habe ja schon gestern Abend geschrieben, dass wir das Gefühl haben, es würde sich bessern. Dies ging heute über den Tag extrem weiter. Er fing an sich wieder zu schütteln, das ging gar nicht mehr vorher. Er ist heute dann auf einmal gerannt. Hat dann am Boden geschnüffelt...das ging seit 2.3 nicht mehr und es wird immer mehr an Bewegung. Er frisst wieder aus dem Napf und wir mussten ihn schon wieder ruhig halten, er hatte einen Ball unter der Couch gefunden .....

Unsere Tierärztin hat sich den Bericht von gestern angeschaut und war begeistert, das er osteopatisch behandelt wurde. Sie hat nochmals alle Röntgenbilder mit den Orthopäden durchgeschaut und möchte nun erstmal abwarten mit dem CT. Sie möchte nochmal in ein paar Wochen Röntgen. Sollte dann doch das CT/MRT wichtig sein, werden wir das mit einer Zahn OP verbinden. Er hat leider noch einen Milchzahn, der jetzt anfängt die Zahnrehe zu verschieben.

Ich hoffe sooooo sehr, dass es jetzt endlich erstmal besser wird. Sie schlägt vor, die Osteopathin weiterhin aufzusuchen. Das werden wir tun. Wir werden ab jetzt auch nur noch zur ihr direkt gehen. Sie hat unser Vertrauen. Da hat auch unser Bauchgefühl gestimmt. Man muss so sehr aufpassen, dass nicht unnötige Untersuchungen durchgeführt werden, einfach auf Grund von Vorurteilen. Hätte ich Eure Meinung nicht gehabt, hätte ich vielleicht gar nicht so kritisch reagiert. Wir haben zwar 4 Chis, aber das sind unsere ersten Hunde und der Älteste wird ja erst im August 3. Da fehlt uns schon noch richtig viel Erfahrung.


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6627
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Käferchen » 14. März 2019 21:21

Beitrag von Käferchen » 14. März 2019 21:21

Das klingt schon sehr gut :beifall: . Das du mit deinem kleinen Schätchen weiter zur Ostheopatin gehen möchtest, das finde
ich wirklich gut, sie wird euch ganz sicher gut helfen können :ja: .
Ich drücke euch ganz fest die Daumen :bussi: .


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 30431
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Chibuty » 14. März 2019 21:27

Beitrag von Chibuty » 14. März 2019 21:27

Das finde ich richtig toll mit der Ostheopatin :jubel:

Hat sie euch die 36-Stunden-Ruhe nach der Behandlung erklärt? Durch Muskelentspannung wird alles weich und dehnbarer, das ist dann das große Risiko. Der Hund ist nach seiner Meinung beschwerdefrei und kann wieder los legen. Aber genau darin liegt die Krux und es passieren nach einer Ostheopatenstunde oder Physio die meisten Unfälle, wenn wir Menschen nicht aufpassen. Ein Sprung oder falsche Bewegung lässt Bänder schneller reißen und macht alles wieder zu Nichte. Meine Mädels haben danach, je nach „Schwere“ der Behandlung, wirklich fast 36-Stunden-Boxenruhe. Nur kurze Gassirunden an der Leine und kein spielen. :ergeben: Tut mir immer in der Seele weh, aber die kleinen Rabauken wissen ja nicht, dass wir nur das Beste wollen.

Ach ich freue mich riesig mit euch :bussi: weiter solche Fortschritte bitte :beifall:


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36741
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon eumeline » 14. März 2019 21:55

Beitrag von eumeline » 14. März 2019 21:55

:springen: das klingt doch schon wieder richtig erfreulich, weiter so :springen:


Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11999
Vorname: Birgit
Vorname: Birgit

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Birgit657 » 15. März 2019 19:53

Beitrag von Birgit657 » 15. März 2019 19:53

Das freut mich richtig hier etwas positives zu lesen :beifall: weiterhin gute Besserung :bussi:


Sandra
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3500
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Sandra » 15. März 2019 20:39

Beitrag von Sandra » 15. März 2019 20:39

Das ist schöne Neuigkeiten :huepf: weiter gute Besserung :bussi:


BineMaxi
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 7
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon BineMaxi » 18. März 2019 14:02

Beitrag von BineMaxi » 18. März 2019 14:02

Hallo,
ich hatte unter "was die Oma noch wusste" einen Beitrag zu dem Heilkraut "Cissus" verlinkt:
viewtopic.php?f=67&t=45524
Vielleicht ist das ja was für Euch zusätzlich zu der Osteopathin? Wie gesagt, unserer Hündin hatte es damals sehr geholfen bei Arthrose, aber das Kraut hilft ja bei allem was mit Knochen und Sehnen zu tun hat. Es ist ein rein pflanzliches Mittel, ich hatte es von hier: https://mascosana.com/de/hund/mascosana ... kur-detail
Da ist es zwar etwas teuerer als zb. bei amazon, aber die machen dafür ständig Laboruntersuchungen, die garantieren, dass die Kräuter frei von Pestiziden und Bakterien usw. sind, das war mir wichtig.
Viele Grüsse
Sabine


Thema eröffnet:
Paskira
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 57
Vorname: Paskira
Vorname: Paskira

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Paskira » 25. März 2019 17:56

Beitrag von Paskira » 25. März 2019 17:56

Danke für Eure Tips. Ich hab mir auch alles gleich mal rausgeschrieben und gegoogelt. Ich habe für jeden Hund eine Hängetasche und da wird alles gesammelt. :gassi:

Ja ich wollte nur noch mal berichten. Der Besuch beim Osteopathen (Wunderheiler :lachen ) hat das komplette Problem gelöst.... ich glaub das alles nicht. Kein MRT ...kein CT..... und was auch immer die erste Ärztin alles tun wollte....

Es hat sich in den Tagen nach diesem Termin, derart Schnell gebessert.... es ist fast so, als hätte er noch mehr an die richtige Stelle gebracht.
Phoenix war noch nie ein ruhiger Hund, aber jetzt. Er rennt noch mehr und noch wilder....kurz nicht geschaut und er stand auf dem Esstisch :staunen:
Wir sind nur noch am hinterher rennen, ich hab schon mehrfach die Luft angehalten, weil er die Treppen runtergerannt ist.... Wir wissen gerade nicht ob er etwas nachholt, oder wirklich alles nun an der richtigen Stelle sitzt. Aktuell ist noch nicht mal eine weitere Behandlung nötig, laut Tierarzt.Jetzt müssen wir nur aufpassen, dass er sich vor lauter Übermut nicht wieder verletzt.

Wichtig ist für mich auch zukünftig.... Forum fragen und auf das eigene Bauchgefühl hören :pompon:


Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12145
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Yvonne » 25. März 2019 18:05

Beitrag von Yvonne » 25. März 2019 18:05

Das sind ja super Nachrichten, aber ihr solltet ihn doch ein wenig bremsen damit nicht gleich wieder was passiert. :ja:
Ist natürlich nicht einfach.


Gabi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5601
Vorname: Gabi
Vorname: Gabi

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Gabi » 25. März 2019 18:35

Beitrag von Gabi » 25. März 2019 18:35

Das hört sich ja super an :ja:
Aber hoffentlich übertreibt es der kleine Zwerg jetzt nicht mit seinem Bewegungsdrang :angst:


eumeline
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 36741
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine
Kontaktdaten:

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon eumeline » 25. März 2019 19:19

Beitrag von eumeline » 25. März 2019 19:19

:jubel: wie schön, ich freue mich mit Dir :jubel:


Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 11999
Vorname: Birgit
Vorname: Birgit

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Birgit657 » 25. März 2019 19:58

Beitrag von Birgit657 » 25. März 2019 19:58

das ist ja toll :jubel: ja so eine osteopathische Behandlung kann schon kleine Wunder bewirken, auch beim Menschen :ja:
dann pass gut auf deinen Flummi auf


Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1088
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Claudia » 25. März 2019 21:34

Beitrag von Claudia » 25. März 2019 21:34

Das ist sensationell ! Gratuliere :beifall: :ja:


callie
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 10583
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon callie » 26. März 2019 00:09

Beitrag von callie » 26. März 2019 00:09

Das ist ja schön weil euer kleiner Schatz wieder so fit ist :beifall: :herzen:
wir wünschen Phoenix weiterhin alles gute :bussi:


Nuggets
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6755
Vorname: Jürgen
Vorname: Jürgen

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Nuggets » 26. März 2019 00:51

Beitrag von Nuggets » 26. März 2019 00:51

Das sind super Nachrichten. :huepf:


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6627
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Käferchen » 26. März 2019 22:06

Beitrag von Käferchen » 26. März 2019 22:06

Wow, das ist soooo Klasse :jubel: . Da sieht man wieder einmal mehr, was so eine osthepathische Behandlung für Erfolge bringen kann.
Ich freue mich so sehr mit euch :bussi: .


Lisaemilia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3332
Vorname: Bianca
Vorname: Bianca

Re: Update - nichts Neurologisches - Wirbelproblem

Beitragvon Lisaemilia » 27. März 2019 12:06

Beitrag von Lisaemilia » 27. März 2019 12:06

Super Nachrichten , toll :jubel:

Antworten