Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile, z.B. eine Suchfunktion!

ACHTUNG! Nach der Registrierung verschickt das Forum eine Aktivierungsmail. Eventuell kann die Mail in Eurem Spamordner landen, bei fehlendem Aktivierungslink bitte dort nachschauen!

Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Gesperrt

Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 21. Januar 2020 22:20

Beitrag von Claudia » 21. Januar 2020 22:20

Da es in Leverkusen, nicht weit weg von Köln, Füchse mit Staupeerkrankung gegeben hat, wurde mir nun geraten alle jetzt und nur gegen Staupe impfen zu lassen. Die einzige, die zur Zeit völlig gesund ist, ist Molly, die aber auch noch aktuell geimpft ist, d.h. am 11.06.18 gültig bis 11.06.21. Bonny wurde zuletzt am 17.05.2018 geimpft gültig bis 17.05.2019. Nilly ist seit 2012 nicht mehr geimpft, da sie seinerzeit ganz schlimm Fieber bekommen hatte, und jetzt mit ihrem chronischen Schnupfen und der Bauchspeicheldrüse ausgerechnet damit wieder anfangen :weissnicht: Bleibt noch Odette und die wurde zuletzt am 07.05.2016 geimpft.

Frage nur an die, deren Hunde nicht mehr regelmäßig geimpft werden. Ich will nicht das Thema Impfen ja oder nein aufwärmen. Würdet ihr aufgrund der akuten Fälle die Staupeimpfung machen lassen ?

Herzliche Einladung zum


Bild
Das Chihuahuatreffen von chiforum.de am 8.August 2020 im Schwoabeländle

callie
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 13059
Registriert: 7. Juli 2014 20:59
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon callie » 21. Januar 2020 22:27

Beitrag von callie » 21. Januar 2020 22:27

Ich würde keine Staupeimpfung machen lassen :ergeben:


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 21. Januar 2020 22:51

Beitrag von Claudia » 21. Januar 2020 22:51

callie hat geschrieben: (Orginal-Beitrag)
21. Januar 2020 22:27
Ich würde keine Staupeimpfung machen lassen :ergeben:
Ähm, ich habe glaube ich etwas blöd gefragt. Bei deinen oder meinen Schätzchen oder grundsätzlich ;)

Also meine Frage konkretisiert: Würdet ihr meine Mädels oder wen davon jetzt gegen Staupe impfen lassen ?


callie
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 13059
Registriert: 7. Juli 2014 20:59
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon callie » 21. Januar 2020 23:02

Beitrag von callie » 21. Januar 2020 23:02

Liebe Claudia ich bin seit vielen Jahren grundsätzlich gegen sämtliche Impfungen.
Würde also weder unsere noch deine Mädels gegen Staupe impfen lassen ;)


Yvonne
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12200
Registriert: 7. September 2008 20:56
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Yvonne » 22. Januar 2020 09:35

Beitrag von Yvonne » 22. Januar 2020 09:35

Wenn du unsicher bist kannst du ja auch den Titer bestimmen lassen und weißt ob deine Mädels noch Impfschutz haben oder nicht.


Mailo
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 733
Registriert: 14. Januar 2015 19:09
Vorname: Antje
Vorname: Antje

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Mailo » 22. Januar 2020 12:25

Beitrag von Mailo » 22. Januar 2020 12:25

Da gehen die Meinungen wohl ziehmlich auseinander. Ich bin kein grundsätzlicher Impfgegner. Und wenn ein aktuelles Staupe-Risiko in euerer Nähe ist, würde ich auch den Titer bestimmen lassen und bei Bedarf impfen lassen.


Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 7467
Registriert: 17. November 2013 11:14
Vorname: Inka
Vorname: Inka

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Udina » 22. Januar 2020 13:41

Beitrag von Udina » 22. Januar 2020 13:41

Ich bin jetzt ganz verunsichert, meine Udina hat einen Impftermin im März. Und da soll Udina gegen Staupe,H.c.c., Parvovirose,Zwingerhusten und Leptospriose.Hier haben ja schon viele geschrieben das sie ihre Lieblinge nicht oder kaum impfen lassen. Bitte was soll ich tun? Udina impfen lassen ja oder nein? Bin :angst:


HunsrückChis
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1655
Registriert: 5. April 2019 14:25
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon HunsrückChis » 22. Januar 2020 14:13

Beitrag von HunsrückChis » 22. Januar 2020 14:13

Hallo zusammen,
nachdem Peaches auf die Kombi-Impfung von Anfang an immer schlimmer reagiert hat (beim letzten Mal mit einem stundenlangen Schüttelkrampf, Fieber, Schmerzen) haben wir nach der Grundimmunisierung die Kombi-Impfung eingestellt. Tollwut hatten wir immer mit mindestens dreivierteljährlichen Versatz geimpft, hier zeigte sie nichts. Emmy und zuvor cassy regierten nicht so extrem, waren aber 2 Tage schlapp und bildeten Impfknoten denen eine Krebsbildungsgefahr nachgesagt wird, hab mir da früher kaum Gedanken gemacht, bis Peaches fast auf der Strecke blieb. Im Ergebnis impfen wir nicht mehr, würde ich nur noch einzeln und anlassbezogen machen. Tollwut gibt es seit Jahren nicht mehr, unsere Hunde laufen nicht unbeaufsichtigt stundenlang im Wald, wir fahren nicht ins Ausland und haben nur zu gepflegten, uns bekannten Hunden "Direktkontakt".
@Claudia: wenn sicher ist, dass an deinem Gassigebiet eine auf Hunde übertragbare Krankheit grassiert würde ich nur das eine impfen, aber erst nachdem mit Titerbestimmung die Notwendigkeit vorliegt wie Yvonne schon schrieb.
LG Yvonne


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 22. Januar 2020 14:26

Beitrag von Claudia » 22. Januar 2020 14:26

Huhu Inka, ich wollte ausdrücklich nicht das Impfthema hier neu diskutieren, sondern wirklich ausschließlich Antworten zum Staupe-Thema aus aktuellem Anlass ! Von Impfen im allgemeinen ist das Forum voll und kann jederzeit nachgelesen werden. Grundsätzlich impfe ich ja nicht mehr, aber jetzt wo es akut ist, war ich doch verunsichert. Danke für eure Antworten hierzu. :bussi: Das hat mir sehr weitergeholfen. Mit der Titerbestimmung, da hatte ich gar nicht dran gedacht und Nilly würde ich wohl auf keinen Fall impfen.


Birgit657
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12326
Registriert: 16. November 2011 11:04
Vorname: Birgit
Vorname: Birgit

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Birgit657 » 22. Januar 2020 23:06

Beitrag von Birgit657 » 22. Januar 2020 23:06

Yvonne hat geschrieben: (Orginal-Beitrag)
22. Januar 2020 09:35
Wenn du unsicher bist kannst du ja auch den Titer bestimmen lassen und weißt ob deine Mädels noch Impfschutz haben oder nicht.
so sehe ich das auch, meine werden nur noch geimpft wenn ein aktueller Anlass ist, genauso mache ich es bei mir auch, die Farma weiß wie sie uns bussig machen müssen, meine persönliche Meinung dazu ;)


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 23. Januar 2020 12:51

Beitrag von Claudia » 23. Januar 2020 12:51

Danke schön, Birgit ! :bussi:


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 30. Januar 2020 15:04

Beitrag von Claudia » 30. Januar 2020 15:04

Habe mich heute nach der Titerbestimmung erkundigt. Ist wohl noch nie nachgefragt worden. Ich vermute mal, weil die Kosten in keinem Verhältnis zu den Impfkosten stehen. Kosten für die Blutabnahme und Fremdlabor. Habe jetzt nicht weiter nachgehakt, da ich nach erneutem Studieren der Impfausweise festgestellt hatte, dass ich mich bei Bonny vertan habe, das war nur L, was fällig gewesen wäre, SHP hat sie gültig bis 17.05.2021. Bliebe noch Odette, doch mit Gültigkeit der Impfungen bis 2017 sind die Impfungen bestimmt noch wirksam, wenn man davon ausgeht, dass sie mindestens 7 Jahre wirksam sind. Interessant wäre Nilly mit ihrer SHP-Impfung gültig bis 03.12.2012, doch sie würde ich sowieso nicht impfen lassen wollen, so dass ich mir das Geld auch sparen kann. Trotzdem wäre es interssant mal zu wissen. :idee:


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 30. Januar 2020 15:34

Beitrag von Claudia » 30. Januar 2020 15:34

So, habe jetzt nochmal nachgelesen. Hätte ich vielleicht vorher tun sollen. Dieser Schnelltest kann beim Tierarzt selber durchgeführt werden und das Ergebnis hat man in 30 Minuten. Es sei nur schwierig, eine TA-Praxis zu finden, die das anbietet. :weissnicht:


astrid71
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 98
Registriert: 15. Juli 2016 09:47
Vorname: Astrid
Vorname: Astrid

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon astrid71 » 30. Januar 2020 19:30

Beitrag von astrid71 » 30. Januar 2020 19:30

Man sollte sich da nicht so verrückt machen lassen. Es gibt Studien aus den USA, da wird die Wirkung vieler Impfstoffe eben mit mindestens 7 Jahren angegeben.
Meine beiden älteren Hunde (9 und 5) wurden aus Unwissenheit meinerseits (man hört ja auf den Tierarzt) jährlich geimpft. Irgendwas steht ja immer an.
Die Jüngeren (3, 18 Monate, 9 Monate) bekamen natürlich die erste Impfung auch beim Züchter, die 2. Impfung mit 16 Wochen und dann mit 7-8 Monaten die erste Tollwutimpfung.

Mittlerweile lasse ich bei Allen nur noch die 3 jährige Tollwutimpfung machen, da wir auch mal ins Ausland fahren. Da kommen wir leider nicht um die Impfung rum.

Ich bin übrigens nicht nur bei meinen Tieren impfkritisch eingestellt :lachen
Meine letzte Impfung war 1982 !!!!!! (da war ich 11) und ich lebe noch :jubel:


Gabi
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5735
Registriert: 21. September 2010 20:23
Vorname: Gabi
Vorname: Gabi

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Gabi » 30. Januar 2020 20:50

Beitrag von Gabi » 30. Januar 2020 20:50

Claudia hat geschrieben: (Orginal-Beitrag)
30. Januar 2020 15:34
Es sei nur schwierig, eine TA-Praxis zu finden, die das anbietet. :weissnicht:
Ruf doch mal in einer Tierklinik an. Die haben ja meist ein eigenes Labor und können dir vermutlich etwas über die Kosten sagen.


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 30. Januar 2020 23:09

Beitrag von Claudia » 30. Januar 2020 23:09

Danke euch ! :wink: :bussi:


Lilasblue
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5948
Registriert: 4. August 2012 17:59
Vorname: Sonja
Vorname: Sonja
Kontaktdaten:

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Lilasblue » 31. Januar 2020 10:49

Beitrag von Lilasblue » 31. Januar 2020 10:49

In den ersten Jahren hab ich noch geimpft.
Seit ca 5 Jahren impfe ich die Hunde gar nimmer, deine würde ich auch nicht mehr impfen lassen.

Ich lasse mich schon ziemlich viel impfen und finde das auch wichtig und richtig!


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 31. Januar 2020 19:22

Beitrag von Claudia » 31. Januar 2020 19:22

Na ja, wie schon oben geschrieben ging es ja nicht um's Impfen oder nicht, sondern speziell nur darum ggf. die Staupe-Impfung aufzufrischen wegen den aktuellen Staupefällen in der Nähe. :wink:


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 4. Februar 2020 22:34

Beitrag von Claudia » 4. Februar 2020 22:34

Weiß jemand, wo es diesen Schnelltest zur Titer-Bestimmung zu kaufen gibt oder von welcher Firma er ist :weissnicht:


astrid71
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 98
Registriert: 15. Juli 2016 09:47
Vorname: Astrid
Vorname: Astrid

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon astrid71 » 5. Februar 2020 10:28

Beitrag von astrid71 » 5. Februar 2020 10:28

Eigentlich wäre der Tierarzt Ansprechpartner. Die können diese Tests auch problemlos bestellen, aber wahrscheinlich haben sie wenig Interesse daran.
Die TÄ wollen ja lieber impfen.

Selbst wenn Du diesen Test selbst kaufen kannst, muss der TA ja Blut abnehmen und auswerten.


astrid71
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 98
Registriert: 15. Juli 2016 09:47
Vorname: Astrid
Vorname: Astrid

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon astrid71 » 5. Februar 2020 10:42

Beitrag von astrid71 » 5. Februar 2020 10:42

Schau mal hier, vielleicht hilft Dir das weiter
http://www.rapid-vet-shop.at/


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2769
Registriert: 27. Juni 2018 18:47
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: Staupe-Impfung aus aktuellem Anlaß

Beitragvon Claudia » 5. Februar 2020 22:43

Beitrag von Claudia » 5. Februar 2020 22:43

Danke dir für den Link. Leider gibt es den Test nur im 12erPack für 114 EUR und den wird meine TÄ sicherlich nicht bestellen und ich auch nicht, zumal ich ja eigentlich nur bei Nilly's nächster Blutuntersuchung das mal testen lassen wollte, aus Neugier, impfen lassen wollte ich sie so und so nicht. :wink:

Gesperrt