Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 26. Januar 2019 21:47

Beitrag von Claudia » 26. Januar 2019 21:47

Käferchen hat geschrieben:
26. Januar 2019 21:09
Ab der 8. Woche werden die Welpen dann erst richtig quirlig und den Stress wollen sich viele Züchter einfach ersparen.
Sorry, dafür habe ich NULL Verständnis. Dann sollen sie das Züchten lieber lassen :x

Du hast den Tag im Leben eines Züchters nett geschildert, aber wenn ein Züchter feststellt, dass ihm das alles zuviel wird, dann kann er ja jederzeit mit dem Züchten aufhören, anstatt seine Welpen mit 8 Wochen abzugeben. :nono:


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6402
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Käferchen » 26. Januar 2019 21:52

Beitrag von Käferchen » 26. Januar 2019 21:52

Ich sehe das ganz genauso Claudia, aber für die meisten ist das Geld - das was zählt - leider.


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 26. Januar 2019 21:58

Beitrag von Claudia » 26. Januar 2019 21:58

Charlchen hat geschrieben:
26. Januar 2019 19:44

Leute, ja es ist wirklich sehr früh mit 8Wochen aber legal.


Das die Züchterin hier jetzt auseinander genommen wird finde ich ehrlich gesagt nicht gut. :nono:
Ich verstehe es nicht und ich finde es auch absolut nicht gerechtfertigt.
:weissnicht:
Meine Meinung.
Also dass die Abgabe mit 8 Wochen legal ist wäre mir neu. Ich kenne tatsächlich keine Chihuahuazüchter, die ihre Welpen vor der 12. Woche oder später - wenn sie nicht mindestens 800 Gramm wiegen - abgeben. Ich habe überhaupt noch nicht gehört, dass Chihuahuawelpen vom Züchter mit 8 Wochen abgegeben werden, auch keine größeren Hunderassen, und wäre jetzt davon ausgegangen, dass das im Zuchtverein geregelt ist, wie alles andere auch.

Auch kann doch überhaupt keine Rede davon sein, dass die Bolonkazüchterin hier auseinander genommen wird. Es gibt hier einen einzigen Kritikpunkt und das sind die 8 Wochen, doch das ist SOOOO heftig, dass alles andere keine Rolle mehr spielt. NIEMALS würde ich dort einen Hund kaufen. :nono:


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6402
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Käferchen » 26. Januar 2019 22:19

Beitrag von Käferchen » 26. Januar 2019 22:19

Es gibt in den Zuchtordnungen der Zuchtverbände leider keine Regelung darüber, wann genau die Welpen abgegeben werden dürfen
(zumindest nicht in den Zuchtverbänden, die mir bekannt sind).

Die Wurfabnahme durch den Zuchtwart des Zuchtvereins, soll laut Zuchtordnung frühestens nach der Vollendung der 8. Lebenswoche
erfolgen (weil das Milchzahngebiss erst ab dieser Zeit voll ausgebildet ist und bei den Rüden auch dann erst der Hodenstand vom
Zuchtwart überprüft werden kann). Das sagt allerdings lediglich nur indirekt aus, dass eine Abgabe mit 8 Wochen eigentlich
schon von daher ausgeschlossen wäre.

Wie Züchter (und ich meine hier wirklich ZÜCHTER - mit 8 Wochen ihre Welpen abgeben können kann ich mir schon von daher nicht erklären,
dass man mit der 8. Lebenswoche noch garkeine Ahnentafeln für die Welpen hat. Die werden nämlich erst vom Zuchtbuchamt ausgestellt,
wenn der Zuchtwart nach der 8. Lebenswoche den Wurf abgenommen, das Wurfprotokoll ausgestellt und an das Zuchtbuchamt
geschickt hat. Ich habe die Ahnentafeln nie vor der 11. Lebenswoche vom Zuchtbuchamt bekommen.


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 26. Januar 2019 22:33

Beitrag von Claudia » 26. Januar 2019 22:33

Danke für die Info Kerstin !
Ich erinnere mich, dass ich schon mal die Ahnentafel nachträglich erst bekam, da sie auch bei 12 Wochen noch nicht da war.

Das ist echt blöd, dass das mit der Welpenabgabe nicht festgelegt ist, wo sonst alles so streng geregelt ist, angefangen beim Gewicht + Alter der Zuchthündin, wie oft und bis zu welchem Alter sie belegt werden darf etc. etc.


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6402
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Käferchen » 26. Januar 2019 23:26

Beitrag von Käferchen » 26. Januar 2019 23:26

Aber zum Schutz der Welpen findet man eben in den Zuchtordnungen leider garnichts. Ein riesiges Manko finde ich.


Sonja
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5165
Vorname: Sonja
Vorname: Sonja
Kontaktdaten:

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Sonja » 27. Januar 2019 02:23

Beitrag von Sonja » 27. Januar 2019 02:23

Bei uns in Österreich werden die meisten Welpen mit 8-9 Wochen abgegeben. Nur ganz wenige (und da sind es Züchter von Kleinsthunden) geben die Welpen erst mit 12 Wochen ab. Je größer der Hund umso eher wird er früh abgegeben.
Ich hab einen Fall erlebt, dass ein Hund schon mit 8 Wochen und 600g abgegeben wurde.

Ich habe mir da schon den Mund fusselig geredet, gebracht hat es absolut nichts! Und mittlerweile sag ich auch nichts mehr. Es hat eh keinen Zweck. :weinen1:


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 741
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Kerstin » 29. Januar 2019 12:30

Beitrag von Kerstin » 29. Januar 2019 12:30

In der letzten Folge ging es um eine Züchterin von Border Collies. Da haben sie auch gesagt diese gehen mit 8 Wochen an ihren neuen Besitzer.


JasminHN
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4202
Vorname: Jasmin
Vorname: Jasmin

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon JasminHN » 29. Januar 2019 12:56

Beitrag von JasminHN » 29. Januar 2019 12:56

Claudia hat geschrieben:
26. Januar 2019 21:58
Charlchen hat geschrieben:
26. Januar 2019 19:44

Leute, ja es ist wirklich sehr früh mit 8Wochen aber legal.


Das die Züchterin hier jetzt auseinander genommen wird finde ich ehrlich gesagt nicht gut. :nono:
Ich verstehe es nicht und ich finde es auch absolut nicht gerechtfertigt.
:weissnicht:
Meine Meinung.
Also dass die Abgabe mit 8 Wochen legal ist wäre mir neu. Ich kenne tatsächlich keine Chihuahuazüchter, die ihre Welpen vor der 12. Woche oder später - wenn sie nicht mindestens 800 Gramm wiegen - abgeben. Ich habe überhaupt noch nicht gehört, dass Chihuahuawelpen vom Züchter mit 8 Wochen abgegeben werden, auch keine größeren Hunderassen, und wäre jetzt davon ausgegangen, dass das im Zuchtverein geregelt ist, wie alles andere auch.

Auch kann doch überhaupt keine Rede davon sein, dass die Bolonkazüchterin hier auseinander genommen wird. Es gibt hier einen einzigen Kritikpunkt und das sind die 8 Wochen, doch das ist SOOOO heftig, dass alles andere keine Rolle mehr spielt. NIEMALS würde ich dort einen Hund kaufen. :nono:
Ist es definitiv im Tierschutzgesetzt sogar festgehalten, aber der 8 w ist legel.

vierter punkt :ergeben:

§ 2 Allgemeine Anforderungen an das Halten
(1) Einem Hund ist ausreichend Auslauf im Freien außerhalb eines Zwingers oder einer Anbindehaltung sowie ausreichend Umgang mit der Person, die den Hund hält, betreut oder zu betreuen hat (Betreuungsperson), zu gewähren. Auslauf und Sozialkontakte sind der Rasse, dem Alter und dem Gesundheitszustand des Hundes anzupassen.
(2) Wer mehrere Hunde auf demselben Grundstück hält, hat sie grundsätzlich in der Gruppe zu halten, sofern andere Rechtsvorschriften dem nicht entgegenstehen. Von der Gruppenhaltung kann abgesehen werden, wenn dies wegen der Art der Verwendung, dem Verhalten oder dem Gesundheitszustand des Hundes erforderlich ist. Nicht aneinander gewöhnte Hunde dürfen nur unter Aufsicht zusammengeführt werden.
(3) Einem einzeln gehaltenen Hund ist täglich mehrmals die Möglichkeit zum länger dauernden Umgang mit Betreuungspersonen zu gewähren, um das Gemeinschaftsbedürfnis des Hundes zu befriedigen.
(4) Ein Welpe darf erst im Alter von über acht Wochen vom Muttertier getrennt werden. Satz 1 gilt nicht, wenn die Trennung nach tierärztlichem Urteil zum Schutz des Muttertieres oder des Welpen vor Schmerzen, Leiden oder Schäden erforderlich ist. Ist nach Satz 2 eine vorzeitige Trennung mehrerer Welpen vom Muttertier erforderlich, sollen diese bis zu einem Alter von acht Wochen nicht voneinander getrennt werden.


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 29. Januar 2019 20:40

Beitrag von Claudia » 29. Januar 2019 20:40

JasminHN hat geschrieben:
29. Januar 2019 12:56

Ist es definitiv im Tierschutzgesetzt sogar festgehalten, aber der 8 w ist legel.

vierter punkt :ergeben:

§ 2 Allgemeine Anforderungen an das Halten
(4) Ein Welpe darf erst im Alter von über acht Wochen vom Muttertier getrennt werden. Satz 1 gilt nicht, wenn die Trennung nach tierärztlichem Urteil zum Schutz des Muttertieres oder des Welpen vor Schmerzen, Leiden oder Schäden erforderlich ist. Ist nach Satz 2 eine vorzeitige Trennung mehrerer Welpen vom Muttertier erforderlich, sollen diese bis zu einem Alter von acht Wochen nicht voneinander getrennt werden.
"im Alter von über acht Wochen"

Aber wir sprechen ja hier nicht über den Tierschutz, sondern die strengen Vorschriften in den Zuchtordnungen.
Leider habe ich im § 8 VDH-Zucht-Ordnung unter 5. auch nur gefunden: "Die Wurfabnahme kann frühestens nach Vollendung der 7., die Abgabe der Welpen frühestens nach der 8. Lebenswoche erfolgen."

Wenigstens in der Zuchtordnung des Chihuahua-Klub Deutschland steht "Die Abgabe der Jungtiere ist frühestens am Tag der Vollendung der 10. Lebenswoche erlaubt." :jubel:


JasminHN
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4202
Vorname: Jasmin
Vorname: Jasmin

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon JasminHN » 30. Januar 2019 08:59

Beitrag von JasminHN » 30. Januar 2019 08:59

Naja über 8w, also 8w plus 1 Tag ;) ist legal und rechtlich völlig legititm.

Sicher später ist mir auch lieber aber man macht als Züchter bei der Abgabe ab der 8w nun mal nicht verbotenes. Ganz egal wie gut oder schlecht man das persönlich findet. :weissnicht:


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 30. Januar 2019 19:48

Beitrag von Claudia » 30. Januar 2019 19:48

Na ja, für Chihuahuazüchter ist es dann ja wohl verboten :huepf:


Anton
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 107
Vorname: Anton
Vorname: Anton

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Anton » 2. Februar 2019 21:19

Beitrag von Anton » 2. Februar 2019 21:19

Das mit den unterschiedlichen Charakteren liegt evtl. auch daran das es eine, wie drücke ich es aus, unfertige Rasse ist.
Das geht beim Typ des Hundes an und hört natürlich beim Charakter auf
Z.B. ist der Schecke nicht erwünscht bzw. im VDH gar verboten. Trotzdem wird er (in den freien Vereinen) gezüchtet.
Der eine BZ sieht aus wie ein Havaneser und der nächste wie ein Pudel.
Das liegt u.U. auch an dem recht schwammig übersetzten Standard. So heißt es bei der Größe 3-4kg ideal. Was aber nicht heißt das der mit 6kg zu disqualifizieren ist.
Ich kenne den Bolonka u.a. von Ausstellungen und WA, und den dazugehörigen Gesprächen mit den Züchtern.
(war hier irgendwo gefragt worden) ;)


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 9. Februar 2019 19:02

Beitrag von Claudia » 9. Februar 2019 19:02

Jetzt hat das Würmchen von inzwischen 3 Monaten bei seinen neuen Besitzern auch noch die volle Dröhnung an Impfung bekommen mit Tollwut gleich dazu. Ich meine, das kommt sicherlich häufig vor, weil die neuen Besitzer noch von nix ne Ahnung haben und halt denken, was der Tierarzt sagt wird schon richtig sein. Aber das bei Hund Katze Maus zu zeigen. :kotz3:


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6402
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Käferchen » 9. Februar 2019 23:31

Beitrag von Käferchen » 9. Februar 2019 23:31

Na super und das mit 12 Wochen :vogel: . Mit 12 Wochen haben fast alle Welpen noch Antikörper von der Mutter und die machen
die Impfung unwirksam - heißt, die Impfung war dann im schlimmsten Fall komplett umsonst weil sie nicht greift. Die Tierärzte wissen das
auch ganz genau und bestellen bei Impfungen die vor der 16 Lebenswoche gemacht wurden , die Besitzer mit den Welpen für 4 Wochen
später nochmal, für eine Wiederholungsimpfung .... dann gibt es nochmal die volle Dröhnung und für den TA fein doppelt Geld, super :wut: .


Ich könnte aus der Haut fahren wenn ich sowas höre. Und auch noch Tollwutimpfung mit 12 Wochen, ich bin fassunglos.
Wer so dumm ist sich nicht mal vorher richtig zu informieren, ist selbst Schuld. Traurig ist es nur für die Welpen, die dass alles über sich
ergehen lassen müssen und dann vielleicht noch einen Schaden davontragen.


Anton
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 107
Vorname: Anton
Vorname: Anton

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Anton » 9. Februar 2019 23:40

Beitrag von Anton » 9. Februar 2019 23:40

JasminHN hat geschrieben:
29. Januar 2019 12:56

Wenigstens in der Zuchtordnung des Chihuahua-Klub Deutschland steht "Die Abgabe der Jungtiere ist frühestens am Tag der Vollendung der 10. Lebenswoche erlaubt."
Zuchtordnung Verband deutscher Kleinhundezüchter e.V.
Um einen wirksamen Impfschutz zu garantieren, darf ein Welpe frühestens 10 Tage nach komplett erfolgter 3-fach-Erstimpfung
abgegeben werden



Zuchtordnung Chihuahua Club
Die Abgabe von Welpen durch den Züchter darf nicht erfolgen, bevor eine Ahnentafel
erteilt ist, die Welpen geimpft und tätowiert sind sowie ein Mindestalter von zwölf
Wochen
erreicht ist.

Die beiden sind auch noch Rassebetreuende Vereine für den Chi im VDH ;)


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 10. Februar 2019 00:08

Beitrag von Claudia » 10. Februar 2019 00:08

Claudia hat geschrieben:
29. Januar 2019 20:40
Wenigstens in der Zuchtordnung des Chihuahua-Klub Deutschland steht "Die Abgabe der Jungtiere ist frühestens am Tag der Vollendung der 10. Lebenswoche erlaubt." :jubel:
Hallo Anton! Da hast du was falsch zitiert. Ich hatte das geschrieben !
Und wann soll die 3-fach-Erstimpfung sein, nach der der Welpe 10 Tage später abgegeben werden darf ?

Alles schon schlimm genug, aber am Allerschlimmsten, dass so was dann auch noch im Fernsehen bei Hund Katze Maus gezeigt wird und die Leute dann sich vielleicht noch bestätigt fühlen, dass sie alles richtig machen ! Und die vom Fernsehen haben auch absolut null Ahnung.
Ich habe ja übrigens bis heute keine Antwort auf meine Beschwerde-Mail wegen den 8 Wochen bekommen. Werde noch eine hinterher schicken wegen den Impfungen. :nono:


Cookie2008
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4015
Vorname: Raissa
Vorname: Raissa

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Cookie2008 » 10. Februar 2019 08:26

Beitrag von Cookie2008 » 10. Februar 2019 08:26

Käferchen hat geschrieben:
9. Februar 2019 23:31
Na super und das mit 12 Wochen :vogel: . Mit 12 Wochen haben fast alle Welpen noch Antikörper von der Mutter und die machen
die Impfung unwirksam - heißt, die Impfung war dann im schlimmsten Fall komplett umsonst weil sie nicht greift. Die Tierärzte wissen das
auch ganz genau und bestellen bei Impfungen die vor der 16 Lebenswoche gemacht wurden , die Besitzer mit den Welpen für 4 Wochen
später nochmal, für eine Wiederholungsimpfung .... dann gibt es nochmal die volle Dröhnung und für den TA fein doppelt Geld, super :wut: .
.
Das wusste ich gar nicht, wie übel :kotz2: die armen Würmchen... Das ist so traurig!


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 10. Februar 2019 10:58

Beitrag von Claudia » 10. Februar 2019 10:58

Käferchen hat geschrieben:
9. Februar 2019 23:31
Na super und das mit 12 Wochen :vogel: . Mit 12 Wochen haben fast alle Welpen noch Antikörper von der Mutter und die machen
die Impfung unwirksam - heißt, die Impfung war dann im schlimmsten Fall komplett umsonst weil sie nicht greift. Die Tierärzte wissen das
auch ganz genau und bestellen bei Impfungen die vor der 16 Lebenswoche gemacht wurden , die Besitzer mit den Welpen für 4 Wochen
später nochmal, für eine Wiederholungsimpfung .... dann gibt es nochmal die volle Dröhnung und für den TA fein doppelt Geld, super :wut: .

Ich könnte aus der Haut fahren wenn ich sowas höre. Und auch noch Tollwutimpfung mit 12 Wochen, ich bin fassunglos.
Wer so dumm ist sich nicht mal vorher richtig zu informieren, ist selbst Schuld. Traurig ist es nur für die Welpen, die dass alles über sich
ergehen lassen müssen und dann vielleicht noch einen Schaden davontragen.
So, jetzt muss ich hier aber auch nochmal nachfragen. Ich habe mir die Impfausweise von Nilly + Odette angeschaut und die haben beide bei ihren ja unterschiedlichen Züchterinnen auch ihre ersten Impfungen mit 8 Wochen und die zweiten Impfungen mit 12 Wochen bekommen. Du meinst Welpen sollen vor 12 Wochen noch überhaupt gar nicht geimpft werden? Das wäre mir auch neu. Ich hatte mich eigentlich "nur" wegen der zusätzlichen Tollwutimpfung mit 12 Wochen aufgeregt. Die haben meine natürlich nicht bekommen.
:wink:


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6402
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Käferchen » 10. Februar 2019 13:22

Beitrag von Käferchen » 10. Februar 2019 13:22

Claudia, ich schicke dir mal eine PN .... sprengt hier sonst das Thema :wink: .


Anton
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 107
Vorname: Anton
Vorname: Anton

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Anton » 10. Februar 2019 14:51

Beitrag von Anton » 10. Februar 2019 14:51

Claudia hat geschrieben:
10. Februar 2019 00:08
Claudia hat geschrieben:
29. Januar 2019 20:40
Wenigstens in der Zuchtordnung des Chihuahua-Klub Deutschland steht "Die Abgabe der Jungtiere ist frühestens am Tag der Vollendung der 10. Lebenswoche erlaubt." :jubel:
Hallo Anton! Da hast du was falsch zitiert. Ich hatte das geschrieben !
Und wann soll die 3-fach-Erstimpfung sein, nach der der Welpe 10 Tage später abgegeben werden darf ?

Alles schon schlimm genug, aber am Allerschlimmsten, dass so was dann auch noch im Fernsehen bei Hund Katze Maus gezeigt wird und die Leute dann sich vielleicht noch bestätigt fühlen, dass sie alles richtig machen ! Und die vom Fernsehen haben auch absolut null Ahnung.
Ich habe ja übrigens bis heute keine Antwort auf meine Beschwerde-Mail wegen den 8 Wochen bekommen. Werde noch eine hinterher schicken wegen den Impfungen. :nono:
Die erste Impfung erfolgt beim Züchter meist mit der 8. Lebenswoche, evtl. aufgrund des Gewichtes auch etwas später. Wenn man dann 10 Tage dazu rechnet ist man auch bei ca. 10 Wochen und mehr ;)


Anton
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 107
Vorname: Anton
Vorname: Anton

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Anton » 10. Februar 2019 14:57

Beitrag von Anton » 10. Februar 2019 14:57

Käferchen hat geschrieben:
9. Februar 2019 23:31
Na super und das mit 12 Wochen :vogel: . Mit 12 Wochen haben fast alle Welpen noch Antikörper von der Mutter und die machen
die Impfung unwirksam - heißt, die Impfung war dann im schlimmsten Fall komplett umsonst weil sie nicht greift. Die Tierärzte wissen das
auch ganz genau und bestellen bei Impfungen die vor der 16 Lebenswoche gemacht wurden , die Besitzer mit den Welpen für 4 Wochen
später nochmal, für eine Wiederholungsimpfung .... dann gibt es nochmal die volle Dröhnung und für den TA fein doppelt Geld, super :wut: .


Ich könnte aus der Haut fahren wenn ich sowas höre. Und auch noch Tollwutimpfung mit 12 Wochen, ich bin fassunglos.
Wer so dumm ist sich nicht mal vorher richtig zu informieren, ist selbst Schuld. Traurig ist es nur für die Welpen, die dass alles über sich
ergehen lassen müssen und dann vielleicht noch einen Schaden davontragen.
Nun, da gibt es halt auch Regeln (Zuchtordnung) die besagt das die Wurfabnahme meistens mit spätestens 12 Wochen erfolgen muß. Dabei muß der Welpe geimpft sein, sonst gibt es keine Abnahme. Man könnte jetzt sicherlich eine Verlängerung beantragen, aber wann möchtest du den elpen den abholen? Mit einem halben Jahr?

Aber ich gebe dir Recht, es ist von den TA wirklich unverantwortlich einen geimpften Welpen der gerade mal 1 Kg wiegt im Abstand von 4 tatsächlich nochmals 2 impfen zu wollen.


Käferchen
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 6402
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Käferchen » 10. Februar 2019 15:51

Beitrag von Käferchen » 10. Februar 2019 15:51

Solange ich gezüchtet habe, war die Wurfabnahme an keine Impfpflicht gekoppelt. Pflicht vor der Wurfabnahme war aber der Chip.


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 10. Februar 2019 18:49

Beitrag von Claudia » 10. Februar 2019 18:49

Danke an Kerstin und Anton :gruss:
Und ich habe jetzt nochmal ne Mail losgeschickt, dass ich noch keine Antwort auf meine Mail wegen der Abgabe mit 8 Wochen habe, und dann die neue Beschwerde wegen der Kombi-Impfung mit Tollwut. Wird sich aber wahrscheinlich eh keiner für interessieren oder drauf reagieren. :x


Anton
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 107
Vorname: Anton
Vorname: Anton

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Anton » 10. Februar 2019 19:32

Beitrag von Anton » 10. Februar 2019 19:32

Käferchen hat geschrieben:
10. Februar 2019 15:51
Solange ich gezüchtet habe, war die Wurfabnahme an keine Impfpflicht gekoppelt. Pflicht vor der Wurfabnahme war aber der Chip.
Es gibt ja so viele Vereine und jeder kocht sein eigenes Süppchen.
Für die 3 VDH Vereine für den Chi ist impfen (und natürlich auch chippen) Pflicht.
Das tätowieren wurde schon vor Jahren in D verboten bzw. ist nur noch mit Vollnarkose erlaubt (macht natürlich niemand bei einem Welpen)


Ulrike66
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 962
Vorname: Uli
Vorname: Uli

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Ulrike66 » 3. April 2019 23:12

Beitrag von Ulrike66 » 3. April 2019 23:12

Hallo, ich hole das Thema noch mal hoch...

Gestern beim Gassi habe ich einen Zwergspitzwelpen kennengelernt. Die süße Maus war 8 Wochen alt und 800 g schwer :staunen:

Ich war auch leicht geschockt und hsbe gefragt, ob sie vom Züchter ist und da meinte die Besitzerin ja, vom Züchter aus Hamburg....


Aika
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 42
Vorname: Fränzi
Vorname: Fränzi

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Aika » 4. April 2019 08:22

Beitrag von Aika » 4. April 2019 08:22

Ulrike66 hat geschrieben:
3. April 2019 23:12
Die süße Maus war 8 Wochen alt und 800 g schwer :staunen:

Ich war auch leicht geschockt und hsbe gefragt, ob sie vom Züchter ist und da meinte die Besitzerin ja, vom Züchter aus Hamburg....
Ja, die meisten uninformierten Welpen-Käufer bezeichnen den Verkäufer einfach als "Züchter", egal, ob seriöser VDH-Züchter (der niemals einen unter 1 kg-Welpen abgeben würde), Vermehrer, "Hobby-Züchter" im Hinterhof oder aus dem Kofferraum.
Schrecklich, sowas! :nono:


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 4. April 2019 21:03

Beitrag von Claudia » 4. April 2019 21:03

Ulrike66 hat geschrieben:
3. April 2019 23:12

Gestern beim Gassi habe ich einen Zwergspitzwelpen kennengelernt. Die süße Maus war 8 Wochen alt und 800 g schwer :staunen:
Hoffentlich hast du ihr gesagt, dass kein seriöser Züchter einen Welpen so früh abgibt. :nono:


Ulrike66
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 962
Vorname: Uli
Vorname: Uli

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Ulrike66 » 5. April 2019 00:21

Beitrag von Ulrike66 » 5. April 2019 00:21

Natürlich habe ich sie drauf angesprochen, dass ich mich wundere, dass ein Welpe einer solch kleinen Rasse schon mit 8 Wochen abgegeben wird und ein Chihuahua Welpe von einem seriösen Züchter erst mit 12 Wochen. Darauf hatte sie aber wie vermutet keine wirkliche Antwort :nono:


Thema eröffnet:
Claudia
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 764
Vorname: Claudia
Vorname: Claudia

Re: hundkatzemaus-Welpenabgabe mit 8 Wochen

Beitragvon Claudia » 5. April 2019 19:53

Beitrag von Claudia » 5. April 2019 19:53

:daumen: Gut gemacht !
Aber dann war das mal wieder so jemand, der sich vor dem Kauf überhaupt nicht informiert hat. :wut:

Antworten