Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile, z.B. eine Suchfunktion!

ACHTUNG! Nach der Registrierung verschickt das Forum eine Aktivierungsmail. Eventuell kann die Mail in Eurem Spamordner landen, bei fehlendem Aktivierungslink bitte dort nachschauen!

Junghund neu in der Familie

Infos zu Kauf, Wesen, Haltung, Anforderungen, Erziehung

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
polly123
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 12
Registriert: 1. Juli 2021 10:28
Vorname: Anna
Vorname: Anna

Junghund neu in der Familie

Beitragvon polly123 » 8. Mai 2022 21:57

Beitrag von polly123 » 8. Mai 2022 21:57

Moin seit letzter Woche wohnt Elsa bei uns war recht spontan.
Bei uns leben schon Emma 14 Jahre und Polly grad 1 Jahr geworden. Diese beiden hab ich in der Welpenzeit aufgenommen.

So nun zu Elsa. Sie ist 1.5 Jahre alt und war ursprünglich ein "Kinderspielzeug" also keine Prägung und Erziehung dafür aber Schokolade (unfassbar)
Dann wurde sie weitergeschoben an ein älteres Ehepaar welches sich ein kleines ruhiges kuscheliges Tier vorgestellt. waren dann mit dem seht lebendigen Hund stark überfordert und Elsa war immer die Chefin.
Über die Hundeschule hab ich davon erfahren und hab mit meinem Mann das wir ihr ein endgültiges zu Hause geben möchten.
Sie kennt nicht viel und ist schon dominant Menschen gegenüber woran wir noch viel arbeiten müssen. Mit meinen anderen beiden Hunden kommt sie super klar und ordnet sich auch unter.

Wie kann ich ihr denn dieses dominante Verhalten abgewöhnen?
Bild

HunsrückChis
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3323
Registriert: 5. April 2019 14:25
Vorname: Yvonne
Vorname: Yvonne

Re: Junghund neu in der Familie

Beitragvon HunsrückChis » 8. Mai 2022 22:15

Beitrag von HunsrückChis » 8. Mai 2022 22:15

Hallo Anna,
dass sie sich im Rudel gleich einordnet ist ein gutes Zeichen :ja: zum Thema Dominanz gegenüber Menschen kommt es auf die jeweilige Situation an....zu welcher Gelegenheit zeigt sie denn welches Verhalten konkret?
Unabhängig davon: Um eure Bindung/Vertrauen stabil aufzubauen (was auch das unterbinden unerwünschten Verhaltens begünstigt) würde ich direkt mit der Erziehungsarbeit beginnen. Das heißt positive Bestärkung dessen was gut läuft durch Verstärkung mit dem gleichen Kommando und besonderer Stimmlage und vor allem gesundem mageren Leckerchen .... und sofortiger Abbruch der Situation/ Verhalten mit einmaligem Abbruchkommando....sofort Aufmerksamkeit umleiten und aus der unerwünschten Situation rausgehen, bei Erfolg loben...
Ich arbeite in der Grunderziehung bis sie "nur" noch auf Stimme reagieren mit clicker/Targetstick/ Leckerchen....am besten von ganz vorne anfangen, touch, sitz usw
Schnappt/knurrt sie wenn ihr euch neben sie setzen wollt muss Couch/Sessel ab sofort tabu für sie sein....konsequent in ein Körbchen/auf einen festen Platz schicken. Schnappen unterbinde ich sofort, wer Angst / Erschrecken zeigt und den Hund damit durchkommen lässt verliert ;-)
Viele Grüße und einen guten Start!
Schön dass ihr ihr eine Chance gebt :gassi2:

Motsi
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 9
Registriert: 28. Januar 2022 18:49
Vorname: Susann
Vorname: Susann

Re: Junghund neu in der Familie

Beitragvon Motsi » 15. Mai 2022 12:47

Beitrag von Motsi » 15. Mai 2022 12:47

Ist sie wirklich dominant oder durch die Vorgeschichte einfach fehlgeprägt was manche Situationen angeht, einfach weil sie sich als "Spielzeug" irgendwie wehren musste?
Erläutere mal bitte mehr dazu.

Thema eröffnet:
polly123
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 12
Registriert: 1. Juli 2021 10:28
Vorname: Anna
Vorname: Anna

Re: Junghund neu in der Familie

Beitragvon polly123 » 16. Mai 2022 21:00

Beitrag von polly123 » 16. Mai 2022 21:00

Also sie knurrt meinen Mann an wenn er sich aufs Sofa setzt und das macht sie auch manchmal bei den Kindern
Ich denke vieles hat mit der Vergangenheit zu tun als "Spielzeug " musste sie sich sicher verteidigen
Sie hat meine alte Hündin auch schon einige Male angegriffen ich habe das erst nur beobachtet allerdings unterbinde ich das mittlerweile

Erschwerend kommt grad dazu das Elsa läufig ist und ziemlich drüber es ist ihre zweite Läufigkeit sie will Polly ständig besteigen
Antworten